November 2019: Die besten neue Spiele für iPhone & iPad

Diese Downloads gefallen uns besonders gut

Erinnert ihr euch noch an die guten alten Abenteuer- und Detektiv-Games wie Ace Attourney und die Professor Layton-Serie? Diese schönen Kombinationen aus spannender Geschichte, Point-and-Click-Elementen und zahlreichen kniffligen Rätseln? Wenn ihr nun begeistert genickt habt, solltet ihr einen Blick auf Tangle Tower werfen. Doch worum geht es eigentlich in Tangle Tower? Als Detektiv Grimoire wird man mit einem merkwürdigen Mordfall betraut: Freya Fellow wurde getötet. Die Hauptverdächtige ist eine schattenhafte Gestalt, die mit gezücktem Messer vor ihrer Leiche steht. Das Problem an dieser Sache: Die Verdächtige ist nur ein Gemälde. (App Store-Link)

Habt ihr auch mal wieder Lust auf einen ganz klassischen Brick-Breaker? Dann ist Micro Breaker genau die richtige Wahl für euch, auch wenn das mit dem klassischen Erlebnis beim Look des Spiels nicht ganz klappt. In Sachen Steuerung und Spielprinzip knüpft Micro Breaker aber definitiv an einige Klassiker aus der Vergangenheit an. Und so muss ich euch auch nicht groß erklären, was man in dieser Neuerscheinung machen muss. Mit dem Finger wird eine kleine Plattform gesteuert, an der Bälle in die möglichst richtige Richtung abprallen, um Blöcke zu zerstören und das Spielfeld zu räumen. (App Store-Link)

Im Mittelpunkt von Spring Falls stehen Wasser und Blumen, die man mit Hilfe von Erosion zusammenbringen muss. Das Spielfeld besteht aus vielen Sechsecken, von denen man einige nach unten absenken kann, um das Wasser fließen zu lassen. Auf diese Art und Weise gilt es das Spielfeld zu begrünen und letzten Endes die Blume zum Blühen zu bringen. Was mich daran besonders fasziniert: So eine Spielidee hat es im App Store bisher noch nicht gegeben, zumindest ist mir in dieser Hinsicht nichts bekannt. Gleichzeitig schafft es Spring Falls aber, einfach und unkompliziert zu bleiben. Das komplette Spiel kommt quasi ohne eine einzige Zeile Text aus – und genau so sollten Puzzle-Spiele auf iPhone und iPad sein. (App Store-Link)

Im Mai dieses Jahres haben wir euch erste Informationen rund um Minecraft Earth mit auf den Weg gegeben. Kurz vor Jahresende ist das AR-Spiel nun für iOS und Android verfügbar. Minecraft Earth kann kostenlos geladen werden und hält einige In-App-Käufe für Minecoins und Rubies bereit. Minecraft Earth bietet eine Augmented Reality-ähnliche Erfahrung, wie man sie schon aus Titeln wie Pokémon GO kennt. Ihr könnt eure Klötzchen so auch in der „echten Welt“ bauen und gemeinsam Ressourcen sammeln, Objekte erschaffen und diese in Lebensgröße platzieren. (App Store-Link)

Die Entwickler von Playrise Digital haben mit Table Top Racing World Tour ein spannendes Casual-Rennspiel herausgebracht, das ab sofort zum Kaufpreis von 5,49 Euro im deutschen App Store erhältlich ist. In Table Top Racing World Tour erwarten den Spieler nicht nur insgesamt 16 verschiedene kleine Modell-Rennautos in vier Klassen sowie acht Power-Up-Waffen und sechs Radwaffen, sondern auch 32 unterschiedliche Tischrennstrecken in acht Themenbereichen, in denen es mehr als 180 spannende Rennveranstaltungen zu absolvieren gilt. Für genügend Abwechslung ist in diesem Premium-Rennspiel daher auf jeden Fall gesorgt. (App Store-Link)

Wer hochwertige Games bevorzugt und auf nervige In-App-Käufe, Werbung und Abonnements verzichten will, findet zum Glück im App Store immer noch kleine Perlen, die die ganzen Freemium-Titel ausgleichen. Ein solches Exemplar ist mit The Wanderer: Frankenstein’s Creature jetzt auch für iPhone und iPad erschienen. The Wanderer: Frankenstein’s Creature wurde in Zusammenarbeit von La Belle Games mit dem deutsch-französischen Fernsehsender arte entwickelt und bietet eindrucksvolle Visual Arts, die an Aquarelle erinnern. Die Spieler schreiben in diesem Adventure ihre eigene Version von Mary Shelleys Grusel-Klassiker, indem sie auf eine erleuchtende Reise mitgenommen werden, während der sie die Welt mit den unschuldigen Augen der legendären Kreatur Frankensteins erkunden. (App Store-Link)

Das Team von USM hat vor einiger Zeit mit der Brettspiel-Adaption Rosenkönig schon thematisch die berühmten Rosenkriege der Häuser Lancaster und York in England aufgegriffen. Das 2011 erstmals erschienene Spiel ist mittlerweile aber nicht mehr im deutschen App Store vorhanden. Dafür gibt es nun mit King Tactics eine neue Variante mit identischem historischen Thema, das zum Preis von 3,49 Euro auf iPhones und iPads geladen werden kann. King Tactics kann entweder allein oder zu zweit gespielt werden. Dabei steht neben einer Einzelspieler-Kampagne mit allen Schlachten der Rosenkriege auch ein freies Spiel gegen die KI in drei Schwierigkeitsstufen zur Verfügung. (App Store-Link)

Apples eigenes Spiele-Abo, Apple Arcade, wird kontinuierlich um neue Titel erweitert. Zu einer der Neuerscheinungen der letzten Zeit zählt das kunterbunte Rollenspiel Meister des Lichts, das von Cartoon Network veröffentlicht worden ist. Die Geschichte dreht sich um Steven Universe, der laut Aussage von Cartoon Network „halb Mensch und halb Edelstein“ ist. „Er muss lernen, mit den magischen Kräften, die aus seinem Bauchnabel kommen, die Welt zu retten. Steven ist vielleicht nicht so mächtig oder so schlau wie die Crystal Gems, aber das hindert ihn nicht daran, magische Abenteuer mit Garnet, Amethyst und Pearl zu erleben.“ (App Store-Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de