Scanolino: Büchersammlung mit dem iPhone erfassen

Wir haben euch schon vor einiger Zeit Apps vorgestellt, mit denen man seine eigene DVD-Samlung digitalisieren kann. Nun sind Bücher an der Reihe.

Wieder einmal gibt es eine App aus deutscher Entwicklung. Vor wenigen Stunden hat Scanolino (App Store-Link) den Weg in den App Store gefunden und wird zum Start für kleine 79 Cent angeboten.

Mit Scanolino kann man seine Büchersammlung digitalisieren, in dem man den Titel per Hand eingibt oder einfach den Barcode mit der Kamera fotografiert. Die gescannten Bücher können dann in eigenen Listen verwaltet werden. Ebenso gibt es einen Wunschzettel und eine „Verliehen an“-Übersicht.

Zu jedem Eintrag können Daten wie Aufbewahrungsort, Kaufdatum oder ob das Buch schon gelesen wurde eintragen werden. Wer weitere Infos hinterlegen will, kann ein eigenes Feld anlegen und somit die Beschreibung nach den eigenen Wünschen anpassen.

Zudem gibt es eine Powersuche, die jedoch eine Internetverbindung voraussetzt. Hier kann man nach Autoren, Titeln oder Stichworten suchen und die passenden Bücher werden aufgelistet.

Auch in Scanolino wurden die gängigsten sozialen Netzwerke eingebunden. Die eigenen Bücherlisten können auf Facebook veröffentlicht werden – man kann allerdings auch eine Mail an seine Freunde senden.

Mit Scanolino hat man einen guten Überblick über seine Büchersammlung und vermeidet nun Doppelkäufe. Sobald man ein gleiches Buch scannt, wird man davor gewarnt dieses erneut zu kaufen.

Kommentare 43 Antworten

      1. Habe mich heute mit Scanolino beschäftigt. man kann auch DVDs damit scannen – habe ich ausprobiert. Es gibt auch das Genre Musik-CD/Kasetten, das könnte also auch funktionieren.

        Es hat allerdings etwas gedauert bis ich mich mit der Funktion der Listen angefreundet hatte – aber wenn man es denn mal raushat, kann man sich einzelne Listen anzeigen lassen oder auch alles bis auf z.B. das Genre DVD. Da könnte die Bedienung intuitiver sein. Größere Coveransicht und die Sortierungsoption nach Titel anstatt Autor würden es perfekt machen.
        Also meine DVDs sind gescannt wie auch das erste Bücherregal. CDs habe ich schon alle bei iTunes drin.

  1. Na endlich!
    Meine Bücher waren noch vor 3 Jahren von Hand katalogisiert.
    Mal sehen ob es diese app auch für android gibt. Es ist so, wenn man ein iGerät ohne Linse hat.

  2. Gibt es etwas derartiges auch für Platten?
    Wo man zb auch eine bestehende Datenbank vom Pc übertragen kann?

    15000 Platten zu scannen oder gar von Hand zu tippen wäre doch zu aufwendig!

      1. Nicht persönlich! Mein Chef;-)
        Aber er wird sich erst ein idevice kaufen wenn ich eine app gefunden habe die diesem Profil entspricht!

    1. *aufzeig* Hier, ich.
      Zwar nicht SO viele, dass ich sie doppelt kaufen würde, aber immerhin eine so große Menge, dass ich Gefahr laufe, den Überblick zu verlieren.

    2. Wenn Du bestimmte Autoren kaufst, besteht schnell die Gefahr, doppelt zu kaufen. Gebundene Ausgabe, Paperback, unterschiedliche Ausgabezeiten ….

    3. Hab auch nicht soviel. Aber wo ich mal gesagt hab das ich das Buch „xy“ gelesen hab sagte einer “ du liest!????!!?“ fast so als würde ich kleine Kinder essen 🙂 das hat mich irritiert.

    4. was für eine dumme Frage.
      Du hast wohl alle 5, das merk ich schon 🙂

      Ich habee an die 1.000 und kaufe schneller, als ich lesen kann.

  3. Für mich ist die App perfekt… lese zwischen 80 und 100 Bücher pro Jahr, da kauft man auch mal doppelt, wenn sich das Cover geändert hat. 😉

  4. Gute Idee, wenn es dazu noch ein Programm zum Verwalten für Mac und PC gäbe, mit dem man dieses hier dann synchronisieren könnte.

  5. Hi,

    Hört sich interessant an.

    Mich würde noch interessieren, ob sich die Daten nach dem erfassen, mit anderen IOs Devices synchronisieren lassen. Weiß das jemand?

    VG,
    Jordan

    1. Hab die app nicht aber zu 99% sicher das es nicht geht. Außer du scannst alle Seite selbst ein.
      Das ärgert mich etwas, würde mir wünschen das wenn ich schon das Buch hab die digitale Kopie auch umsonst bekommen könnte.
      Ibook schön und gut aber auf das echte Buch möchte i h nicht ganz verzichten. Naja werde das kindle mal probieren.

  6. Ich werde die App auf jeden Fall testen. Bei mir stehen so viele Bücher in der zweiten oder sogar dritten Reihe. Spätestens beimScannen werde ich bestimmt einige Schätze wiederentdecken. 😉

      1. Hast Du es schon ausprobiert? Siehe auch meinen Kommentar weiter unten.

        Würde mich über andere Erfahrungsberichte freuen und vielleicht kennt ja jemand noch Alternativen.

        1. Funktioniert – ist so zumindest in den app-Store Rezensionen zu lesen – mit iPad2 nicht. Deshalb muss ich mich erstmal nach was anderem umsehen. Allerdings will die Lite-Version von BooksApp auch nichts mit meinem Device erfassen ?!?

  7. Bei Scanolino sind mir zu wenig Editiermöglichkeiten vorhanden wie Gebundene Bücher, Taschenbücher, eBooks und Hörbücher.

    Habe die BooksApp und bin damit sehr zufrieden. Gibt es als Testversion und Kaufversion. Ist zwar ein wenig teurer, dafür werden aber auch Cover von Weltbild und von alten Büchern und Taschenbüchern gefunden.

    Wem Scanolino genügt, der soll es sich ruhig laden. Wer ein wenig mehr möchte, dem empfehle ich BooksApp!

  8. Ich habe mal mit dem Scannen angefangen und leider sind mir ein paar Nachteile aufgefallen: die Bücher werden nach Autor sortiert und nicht nach Titel. ich habe auch keine Möglichkeit gefunden, das zu ändern.

    Man kann eigene Listen erstellen – aber das muss man im Vorfeld machen, denn ein Buch nachträglich zu einer Liste hinzufügen geht nicht. Das ist nicht sehr komfortabel. Ich muss also bei jedem Buch vorher überlegen, ob ich dafür eine neue Liste anlegen will oder in eine bestehende aufnehmen möchte. Das kann man nachträglich nur ändern, indem man das Buch wieder löscht und neu scannt.

    Hatte auch AppBooks probiert (s.o.), was gar nicht funktioniert. Hatte dann überlegt mit scanolino zu scannen und dann in die kostenpflichtige Version von AppBooks zu importieren (in der Lite-Version nicht möglich), aber in den Rezensionen steht dort, dass da die Importfunktion nicht geht…

    1. Um ein Buch einer anderen Liste zuzuordnen, musst du es lediglich bearbeiten. Wenn du im Bearbeitungsmodus dann auf Speichern tippst, kannst du die Liste auswählen.

      Ich finde die App soweit recht nützlich und anwenderfreundlich. Natürlich gibt es noch einiges zu feilen. So werden zum Beispiel fremdsprachige Bücher (auch wenn es nur englische Bestseller sind, also durchaus bekannt) meistens nicht erkannt und müssen manuell hinzugefügt werden.

      Alles in allem durchaus Luft nach oben aber auch jetzt schon sehr nützlich!

      1. Womit hast du denn gescannt? Also mit dem iPhone 4 geht es bei booksapp definitiv jetzt nicht und auch nicht die ISBN Suche. auch über die normale Autoren- oder Titelsuche findet er nicht immer etwas. Da war Scanolino auf jeden Fall zuverlässiger.

  9. Hallo!

    Ich hab mir Scanolino gestern heruntergeladen und bin noch am Testen.
    Was mir fehlt – oder ich nicht richtig mache???? – ist ein Export einer gefilterten Liste.
    Hat da jemand eine Idee dazu????
    Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de