Neuer Volkswagen: Gratis-Rennspiel und Hotspot-Code

14 Kommentare zu Neuer Volkswagen: Gratis-Rennspiel und Hotspot-Code

Volkswagen startet ja gerade mit dem neuen up! durch – auch für iPhone- und iPad-Nutzer gibt es dadurch zwei nette Angebote.

Wer mit dem immer noch kostenlosen Asphalt 6 (zum Artikel) nichts anfangen konnte, weil er es schon durchgespielt hat oder einfach nicht auf 3D-Rennspiele steht, kann einen Blick auf die neue Volkswagen up! Challenge (App Store-Link) werfen. Das kostenlose Werberennspiel erinnert eher an Titel wie Micro Machines.


Die Universal-App für iPhone und iPad ist vor zwei Tagen erschienen. Auf immerhin drei verschiedenen Rennstrecken geht es zum Beispiel gegen fünf Computer-Gegner zur Sache – dabei kann man über Beschleunigungsstreifen fahren oder Power-Ups einsammeln, um Abkürzungen freizuschalten.

Wer das Gratis-Spiel auf mehrere Geräte lädt, kann im Multiplayer-Modus auch gegen seine Freunde antreten. Wer dabei ein iPad im Einsatz hat, kann dieses sogar als große Übersichtskarte für die ganze Rennstrecke nutzen.

Volkswagen hat aber noch etwas mehr im Angebot. Auf der Webseite up-ins-netz.de kann man sich einen Promo-Code für eine einstündige Nutzung eines Telekom-Hotspots besorgen, leider nur in Köln, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Berlin und Dresden. Hier gibt es wirklich keinen Haken – ihr müsst lediglich eine Adresse und eure Mobilfunknummer angeben (der Code kommt per SMS). Ihr solltet lediglich darauf achten, KEINEN Haken bei „Datenschutzrechtliche Einwilligung: Ich bin damit einverstanden“ zu setzen. Eine Stunde surfen kostet sonst 4,95 Euro.

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Funzt das mit den Code auch, wenn ich das ganze über mein nicht iPhone mache, und dann mit dem iPod reinwill? Wie lange wäre dieser Code gültig?

  2. Man man das
    Die Telekom mal langsam nicht lernt – 5 euro die std für online? Gehts noch? Welcher Honk ausser Buisness Leute machen das, die Gleiches von der Steuer zumindest absetzen können? Ist doch krank was die Telekommunikations-Unternehmen hier verlangen – und dann wundern die sich über den Abgang von Kunden – aber back to Topic – linke nummer mit dem Haken den man setzen muss – das Spiel selber geht so nette Umgebung etc…..

    1. Wenn jemand unbedingt ein IPhone haben will dann sollte er den entsprechenden Vertrag dazu holen. Telekom bietet genug Verträge mit Hot Spot Flat an….

  3. Naja, das Spiel ist so für ein Werbespiel vielleicht OK, aber wenn der in der Realität solche Geräusche und das Fahrverhalten an den Tag legt, dann brauche ich keine Probefahrt.

    Bei den Telekomtarifen ist in der Regel eine Flat für die Hotspots drin, also hat die Telekom schon gelernt und wer von extern rein will, muß halt zahlen. Übrigens gewinnt die Telekom seid einiger Zeit wieder mehr Mobilfunkkunden, aber das nur am Rande.

    Sonst eine nette Sache, die sich die Marketingexperten von VW ausgedacht haben, ohne appgefahren hätte ich davon aber auch nichts mutbekommen, also noch mal einen Dank an das Team.

          1. Also bei mir reicht Vodafone sogar weit nach Polen rein!
            Polnische Firmen nutzen dies immer mehr um sich von
            deutschen Kunden kontaktieren zu lassen über Anzeigen
            In der Presse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de