Plux: AirPower-Alternative kostet bei Indiegogo nur 35 Euro

Ihr liebäugelt mit der bald erscheinenden AirPower-Qi-Ladematte von Apple? Dann werft vorab einen Blick auf Plux.

plux stand

Die Qi-Ladematte AirPower von Apple lässt auf sich warten. Mit einem vermutlichen Verkaufspreis von mehr als 200 Euro tut der Griff ins Portmonee richtig weh. Mit Funxim und Bluestein haben wir euch schon altnative Ladematten vorgestellt, auch Plux verfolgt diesen Weg und bietet sogar die Möglichkeit die AirPods mit aufzuladen.

Plux kann das iPhone 8, iPhone X, die Apple Watch und die AirPods via Qi aufladen. Neben den schon bekannten Produkten bietet Plux sogar eine Aufstellmöglichkeit für die Ladematte an – für den Einsatz auf dem Schreibtisch und Face ID eine richtig gute Idee. Natürlich lässt sich Plux auch liegend auf dem Nachttisch verwenden, damit beim Tagesstart alle Geräte aufgeladen sind.

plux

Beachten sollte man jedoch, dass zwar ein USB-C-Kabel beiliegt, ein Netzstecker jedoch fehlt. Außerdem muss auch hier das eigene Ladekabel der Apple Watch verwendet werden, für die AirPods gibt es eine zusätzliche Vorrichtung, damit das Case Qi-kompatibel wird. Natürlich wird Apple die perfekte und auf die Geräte abgestimmte Lösung bieten, Plux kostet mit rund 35 Euro aber nur ein Bruchteil.

Die Plux-Ladematte ist in den Farben schwarz und weiß erhältlich und bietet einen Output von 10 Watt. Der Versand ist kostenfrei, die Auslieferung soll voraussichtlich im April erfolgen. Für euch interessant?

Kommentare 6 Antworten

  1. Ich kann vor Indiegogo nur warnen. Überlegt Euch eine Projektbeteiligung über diese Finanzierungsplattform gut! So gut wie jedes Projekt das ich dort unterstützt habe ging in die Binsen. Bei Kickstarter wiederum haben bisher fast alle Projekte geklappt.

  2. Und davon abgesehen Indigogo und Kickstarter (und andere) keine Verkaufsplattformen, auch wenn dieser appgefahren-Beitrag so klingt. Man unterstützt die Hersteller bei der Realisierung und bekommt als „Geschenk“, falls alles klappt, ein Produkt. Keine Garantie, kein Lieferanspruch. Das vergessen viele.

    Dennoch kann man bei beiden Plattformen prima Produkte bekommen, die später auf dem Markt wesentlich mehr kosten.

  3. Würde bei diesen Plattformen auch besser warten, bis das Produkt auf dem Markt ist. Besser etwas mehr bezahlen, aber tatsächlich etwas in der Hand halten.

    Ich warte immernoch auf die magnetischen Kabel-Anschlüsse. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de