Für Musiker: Tonara verwandelt das iPad in ein Notenbuch

Nein, diesmal geht es nicht um Schulnoten, sondern um Noten fürs Gitarre oder Klavier spielen.

Jeder Musiker wird das Problem kennen: Man schlägt das Notenbuch auf, fängt an zu spielen, erreicht das Ende der Seite und muss dann unterbrechen, um eine Seite weiter zu blättern. Mit Tonara (App Store-Link) gehört das lästige Umblättern der Vergangenheit an.


Die Applikation an sich ist gratis, doch die einzelnen Musikstücke müssen via In-App-Kauf erworben werden. Diese bewegen sich im Preissegment zwischen 79 Cent und 2,99 Euro. Das iPad hört genau zu und blättert zum richtigen Zeitpunkt um. Außerdem erkennt die App, wenn man langsamer oder schneller spielt als angegeben.

Zusätzlich gibt es ein Metronom, die aufgezeichneten Stücke können erneut angehört werden und außerdem kann man sie an Freunde verschicken. Das eingebettete Video (YouTube-Link) zeigt genau, was die App macht und kann.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Das ist richtig genial! 😀

    Jeder, der Klavier spielt oder gewisse Instrumente, der weiß, wie lästig es ist während dem Spielen umzublättern.

    Ich frage mich aber, wie man sich für diese App neue Noten besorgt? InApp-Käufe? Falls ja, bestimmt nicht vollständig …
    Kann man eigene Dateien wie Midi hochladen? Oder gibt es ein anderes besseres Notensatzformat? Midi formatiert vielleicht nicht optimal zum Spielen …

  2. Per inApp kaufen (links oben auf Store gehen). Die Noten sind auf das ipad2 formatiert, was anderes geht also zumindest momentan nicht.
    Die Idee ist super und es klappt wunderbar!

  3. Scheint aber einen länderabhängigen Store zu geben. in den Videos haben sie auch Pop-Musik abgebildet im Store. Diese Songs sind aber bei mir nicht im Store enthalten.
    schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de