NOMAD: Titan- und Stahl-Watch-Armbänder jetzt auch für 38/40/41 mm-Modelle

Jeweils zwei Farbvarianten erhältlich

Der bekannte Zubehör-Hersteller NOMAD aus den USA ist auch bei uns immer wieder gern gesehener Gast in der Berichterstattung. Das Unternehmen stellt seit einigen Jahren sehr hochwertige, aber dezent designte Accessoires für unsere liebsten Apple-Geräte her. Auch für die Apple Watch hat NOMAD mittlerweile ein ganzes Repertoire an Zubehör verfügbar, allen voran stilvolle Armbänder aus Silikon, Leder oder Metall.

Die Exemplare aus Titan und Edelstahl sind nun auch für die kleineren Apple Watch-Modelle in den Größen 38, 40 und 41 mm verfügbar. Die aus zahlreichen Metallgliedern gefertigten Premium-Armbänder sind an die Handgelenksgrößen anpassbar und verfügen über eine kratzresistente Oberfläche sowie einen eleganten Magnetverschluss.


Das Titan-Band ist in Schwarz und Silber erhältlich und wird aus robustem Grad 2-Titan gefertigt, welches der Apple Watch im Handumdrehen ein elegantes Aussehen verleiht, ohne sie am Handgelenk unnötig zu beschweren. Dank des beigelegten Werkzeugs zum individuellen Verstellen der Länge passt das Armband an so gut wie jedes Handgelenk. Eine diamantähnliche Kohlenstoffschicht (DLC) soll es besonders kratzresistent machen. Das Titanband ist 50 Gramm leicht und 18,3 mm breit und ist in allen Größen für 249,99 USD (ca. 237 Euro) auf der Website von NOMAD erhältlich.

Ähnliche Spezifikationen weist auch das NOMAD Steel Band aus Edelstahl auf, das ebenfalls nun für die Watchgrößen 38, 40 und 41 mm verfügbar gemacht wurde. Es steht in den Farbvarianten Graphit und Silber zur Auswahl und wird aus 316L-Edelstahl gefertigt. Auch hier gibt es einen eleganten Metallverschluss, eine DLC-Beschichtung und ein mitgeliefertes Werkzeug, um das Gliederarmband an die eigene Handgelenksgröße anpassen zu können. Das NOMAD Steel Band wiegt 82 Gramm, ist 18,3 mm breit und im Webshop von NOMAD für 149,99 USD (ca. 142 Euro) zu haben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de