Rovio verschenkt Bad Piggies für iPhone und iPad

Gutes Spielfutter für das Wochenende. Bad Piggies gibt es aktuell kostenlos.

Bad Piggies

Die Macher der finnischen Vögel bieten ihre Applikation Bad Piggies (iPhone/iPad) heute zum Nulltarif an. Einher geht das Update auf Version 2.0, das viele neue Teile zum Bauen von Apparaten mit bringt und tägliche Beutekisten bereitstellt. Der Download ist rund 100 MB groß und mit guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet.


In Bad Piggies schlüpft der Spieler in einer andere Rolle. Bei diesem Erfolgstitel aus dem App Store spielt man nicht mit den verärgerten Vögeln, sondern mit ihren großen Widersachern, den grünen Schweinen. Das Spielprinzip unterscheidet sich aber völlig – damit ist Bad Piggies auch ein Blick für alle Nutzer wert, die nichts mit Angry Birds anfangen können

Das Spielprinzip von Bad Piggies ist schnell erklärt. Man muss aus verschiedenen Bauteilen Fahrzeuge basteln und so in jedem Level ein Schwein auf die Reise schicken, um ein Angry Birds-Ei zu stehlen. Wenn man das Ziel erreicht und in einer vorgegebenen Zeit bleibt, kann man so pro Level bis zu drei Sterne kassieren.

Die einzelnen Fahrzeuge können dabei individuell gestaltet werden und unterscheiden sich von Level zu Level – allerdings hat man nur eine bestimmte Anzahl und Auswahl an Bauteilen. So gibt es etwa Ballone oder Sandsäcke, aber auch Räder, Ventilatoren oder Pumpen. Wenn das Gefährt einmal auf die Reise geschickt wird, müsst ihr es natürlich auch steuern – dazu stehen am unteren Bildschirmrand Buttons zu Verfügung, mit denen man zum Beispiel Ballons zerplatzen oder Sandsäcke abwerfen kann.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Geladen, gespielt. Eigentlich ein recht interessantes Konzept. Aber als mich dann ein werbeblog überfiel…. Troz in App Käufe… Direkt gelöscht. Quasi gutes Spiel, erfolgreich versaut!

  2. Rovio kann seine Spiele mittlerweile behalten. Hab gestern erst AngryBirds2 gelöscht. Es soll ja jeder seinen Teil verdienen, aber dann lieber Premium-Preis als diese mittlerweile unverschämten Freemium-„Zwänge“.

    Ich kaufe lieber Spiele wie aus der Room-Reihe für 3, 4 5 Euro, als dass man mir den Spielspaß verhagelt, weil die Level so schwer gestaltet sind, um einen zum In-App-Kauf zu „zwingen“ oder weil man ohne was zu bezahlen gegen andere Spieler nicht bestehen kann, weil die sich ihren Sieg „erkaufen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de