Remote Buddy: Siri Remote zur Steuerung des Macs verwenden

Version 2.0 erschienen

Mit dem neuen Apple TV 4K HDR, das seit einer Woche im Handel erhältlich ist, hat auch eine neue Siri Remote Einzug gehalten. Diese kann auch ohne Apples Set Top Box separat erworben werden und ist mit ihrem Track- und Clickpad eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur oftmals unpräzisen Vorgängerversion.

Mit der Siri Remote lässt sich aber auch nicht nur das Apple TV steuern. Dank eines frischen Updates für die Mac-App Remote Buddy lässt sich die praktische Fernbedienung auch für viele Anwendungen auf dem Apple-Rechner verwenden. Remote Buddy widmet sich dem Support von vielen externen Fernbedienungen zur Steuerung von macOS, und die Siri Remote ist in Version 2.0 als weitere kompatible Fernbedienung hinzugefügt worden.


Remote Buddy unterstützt insgesamt mehr als 100 Mac-Anwendungen und -Dienste, darunter die Präsentations-Anwendung Keynote, Apples Music-App, Safari, Apple Podcasts und weitere Dritt-Services wie Netflix, Plex, YouTube und mehr im Browser. In Version 2.0 von Remote Buddy gibt es laut Info auf der Produktseite drei Modi, mit der sich die Siri Remote verwenden lässt:

„Mit Ihrem Mac gekoppelte Siri Remotes können mit Remote Buddy 2 verwendet werden. Drücken Sie die Voice-Taste, um zwischen den drei verschiedenen Touchpad-Modi zu wechseln:

Trackpad
Verwenden Sie das Touchpad der Siri Remote als Trackpad für Ihren Mac. Scrollen Sie, indem Sie mit dem Finger über den D-Pad-Ring fahren (2. Generation Siri Remote) oder mit einer Zwei-Finger-Geste (1. Generation Siri Remote). Mit integriertem automatischen Mousespot-Spotlight-Effekt.

Steuerung per Fernbedienung
Verwenden Sie das D-Pad (Siri Remote der 2. Generation) – oder einen der beiden Modi, die Klicks und/oder Streichen übersetzen (Siri Remote der 1. Generation) – um zusätzlich zu den dedizierten Tasten auf der Fernbedienung Auf-, Ab-, Links-, Rechts- und Auswahltasten an Apps zu senden.

Virtuelle Tastatur
Ein langer Druck auf die Sprachtaste ruft die virtuelle Tastatur auf und ermöglicht Ihnen die Eingabe von Text über das Touchpad. Drücken Sie die Sprachtaste kurz, um zum vorherigen Modus zurückzukehren.“

Remote Buddy für macOS kann in Version 2.0 in einer kostenlosen 30-tägigen Testversion ausprobiert werden. Die Vollversion ist auf der Website der Entwickler von IOSPIRIT zum Preis von 24,99 Euro ab macOS 10.12 erhältlich. Darin inbegriffen ist ein Jahr kostenloser Updates. Ein abschließendes YouTube-Video zeigt euch die App im Detail.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de