Neue Version für das iPhone: Der Akinator ist zurück

Vor einigen Wochen ist der Akinator spurlos aus dem App Store verschwunden. Nun gibt es wieder eine heiße Spur.

Was genau hinter den Kulissen abgelaufen ist, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht einschätzen, vermutlich spielte das Urheberrecht eine gewichtige Rolle. Fakt ist jedenfalls, dass die Akinator-Apps für iPhone und iPad vor mehreren Wochen aus dem App Store verschwunden sind und es seit Donnerstag eine neue iPhone-Version vom ursprünglichen Erfinder des Akinators gibt.


Für die nächste Party können wir euch den allwissenden Flaschengeist jedenfalls nur empfehlen. Schade finden wir hingegen die Tatsache, dass „Akinator the Genie“ (App Store-Link) eine komplett neue App ist und damit auch von bisherigen Käufern erneut mit 1,59 Euro bezahlt werden muss.

Die komplett in deutscher Sprache vorhandene App errät eine Person, die ihr euch ausgedacht habt. Das funktioniert erstaunlich gut und nicht nur mit Persönlichkeiten wie Angela Merkel oder Steve Jobs, sondern auch mit euch selbst, eurer Ex oder eurer Schwester.

Es handelt sich um einen ausgeklügelten Algorithmus, der Anhand von vielen aufeinander folgenden Ja/Nein-Fragen passende Personen findet. Das Ganze funktioniert leider nur mit bestehender Internetverbindung, aber eben auch ausgesprochen gut.

Als Gag und zum Vorzeigen halten wir den Akinator daher für eine echt lustige Sache. Nicht ganz verstehen wir die Politik hinter den Kulissen und das momentane Fehlen der iPad-Version – viel Aufwand wäre das ja nicht gewesen.

Anzeige

Kommentare 44 Antworten

    1. In diesem Fall offenbar nicht (also kein Murks). Es gibt dzt. noch eine App namens Akinator Academy vom ursprünglichen Entwickler.
      Falls das nicht ein ganz frecher Trick ist (mit einer neuen/zweiten Firma die App wiederauflegen), darf man dem neuen Rechteinhaber schon zugestehen, dass er von allen (für ihn) neuen Kunden Geld verlangt.

      BTW: Mir fällt aber schon negativ auf, dass letztens einige Titel „neu“ aufgelegt wurden – Tetris, Bejeweled, jetzt Akinator… (Hoffentlich keine neue Masche, um die Gratis-Updates zu umgehen!?)

      1. Bei Akinator hat es wohl wirklich urheberrechtliche Gründe. Zu den anderen beiden: Kostenlose Updates wären natürlich die beste Lösung gewesen, Tetris 2 und Bejeweled 3 hätten es aber auch getan.

  1. Sehr ärgerlich für alle, die die App bereits gekauft hatten. Ich hab sie in der ersten und letzten Gratisaktion bekommen. Jetzt weiß ich auch warum. Schön Werbung machen damit man die neue Version kauft. Und nebenbei die alten Kunden erneut zur Kasse beten. Sehr kundenfreundlich!

  2. Ich hab beide Versionen und solange die User fleißig die Datenbank füttern, funktioniert die auch weiterhin super. Trotzdem schade, dass es jetzt mehrere Versionen gibt. Wäre echt mal interessant, was der genaue Grund war. Das Internet gibt dazu nicht viel her.

    Mal kurzes Off-Topic:
    Das einzige, was ich bei Infinity Blade II noch nicht verstanden habe, ist die Geschichte mit den Edelsteinen – und zwar: Was für eine Wirkung haben die „Extra Ablegen+ Edelsteine“ wie „Ablegen Edelstein +100%“? Das Spiel erklärt es leider nicht, hab’s selbst noch nicht herausfinden können und das Internet gibt auch mehr auch nichts dazu. Vielleicht ist es auch nur blöd übersetzt wie „bringt 10 Schild 10“ ^^

    1. Obwohl Infinity Blade II meinen Charakter nicht gespeichert hat und daher auch meine ganzen Edelsteine weg sind, würde es mich trotzdem auch interessieren, was dieser „Ablegen-Edelstein“ für Vorteile bringt (zum Verkäufen sind sie auf jeden Fall gut!). Hab zwar schon im Internet gesucht und auch auf der offiziellen Homepage nachgeschaut, konnte aber nichts finden.

    2. Ärgerlich, wenn es nicht speichert oder nicht mehr laden lässt. Ging mit mal bei RR2 so, aber anderes Thema.
      Mir ist vorhin erst was aufgefallen, dass ich nach dem Kampf weniger Geld hatte, als zuvor, obwohl ich welches gewonnen habe. Ich hatte einen Ablegen +134%-Stein. Könnte hinkommen, dass mir genau 34% (in Bezug vom Gewinn) vom Konto abgezogen worden. Allerdings weiß ich nicht, wohin es gewandert ist. Vielleicht gibts ja mal Zinsen 😉 Der Wert des Steins betrug aber nach wie vor 12.500. Ein Mysterium, was gelöst werden muss.

      1. So schlimm dann wohl doch nicht ^^ Hab jetzt die Faxen dicke und schreib denen von Stuhl Unterhaltung mal eine Mail. Vielleicht kommt was zurück.

  3. Deswegen gab’s Akinator zum Schluss ein paar Stunden gratis, ach so. Was ist das denn für eine Leuteverdummung, wenn man sich jetzt sowieso die 1,59 € teure App. kaufen muss?
    Dann hätte der neue Anbieter bzw. alte Urheber die App. wenigstens für 24 Stunden gratis online stellen können. Vielleicht tut er’s ja noch…

    1. Wieso sowieso bezahlen muss? Hab mir den Akinator auch bei der letzten gratis Aktion geholt und der funktioniert nach wie vor einwandfrei. Also der der ihn hat muss ja nicht nochmal bezahlen

      1. Ist vielleicht aber nur noch eine Frage der Zeit bis die alte Version nicht mehr funktioniert. Vorstellen könnte ich es mir auf jeden Fall.

          1. Ich dachte eher an den Algorithmus, bzw. die Datenbank auf die ja ständig zugegriffen wird. Da es einen neuen Urheber gibt muss vielleicht der alte Server getrennt werden.

          2. Liegt nahe. Der Urheber ist ja jetzt wieder der alleinige Rechteinhaber und der wird eher nicht erlauben, dass andere (alte) Apps seinen Algorithmus verwenden. Könnte dann ja jeder kommen.

    2. Also ich finde es eine große Unverschämtheit, egal ob es eine neue Firma nun ist oder nicht, es war der eine Hersteller und wenn der zu dämlich ist um sich das Patent zu holen, dann hat er Pech, nochmal bezahl ich den Misst nicht!!!
      Zudem kann man den Akinator im Internet eh GRATIS nutzen. . . einfach mal bei Google suchen!
      Ich bin da der Meinung der meisten hier und finde ein Einfaches UPDATE wäre eine Lösung gewesen, wenn er so sehr auf das Geld angewiesen ist, hätte er mit seinem Geschäftspartner eine Lösung gefunden und sich ausbezahlen lassen.

  4. Wenn ich ein Produkt kaufe gehe ich davon aus dass es Funktioniert und zwar genau in dem Umfang der beschrieben wird. Diese App ist also nicht funktionstüchtig und wird neu angeboten wobei der Nutzer der die „alte“ Version gekauft hat diese einfach nicht mehr nutzen kann… Verkaufe ich also eine Software, habe ich demnach die Möglichkeit fantastisches über deren Funktionsumfang zu behaupten und bin nicht einmal verpflichtet diese Funktionen dem Nutzer zugänglich zu machen? Ich sollte diesen Tatsachen entsprechend also entweder eine solche App produzieren und sie mit einer permanenten Fehlermeldung versehen dadurch abkassieren oder die Hersteller/Vertreiber solcher Apps verklagen. Ich bin echt sauer, es steht ausser Frage dass die App Akinator wenn sie Funktioniert einmalig und empfehlenswert ist aber sie Funktioniert nicht mehr. Unter solchen Umständen würde ich keinesfalls diese App bzw. deren „Nachfolger“ empfehlen. Finger weg!

    1. Ich verstehe Deine Ausführung nicht, denn meine alte Version funktioniert einwandfrei, gerade eben noch einmal probiert. Und die alte Version habe ich bezahlt und auch bekommen. Warum sollte ich denn eine neue Version kostenlos erhalten?

  5. Versteh euch nicht bei mir funktioniert die „alte“ akinator app genauso wie vorher auch und wer sie sich noch nicht gekauft hat holt halt die andere… Hab z.b grad aus spaß george clooney gesucht hat auch direkt geklappt

  6. Okay sie funktioniert wieder. Ich habe sie jedoch vorher mehrmals gestartet und wieder geschlossen da bei mir so etwas wie An error occures internet oder auch connection failed etc. Ich habe jetzt den Schriftzug/Button für die Startseite gefunden mit dessen Hilfe das ganze wieder Funktioniert … Komisch… Naja allerdings habe ich jetzt Werbung in der App… Dafür habe ich nicht bezahlt…..

    1. Da hast du recht. Werbung gibt es jetzt. Nervt wirklich, obwohl die App für mich durch die letzte Aktion kostenlos war. Wahrscheinlich macht man so noch Umsatz mit der App.

  7. Eine bedeutende Softwareschmeide hat zuletzt für ihr millionenfach verkauftes Produkt auch kein Update mehr angeboten, man war gezwungen erneut 800 Euro hinzublättern. Ich kann daher leider den Bohai um 1 Euro 59 Cent nicht so wirklich nachvollziehen. Aber wahrscheinlich stehe ich da mit meinem Unverständnis hier ziemlich alleine in der Gegend rum… 😉

    1. Wenn es sich um eine neue Version des alten Produkts handelt, ist ein Neukauf auch logisch und erforderlich. Das ist bei Photoshop, Windows, OS der Fall, um nur ein paar einschlägige Beispiele zu nennen. Darüber regt sich ja niemand auf. Es geht auch nicht um den Betrag, sondern darum, dass exakt dieselbe Software nur aufgrund Rechteinhaberwechsel vermutlich früher oder später ein zweites Mal gekauft werden muss. Nur darum geht es. Adobe, Microsoft oder Apple würde so einen Hammer nicht bringen, um wieder mit dem Vergleich zu hochpreisigen Programmen zu schließen.

      1. Doch, doch, die haben das auch gebracht! Immer wieder wurden Produkte kleinerer Softwareschmieden aufgekauft und vom neuen Besitzer neu herausgebracht… Man denke nur an z,B. Corel PaintShop oder die Ulead-Produkte. ;0)

        Ich weiß auch nicht, warum beim Akinator jetzt so ein Geschrei gemacht wird!? Wenn der Rechteinhaber gewechselt hat, ist die Sache zwar tragisch, aber voll OK. (Anders als z.B. letztens bei Tetris oder Bejeweled, wo die „alten“ Versionen plötzlich weg waren und durch „neue“ gleichen Namens ersetzt wurden – das regt mich viel mehr auf und hat ’ne viel schiefere Optik!!!)

        1. Wenn jetzt Apple an einen neuen Inhaber verkauft würde und Dein Guthaben vom AppStore weg wäre, wäre das dann auch O.K.?

          Rechteinhaber haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten.

        2. Tetris und Bejeweled sind jetzt völlig neu, andere Spielmodi sind dazugekommen, nicht mehr vergleichbar mit den alten Versionen, genau wie Corel Paint Shop oder die eher schlechten Produkte von Ulead. Danach sind jeweils völlig neue Produkte auf den Markt gekommen. Konsequenz: Neukauf, was absolut richtig und normal ist. Die Entwickler haben einen Fehler gemacht und hätten das neue Tetris jetzt Tetris Worlds nennen sollen bzw. Bejeweled 3. Es sind nun mal eigenständige Spiele, die nicht nur ein Update darstellen.
          Corel Paint Shop oder Ulead waren einfach nur ungeliebte Konkurrenten, das Endprodukt daraus ist unverhältnismäßig besser und neu, nicht nur neu rausgebracht von einem anderen Hersteller.
          Beim Aktionator hingegen hat sich inhaltlich gar nichts geändert, darum geht’s.

          1. @Rüdiger&Guntbert: Wir können jetzt Erbsenzählen bis zum Umfallen und Vergleiche aufführen ohne Ende… ;0)

            Tatsache ist:
            – Tetris wurde vom selben Publisher aus dem AppStore entfernt und sofort wurde wieder ein „neues“ Spiel gleichen Namens veröffentlicht. Wenn es sich um eine erweiterte Version handelt und kein völlig anderes Spiel (und das ist der Fall), dann ist das eine klare Umgehung der „Gratis-Updates“-Regel. Der Titel ist hier der Knackpunkt – ich habe „Tetris von EA“ gekauft und soll jetzt für „Tetris von EA“ erneut zahlen???
            – Besonders pikant finde ich dabei das Entfernen des „Vorgängers“, das ja eigentlich nur bei einem Update wirklich Sinn macht. Und das jetzt mit „Tetris für iPad“ der Ärger vorprogrammiert ist – wie lange wird’s das noch geben, wieviele werden es als vermeintliche iPad-Version des iPhone-Titels kaufen und enttäuscht sein usw.?!

            Zum Akinator:
            – Hier bringt ein anderer Publisher eine nur leicht abgewandelte App „neu“ heraus. Die „alte“ Version ist natürlich aus dem AppStore verschwunden. Ich habe „Akinator von Scimob“ gekauft und soll jetzt für „Akinator the Genie von Elokence“ erneut zahlen?!
            – Neuer Titel, neuer Publisher = neu zahlen (was denn sonst?). Und beschweren könnt ihr euch wohl nur bei Scimob – die haben euer Geld und bieten euch das Spiel nicht mehr…

    2. Zwischen dem iPhone 4 und dem 4S gibt es Unterschiede. Zwischen der alten Akinator App und der neuen App keinen. Fällt dir was auf, Al@Munich?

  8. Also die alte Version hat jetzt Werbung 1,59 bezahlt das die jetzt mit Werbung voll genullt ist? Also das ist eine Frechheit
    Boykottieren nicht kaufen

  9. Ich habe Akinator nie geladen.
    Aber wenn zahlende Kunden so verarscht wurden, dann werde ich es auch nicht laden.
    Auch nicht, wenn es die App mal kostenlos geben sollte.

  10. Hat die neue AKINATOR-Version auch wieder Werbung???
    Das fand ich bei der Ursprungsversion echt nervig. Am Anfang, als ich es gekauft hatte, war es noch ohne Werbung und dann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de