Sharp PS-919 im Test: Kompakter Partylautsprecher mit Lichtshow

Guter Klang und mit Stereo-Option

Mitte des Jahres hat Sharp zwei neue Bluetooth-Lautsprecher vorgestellt. Neben dem großen PS-929, gibt es auch den Sharp PS-919. Ich habe den kleineren Party-Speaker ausprobiert und obwohl Partys nicht stattfinden können, bekommt der Lautsprecher von uns eine Empfehlung ausgesprochen.

Der Lautsprecher ist noch als kompakt zu bezeichnen und misst 224 x 220 x 230 Millimeter und wiegt 2,7 Kilogramm. Da auf der Rückseite ein Handgriff eingebaut ist, steht einem einfachen Transport nichts im Weg. Die Verarbeitung ist solide, wobei hier viel Kunststoff zum Einsatz kommt. Die schwarze Variante gefällt mir persönlich besser, da die Schnittkanten dezenter sind. Bei der weißen Version sind die Übergänge leider nicht so schön.


Das Material ist leicht aufgeraut und fühlt sich gut an. Die Font wird von einem wabenartigen Gitter geziert und auf der Unterseite befinden sich vier Gummifüße. Hier kann man auch das 1/4″ Gewinde nutzen und den Lautsprecher zum Beispiel auf ein Stativ schrauben. Auf der Rückseite befindet sich außerdem unter eine Abdeckung der DC 18V Stromanschluss sowie ein AUX- und USB-A-Port.

Auf der Oberseite gibt es eine Vielzahl an Knöpfe. Neben An/Aus gibt es auch Quelle, Play/Pause/Bluetooth, Leiser/Zurück, Lauter/Vor, 3D Bass und ein Knopf zur Steuerung der Lichtmodi. Gleichzeitig zeigen LEDs den Bluetooth-Status, Akku und 3D Bass Modus an.

Der Sharp PS-919 bietet 130 Watt Ausgangsleistung und verfügt über zwei Hoch- und einen Tieftöner mit 2x 18 Watt und 1x 36 Watt RMS. Ihr könnt über Bluetooth 5.0 euer Smartphone oder Tablet koppeln und bequem Musik streamen, optional kann man aber auch über den AUX-Anschluss Musik abspielen oder den USB-Port mit einem USB-Stick verwenden. Über den USB-Anschluss kann man auch angeschlossene Geräte aufladen – der Lautsprecher fungiert als Powerbank.

Mit seinen vier Akkus mit jeweils 2600 mAh kann man bis zu 14 Stunden lang Musik abspielen. Das ist natürlich von der Lautstärke und der Lichtshow abhängig. Aber das ist ein solider und guter Wert für einen mobilen Partylautsprecher, der optional auch am Kabel betrieben werden kann.

Der Lautsprecher integriert außerdem Lichtelemente. Rund um den Tieftöner ist ein Leuchtring eingebaut, der blinken und leuchten kann – auch zum Rhythmus der Musik. Wirklich passend sind die Leuchteffekte aber nicht wirklich. Ihr könnt aber auch feste Leuchtmuster festlegen: Farben stufenweise blinken lassen, Farben rotierend anzeigen oder ein monochromes rotierendes Blinken wählen. Zusätzlich gibt es an beiden Rändern weiße Lichter, die optional dazu geschaltet werden können. Die Farbdarstellung ist okay, etwas satter könnten die Farben aber sein. Für einen coolen Effekt sorgt die Lichtshow vor allem in dunklen Umgebungen.

Bass und 3D Surround

Mit Bass und 3D Surround kann man die Wiedergabequalität optimieren. Hier muss man einfach ausprobieren, welcher Modus in welcher Umgebung am besten ist. Ist der 3D Bass aktiv, hört man eine spürbare Veränderung. Beim 3D Surround entscheiden die eigenen Vorlieben. Mein persönlicher Lieblingsmodus: Bass aus, 3D ein. Dann empfinde ich den Klang als sehr ausgewogen und natürlich. Bässe sind immer noch da, wummern aber nicht so hart wie im Bass-Modus. Stimmen klingen klar und präzise, die Mitten sind mit den Tiefen gut abgemischt. Auch bei lauter Lautstärke gibt es weiterhin ein harmonisches Klangbild.

Zwei Lautsprecher koppeln

Insofern ihr gleich zwei Sharp PS-919 kauft, könnt ihr den „True Wireless Stereo Duo Modus“ nutzen. Auf dem zweiten Lautsprecher drückt man einfach die Source-Taste länger und wartet bis sich beide Lautsprecher automatisch verbinden. Danach fungiert ein Lautsprecher als Master, dieser empfängt die Audiosignale. Die Musik wird synchron auf beiden Lautsprechern ausgegeben und die gesamte Klangqualität und Lautstärke wird noch einmal erhöht. Imposant.

Insgesamt ist der Sharp PS-919 ein wirklich guter und kompakter Partylautsprecher, der auch mit Akku betrieben werden kann. Die Verbreitung ist okay, ich würde die schwarze Version bevorzugen. Die zusätzlichen Klangfunktionen und die Lichtshow machen Spaß. Einen zusätzlichen Equalizer gibt es nicht.

Und ich finde das Preis-Leistungverhältnis richtig gut. Der Sharp PS-919 kostet in der schwarzen Variante 115,55 Euro, die weiße Version ist mit 114,99 Euro etwas günstiger. Wenn man bedenkt, dass man für kleine und herkömmliche Bluetooth-Lautsprecher gerne mal bis zu 100 Euro ausgeben kann, bekommt man hier deutlich mehr für sein Geld.

SHARP PS-919 (BK) Partylautsprecher, 14 Stunden...
36 Bewertungen
SHARP PS-919 (BK) Partylautsprecher, 14 Stunden...
  • Ein wahres Festivalerlebnis: Leistungsstarkes Lautsprechersystem, Party an jedem beliebigen Ort dank integriertem Akku
  • Perfekte Atmosphäre: Multicolor-Lichtshow mit verschiedenen Modi für einzigartige Partystimmung, Kraftvoller und dynamischer Sound dank Ultra-Bass-Einstellung und Equalizer mit 5 Voreinstellungen...
SHARP PS-919 (WH) Partylautsprecher, 14 Stunden...
36 Bewertungen
SHARP PS-919 (WH) Partylautsprecher, 14 Stunden...
  • Ein wahres Festivalerlebnis: Leistungsstarkes Lautsprechersystem, Party an jedem beliebigen Ort dank integriertem Akku
  • Perfekte Atmosphäre: Multicolor-Lichtshow mit verschiedenen Modi für einzigartige Partystimmung, Kraftvoller und dynamischer Sound dank Ultra-Bass-Einstellung und Equalizer mit 5 Voreinstellungen...

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

    1. Was ist an den Fotos falsch? An dem Lautsprecher auf dem Rasen sieht man Grashalme, die unmittelbar vor der Box sind, das ist eine normale Wiese mit kurzem Gras, daraus kann man ableiten, wie groß die Box ist, dazu ist ja auch eine Grössenangabe im Text, wie Freddy schon erwähnt…

      Man muss nicht immer mit der Lupe nach möglichen Kritikpunkten suchen, einfach nochmal lesen, wenn was unklar ist, hilft auch, bevor man das appgefahren-Team anpöbelt 😉🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de