Sky Q: Ab Mai zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen für Abonnenten des TV-Services

Laut eigener Aussage des Sky-Teams hat man auf die Wünsche und Anforderungen der Kunden gehört und mit Sky Q ein ganz neues Fernseh- und Streaming-Erlebnis auf den Weg gebracht.

Sky Q

„Einfacher, besser und mit vielen neuen innovativen Produkten und Services“ – das verspricht das neue Sky Q, das ab Mai dieses Jahres für alle Kunden des Premium-TV-Dienstes zur Verfügung stehen soll. In der Vergangenheit wurden bereits die Services Sky Go, Sky Kids und Sky+ Home komplett runderneuert, nun soll also auch das Fernseherlebnis signifikant verbessert werden.

  • mehr rund um Sky erfahren & aktuelles Angebot sichern (zur Webseite)

Sky Q wird ab Mai für alle Sky-Kunden aus Deutschland und Österreich verfügbar sein. Alle Sky-Nutzer mit einem Sky+ Pro Receiver erhalten Sky Q zum Start automatisch über ein Upgrade und ohne zusätzliche Kosten. Für Bestandskunden, die noch keinen Sky+ Pro Receiver besitzen, sowie für Neukunden ist der neue Dienst ebenfalls ab Mai erhältlich.

Neue Restart- und Autoplay-Funktionen für Filme und Serien

Das neue Sky Q kommt mit vielen zusätzlichen Features daher: Mit Hilfe von Restart können Kunden bereits laufende Sendungen ganz einfach von vorne starten. Für Bingewatching-Fans sind ganze Serienstaffeln mit Autoplay On Demand und automatisch aufeinanderfolgend abspielbar. Zuschauer haben zudem die Möglichkeit, ihr Lieblingsprogramm jederzeit und auf jedem ihrer Geräte an der Stelle weiterzusehen, an der sie zuletzt aufgehört haben. Eine Serienepisode, die etwa in der Bahn via Sky Go auf dem Smartphone begonnen wurde, lässt sich somit nahtlos zuhause über den Receiver oder die neue Sky Q-App weitersehen. Die App ist ab Mai über Apple TV (ab 4. Generation) und Samsung Smart-TVs (Modelle ab Baujahr 2015) kostenlos verfügbar. 

[adrotate banner=“160″]

Weiterhin können mit Sky Q auch Free TV-Sender empfangen werden, zudem sind die kostenlosen Mediatheken von ARD und ZDF sowie weitere Smart TV-Apps direkt abrufbar. Ab Sommer 2018 geht es dann direkt mit neuen Funktionen weiter, darunter dem Launch der Sky Soundbox, der Multiroom-IP-Box Sky Q Mini und der Einführung von Voice Control. Freuen dürfen sich Sky Q-Kunden aber auch auf die Integration von Netflix. Diese erfolgt nach dem Start in Großbritannien auch in Deutschland, Österreich und Italien. 

Gute Neuigkeiten gibt es auch rund um Sky Go, die mobile App für Sky-Inhalte. Ab sofort ist die Universal-App auch für das iPhone X optimiert, eine entsprechende Anpassung der Menüs fehlte in den vergangenen Wochen und Monaten noch. 

Sky Go
Sky Go
Entwickler: Sky
Preis: Kostenlos

Kommentare 16 Antworten

  1. Auf die Kunden gehört… echt jetzt Skygo mit airplay und Chromcast Unterstützung?
    Oder nackte Panik nach Streaming , Monatlich Kündbar,Festpreisen …

  2. iPhoneX anpassung?! Im Menü ja. Ein 16:9 Film nimmt ganze 50% vom Bildschirm ein. Klasse leistung Sky!!!

    Das hört sich an, das Sky go übers Apple TV Streambar wird. Wäre ja ne alternative fürn Garten, statt mit Laptop am Fernseher zu arbeiten.

    1. Nicht nur Filme, auch die Bundesliga Spiele haben links und rechts einen Balken. Darüber habe ich auch schon wieder den Kopf geschüttelt nachdem ich mich eigentlich über die iPhone X Anpassung gefreut habe.

      Aber wo hast du denn gelesen, dass Sky Go über das AppleTV streambar werden soll? Ich würde das begrüßen, aber ich glaube die wollen lediglich eine eigene App, Sky Q, für das AppleTV herausbringen. Und ob man dann auch mal ein Bundesliga Spiel bei Freunden gucken kann, darf auch noch bezweifelt werden, weil die Beschränkungen bzgl. der 5 Geräte (3 Fernseher und 2 mobile Endgeräte) nicht nur an den Login-Daten festmachen werden.

      1. Ja, oder sky Q.
        Die wird sicherlich genauso sein wie die Sky Go app. Also vom Inhalt her. Und wenn dein Apple TV registriert ist, wirste das auch mitnehmen können. Allerdings wird mich dann interessieren, ob es Datenvolumenunterschiede gibt zwischen streamen mit iPad und Apple TV. Aber so kann man natürlich auch zu hause das Schlafzimmer oder Gästezimmer halbwegs Sky tauglich machen.

        1. Es wird Unterschiede geben, schon alleine deshalb, weil in der Sky Q App auch 4K Inhalte angeboten werden sollen. Ich bin wirklich gespannt wie das ab dem 2. Mai ablaufen wird. Vor allem für mich als Telekom Entertain Kunde. Denn bei der Telekom hatte man schon immer die Möglichkeit auf jedem Entertain-Receiver Sky zu empfangen, ohne eine Zweitkarte zu benötigen.

  3. Weiß zufällig jemand, wie in Großbritannien die Nutzung von Sky Q auf unterschiedlichen Fernsehern gelöst wurde? Müssen alle Geräte dieselbe IP Adresse haben oder wäre es möglich, dass ich mich bei einem Freund mit meinen Zugangsdaten in der Sky Q App auf dem AppleTV anmelde, um dort bei ihm die Bundesliga zu gucken zu können?

      1. War klar das so ein Kommentar kommt. Ich hätte auch gerne die Möglichkeit mein Sky Abo überall da zu schauen, wo es mir gerade passt. Mit Netflix und Amazon ist das schließlich auch möglich, also wieso nicht auch bei Sky Q? Die Frage von kaixx ist also durchaus berechtigt. Direkt zu unterstellen man würde den Account teilen, nur weil dann die Möglichkeit dazu besteht, ist wirklich übertrieben.

        1. So war das nicht gemeint.
          Skygo ist aus Marketing gründen wohl nicht Airplay bzw. Chromcast fähig. Man will eher für 10€ eine Zweitkartenabo verkaufen

    1. Mich interessiert die Frage auch. Wie oft saß ich schon bei Freunden und wir haben dann auf meinem iPhone Bundesliga geguckt. Sky Go und AirPlay funktionieren ja nicht. Jeder schimpft in diesem Moment auf Sky. Hätte ich das Bild auf den TV streamen können, hätte noch nicht einmal in HD sein müssen, wären alle zufrieden gewesen, kein schlechtes Wort über Sky und vielleicht hätte sich der ein oder andere anstecken lassen und selbst ein Sky Vertrag abgeschlossen. Insofern kann ich nicht nachvollziehen warum man derart eingeschränkt wird. Und wie Marvin im Kommentar oben schon sagte: Bei Netflix und Amazon ist das auch möglich. Und Sky möchte ja anscheinend mit Sky Q den Anschluss an die Konkurrenz wiederherstellen, dann sollen sie sich gefälligst auch mal darüber Gedanken machen.

  4. Vielleicht verändert ja die geplante Kooperation mit Netflix die bisher doch sehr engstirnige Politik bei Sky.
    Es gilt wie immer abzuwarten.

  5. Wie schön in der Werbung suggeriertbwird, dass ich doch auf dem Tablet weiterschauen kann. Also mehr Falschdarstellung geht ja nun echt nicht.
    „Aus Lizenzgründen ist der Inhalt nicht verfügbar.“

    Sky Q… für die Kühe, die dummen.
    Wer viel Zeit vorm TV verbringen möchte, bitte. Ich schaue mir lieber das reale Leben an. Sky ist für mich in der derzeitigen Konstellation wieder in weite Ferne gerückt.
    Fussball wird gesplittet, Formel 1 weg, Tennis zwar auf Eurosport HD mit allerdings soviel Werbung dort, schlimmer als die guten Bildungssender RTL, Pro 7 etc, europäische Ligen weg. Cinema ist nur Wiederholung.

    Kunde ist Zahlkönig.

  6. Also was SkyQ angeht ist die Werbung eine echte Verarschung, Aussage im Werbespot “ AUF ALL DEINEN GERÄTEN“ und dabei werden dann im Bild smart phone, tablet , notebook und fernsehen gezeigt. Was soll das SkyQ ist nur einer sehr kleinen Anzahl an Sky Kunden zugängig, die entweder einen Samsung Smart TV ab 2015 oder ein Apple TV4 haben. Der verweiss auf SkyGo ist echt frech, da SkyGo nicht die live Sender hat wie SkyQ. Es fehlt ausserdem der Hinweis das SkyQ für Bestandskunden 6 Monate kostenlos ist und danach monatlich 10€ kostet.

    SKY verarscht die Kunden nur weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de