RememberMe: Privates Familien- und Freundesnetzwerk aus Deutschland

"Zu 100 Prozent DSGVO-konform"

Nach dem ganzen Datenschutz-Trubel um soziale Netzwerke wie Facebook, Messenger wie WhatsApp oder auch der neuen Clubhouse-App ist es erfreulich zu sehen, dass es auch noch Anwendungen gibt, die Wert auf Privatsphäre und Sicherheit legen. Uns flatterte zu diesem Thema eine Meldung der neuen sozialen Netzwerk-App RememberMe (App Store-Link) ins Postfach. RememberMe sieht sich als kostenlose Familien- und Freundeskreis-App, „die insbesondere Familie und Freunde einander näher bringt und zum ständigen Austausch und Kontakt einlädt“.

Der Download und die Nutzung von RememberMe ist kostenlos und kann auf alle iPhones ab iOS 9.0 und bei 63 MB an freiem Speicherplatz geladen werden. Alle Inhalte stehen in deutscher Sprache zur Verfügung. Das Besondere bei RememberMe ist die Tatsache, dass die App komplett in Deutschland entwickelt wurde und sämtliche Server auch in Deutschland stehen – so bleiben die eigenen Daten ausschließlich im Land und unterliegen den strengen deutschen Datenschutzgesetzen. Die Entwickler des StartUps RM remember.me AG aus Berlin beschreiben ihre App gar als „Deutschlands erste App für die Ewigkeit“ und versprechen „Die App, die Dich unsterblich werden lässt…“.


Das private soziale Netzwerk soll es Familien und Freunden ermöglichen, Erlebnisse, Ereignisseu und Highlights über einen längeren Zeitraum zu dokumentieren. Neben klassischen Funktionen von Social Media-Apps wie einem Newsfeed und einem integrierten Nachrichtendienst namens „Quick“ gibt es auch spezielle Familien-Funktionen wie einen virtuellen Stammbaum, die Möglichkeit, analoge Bilder einzuscannen und hochzuladen, sowie sogenannte Voicepics, bei denen Fotos mit persönlichen Sprachnachrichten kommentiert und hinterlegt werden. Auch Fotoalben lassen sich anlegen und Benachrichtigungen für Ereignisse innerhalb der App aktivieren.

Finanzierung von RememberMe erfolgt über Werbepartner

Ein besonderes Augenmerk haben die Entwickler laut eigener Aussage auf Datenschutz und Sicherheit gelegt. Die App ist demnach zu 100 Prozent DSGVO-konform und soll dem Nutzer eine komplette Kontrolle über Daten und Informationen sowie private Galerien für Bilder bieten.

„[RememberMe] schützt private und vertrauliche Kommunikation und Daten, in dem sie den Fokus auf das Kommunizieren, Speichern und Bewahren von Daten auf den persönlich festgelegten Bereich wie Familie oder wertvolle Freunde sicherstellt. RememberMe ist ein geschützter Raum, in dem die Nutzer/innen sicher sind, ohne Angst haben zu müssen, dass private Urlaubsfotos, Fotos von Kindern oder von wilden Abi-Feiern am Ende doch irgendwo öffentlich auftauchen oder im World Wide Web missbraucht werden. Darüber hinaus schafft sie Transparenz, Zuordnung, Übersicht und einfaches Auffinden von allen Erlebnissen und Fotos der Nutzer/innen.“

In den Datenschutzbestimmungen von RememberMe finden sich auf den ersten Blick keine größeren Auffälligkeiten. Nach Anmeldung in der App und der Weiterleitung dieser Daten an RememberMe werden diese nicht an Dritte weitergegeben. Die App lässt sich bisher komplett kostenlos verwenden, was natürlich Fragen nach der Finanzierung einer solchen Plattform aufwirft. Auf der Website und beim Start der RememberMe-App bekommt man erste Hinweise darauf: Werbung. Auf der Website wird mit Schlagwörtern wie „Zielgenaues Targeting“, „Brand Safety“, „Brand Awareness“, „Individuelle Betreuung“ und dem Slogan „Platziere deine Marke und sei präsent, wo deine Kunden sind“ nach Werbepartnern gesucht. Auch in der App selbst wird man zum Start gefragt, ob man nutzerrelevante Werbung präsentiert bekommen möchte oder nicht. Für die Anmeldung auf der Plattform ist zudem die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, des Vor- und Nachnamens sowie des Geburtsdatums zwingend notwendig, optional kann ein Profilbild eingerichtet werden.

Im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken, die oftmals aus den USA stammen und nach den dort geltenden Datenschutzgesetzen handeln, bietet RememberMe dank deutscher Entwicklung und Serverstandorten in Deutschland bessere Voraussetzungen. Nichts desto trotz erfolgt die Finanzierung der kostenlosen Plattform über Werbepartner – hier wird es sich in Zukunft zeigen müssen, ob Daten an diese dritten Parteien weitergegeben werden. Ein abschließendes Video von Welt der Wunder gibt weitere Infos zu RememberMe.

‎RememberMe App
‎RememberMe App
Entwickler: RM remember.me AG
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Die DSGVO-konformität in Zusammenhang von 198 „Werbepartnern“, die Facebook und Google beinhalten…
    Alles deutsch, alles tutti, dann ist die Kritik, warum dann wichtige Bestandteile in englisch verfasst sind, berechtigt.
    Das ist erstmal ein holpriger Start. Dabei hätte man die Diskussion um WhatsApp punktgenau ausnutzen können, denn das Konzept ist wirklich vielversprechend. Habe die App auch erstmal gelöscht.

  2. Coole App sehe das nicht so problematisch finde die Idee klasse und auch ganz gut umgesetzt kenne keine andere App wo ich mich so persönlich vernetzen kann. Mein Stammbaum wächst ist schön zu sehen was meine Familien Mitglieder so alles an Fotos ausgegraben habe einfach toll !bin gespannt wie sich das entwickelt

  3. Hi finde die Idee einfach Mega vor allen Dingen finde ich es gut dass ich endlich mal aus Deutschland welche hinsetzen und so eine tolle Idee umsetzen und nicht alles aus der USA kommt vor allen Ding das soch hier endlich mal was um das Wesentliche dreht und nicht nur um Quatsch Videos und dumme Kommentare

  4. Ich habe mir die APP heruntergeladen und mich registriert. Muss sagen das der Anfang recht mühselig war und ich die App fast gelöscht hätte. Dann hat es mich 2 Wochen später doch nochmal gepackt und ich habe mir die Mühe gemacht mich doch mal ausgiebig mit der APP beschäftigt und siehe da nach ein paar ruckliegen Stunden der Arbeit habe ich die APP endlichverstanden und bin nun final begeistert. Die möglichkeiten sind gut, aber komplex daher bedarf es durchhaltevermögen. Mittlerweile sind wir in meiner Familie zu 5 vernetzt und nutzen die APP täglich. Ich denke es muss sicher noch an einigen Stellen nachgearbeitet werden und verbessert aber allem in allem eine Tolle Idee und Umsetzung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de