Mobile Daten: Widget zeigt Datenverbrauch für Telekom und Congstar

Ab sofort im App Store verfügbar

Oftmals sind es die kleinen Apps, die einzelne Nutzer ganz besonders helfen. Falls ihr euren Mobilfunk-Tarif bei der Telekom oder Congstar habt, könnt die Neuerscheinung Mobile Daten Widget (App Store-Link) etwas für euch sein. Was die App kann, ist schnell erklärt.

Sie zeigt in zum Start drei verschiedenen Widgets an, wie viel von eurem monatlichen Datenvolumen ihr bereits verbraucht habt. Nicht mehr und nicht weniger. Dafür bezahlt ihr zum Start einmalig 2,29 Euro, später wollen die Entwickler für Neukunden auf ein Abo-Modell wechseln und für alle Nutzer regelmäßig neue Widgets anbieten.


Diese drei Widgets beschreiben die Entwickler wie folgt:

Die simpelste Variante zeigt das Restdatenvolumen in Prozent, wie man es von der Batterieanzeige bei Apple gewohnt ist. Ein weiteres Widget nennt hingegen konkrete Zahlen in MB und GB.

Ein drittes Multifunktionswidget mit dem Namen „Forecast & Verbrauch“ bietet mit dem Smiley einen Indikator, der angibt, wie wahrscheinlich es ist, dass das Datenvolumen noch bis zum Ende der Abrechnungsperiode reicht. Zudem wird angezeigt, wie viel weniger oder mehr man im Vergleich zur Vorwoche verbraucht hat.

Nun bin ich persönlich in der glücklichen Lage, mit einem Datenvolumen von 24 GB und meinem derzeitigen Surf-Verhalten nicht wirklich auf den Verbrauch achten zu müssen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass es Nutzer gibt, bei denen das anders aussieht. Und da kann es sicherlich nicht schaden, wenn man den aktuellen Verbrauch mal eben auf dem Homescreen einsehen kann, ganz ohne eine App öffnen zu müssen. Oder wie seht ihr das?

‎Mobile Daten Widget
‎Mobile Daten Widget
Entwickler: Infovole
Preis: 2,29 €

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

      1. Wie soll sich Appgefahren finanzieren wenn ihr die nutzlose Apps nicht kauft?? Wenn es so weiter geht dann gibt es in Dezember keinen Weihnachtskalender!

  1. Off Topic: Es gibt nur eine einzige Seite, die Safari auf meinem iPad Pro einfriert: appgefahren.de.
    Gibt es diese Meldung von Lesern nicht häufiger? Echt nervig.

  2. Die Telekom bietet mehrere kostenlose Möglichkeiten, das verbrauchte bzw. verbliebene Datenvolumen abzufragen. Dafür wird nun wirklich keine kostenpflichtige App mit zukünftigen Abo benötigt.
    Dieser Beitrag zeigt erneut, dass hier Werbung absolute Priorität hat. Ist auch kein Problem, wenn diese als solche gekennzeichnet ist. Schließlich müssen die Macher ja auch von etwas Leben.
    Aber eigentlich erwarte ich hier Beiträge, die Themen aus der Apple-Welt behandeln und z. B. neue Apps vorstellen, die einen wirklichen Wert haben ( auch kostenpflichtige), da man selbst diese im AppStore nicht immer in dem Wust des Angebots finden kann.

  3. Trotzdem… braucht kein Mensch, schon mal gar nicht als Abo. Wozu soll ich ständig sehen ob ich z.b. noch 87% habe oder ob das Restvolumen noch 85,4% beträgt. Ich kann mich auch anders beschäftigen. Bei der Gelegenheit, weil es auffällig ist: So sehr ich appgefahren schätze für die News und die häufigen Hardware-Tests, die stark vom Nutzwert geprägt sind (weiter so), so uninteressant sind die App-Vorstellungen. Viel zu viel Reports über alberne (Apple) Spiele mit mieser Comic-Grafik und eben viel zu viel Erwähnung von Sinnlos-Apps. Aber gut, das ist vielleicht der „Preis“, den man virtuell zu zahlen hat. Deswegen: Man kann‘s nicht allen recht machen, aber gut macht ihr euren Job, Länge über alles gesehen…. Danke!!

  4. Für mich sind die Vorstellungen von neuen Apps am interessantesten.
    Ich wurde durch appefahren schon auf viele tolle Apps hingewiesen , die ich wahrscheinlich im App Store so nicht entdeckt hätte.
    Danke …. und macht weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de