Orbia: Großartiges neues OneTouch-Reaktions-Spiel macht richtig viel Spaß

Zu einer der aktuellsten Neuerscheinungen zählt das kleine Casual Game Orbia. Und das ist definitiv eine Empfehlung wert.

Orbia

Orbia (App Store-Link) ist außerdem kostenlos als Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store erhältlich und finanziert sich über eingeblendete Werbung sowie über In-App-Käufe für optionale Kristall-Pakete. Für die Installation auf dem Smartphone oder Tablet sollte man neben iOS 8.0 oder neuer auch 104 MB an freiem Speicherplatz bereithalten. Erfreulicherweise gibt es bereits mit der Veröffentlichung eine deutsche Lokalisierung.

„Teste deine Fähigkeiten gegen freche Kreaturen in einem spannenden Abenteuer voller bizarrer Welten“, so heißt es von Seiten der Entwickler von JOX Development in der App Store-Beschreibung zu Orbia. „Überwinde beim Spielen stilvoll und mit Fingerspitzengefühl zahlreiche bewegliche Hindernisse. Nur wer vorausschauend plant, erreicht sein Ziel.“

Das Gameplay an sich ist dabei so simpel wie herausfordernd: Mit der kleinen Spielfigur hüpft man von Kreis zu Kreis – mit der klitzekleinen Schwierigkeit, dass um den Kreis als Zwischenhalt kleine Monster in verschiedenen Formationen rotieren und man den passenden Moment abwarten muss, um eine Lücke zu finden und mit einem beherzten Sprung zum nächsten Kreis zu gelangen. Für diesen Schritt ist lediglich ein einziger Fingertipp auf dem Screen notwendig. 

Missionen, Belohnungen und freischaltbare Charaktere

Im Verlauf der nahezu endlos vorhandenen Level in bisher zwei großen Welten – weitere sollen bald folgen – bekommt man dann auch immer wieder kleine Boni spendiert, beispielsweise eine Chili-Schote, die es erlaubt, ein Hindernis zu überspringen, oder auch eine Sanduhr, die die kleinen rotierenden Monster für sieben Sekunden verlangsamt. Auch Missionen und Quests, die mit entsprechenden Belohnungen in Form von Kristallen einher gehen, warten auf den Spieler.

Neben einer Game Center-Anbindung zum Teilen von Erfolgen haben die Entwickler auch verschiedene Figuren-Skins integriert, die meist auch mit verbesserten Fähigkeiten auftrumpfen können. Es lohnt sich also, möglichst viele Kristalle einzusammeln, um damit neue Charaktere freizuschalten. Alternativ können diese auch durch das Ansehen von Werbevideos erworben werden. A propos Werbung: Orbia finanziert sich durch eingeblendete Werbebanner und die besagten Werbeclips, sowie In-App-Käufe zum Erwerb von Kristall-Paketen. Möchte man sich übrigens dauerhaft von vorhandener Werbung befreien, kann ein In-App-Kauf in Höhe von 2,99 Euro getätigt werden.

Dem Spielspaß tut dies aber keinen Abbruch: Orbia ist ein sehr einfach zu erlernendes, aber schwer zu meisterndes kleines Casual Game mit vielen Missionen und Boni, einer ansprechenden Grafik und einem großen Suchtfaktor. Wer kleine, aber feine Spielchen mag, sollte sich Orbia daher definitiv genauer ansehen.

Orbia
Orbia
Entwickler: JOX Development
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de