Soundfreaq SoundRise: Klassischer Radiowecker mit Bluetooth und UKW-Radio

Inklusive Notfallbatterie und USB-Port

Mittlerweile lassen sich wohl viele Smartphone-Besitzer am Morgen durch den integrierten Wecker samt Snooze-Funktion aus dem Schlaf holen. Ein Radiowecker steht bei mir daher schon seit langem nicht mehr auf dem Nachttisch. Beizeiten kann ein externes Gerät jedoch durchaus praktisch sein, vor allem dann, wenn man iPhone und Co. bewusst nicht mehr neben dem Bett liegen haben möchte. 


Für derartige Zwecke, oder auch zur Verwendung in anderen Räumen wie der Küche, hat der Hersteller Soundfreaq mit dem SoundRise Classic ein klassisches Uhrenradio samt einigen praktischen Zusatzfeatures geschaffen. Angelehnt an ein klassisches und preisgekröntes Uhrenradio-Modell des Unternehmens, wurde dieses mit smarten Funktionen angereichert und bietet so jede Menge Möglichkeiten für den modernen User.

Derzeit lässt sich das Soundfreaq SoundRise Classic zum Preis von 69,99 Euro bei Amazon erstehen, und das inklusive einer kostenlosen Prime-Versandoption. Auf der Website von Soundfreaq gibt es das Modell neben der weißen Farbvariante auch noch in einer komplett schwarzen Version.

„Der SoundRise Classic steht für modernen Lifestyle und ergänzt den klassischen Wecker auf dem Nachtschrank um einen Lautsprecher“, berichtet Soundfreaq. „Er ist mit einem klar ablesbaren Zifferblatt ausgestattet, leicht zu bedienen und verfügt über ein präzises, geräuschloses Quarzuhrwerk. Starten Sie mit Ihren Lieblingssongs in ausbalanciertem Sound in den Tag oder streamen Sie abends in Ihrem Bett entspannt Filme von Ihrem Tablet. Der SoundRise Classic ist voller Funktionen – und durch seine geringe Stellfläche bleibt viel Platz auf dem Nachtschrank.“

Kompakte Maße und hintergrundbeleuchtetes Zifferblatt

Bei letzterer Aussage hat der Hersteller beileibe nicht übertrieben: Der SoundRise Classic misst gerade einmal 13 x 9 x 6 cm und sollte daher problemlos auch auf einem kleinen Nachttisch, der Fensterbank in der Küche oder in einem kleinen Regal Platz finden. Neben dem still arbeitenden Quarz-Uhrwerk – vor allem wichtig bei Nutzung im Schlafzimmer – gibt es ein großes Zifferblatt mit 7 cm Durchmesser, das per Knopfdruck auch beleuchtet werden kann, ein Alarm-Rädchen an der Seite zur schnellen Einstellung, ein UKW-Radio mit Kabel-Antenne, eine spezielle Taste zum Einschlafen bei der Musikwiedergabe, Bluetooth 4.2 für drahtloses Streaming von Audioinhalten, ein 3W starker Lautsprecher mit UQ3-Klangverbesserung, ein 3,5 mm-AUX-Anschluss und ein 1A-USB-Port auf der Rückseite zum kabelgebundenen Aufladen von Mobilgeräten. 

Grundsätzlich wird der Soundfreaq SoundRise Classic mit beiliegendem Netzteil mit Strom versorgt – sollte letzterer ausfallen, steht eine (im Lieferumfang befindliche) AA-Batterie zur Notfall-Stromversorgung für die wichtigsten Uhren- und Weckfunktionen bereit. Kleiner Kritikpunkt an dieser Stelle: Das Uhrenradio lässt sich nicht über einen integrierten Akku aufladen und so auch mobil verwenden. Gerade im Urlaub oder auf Reisen wäre diese Option wünschenswert – oder auch, wenn das Radio aus der Küche schnell mit in den Garten oder die Garage genommen werden soll. 

Auf der Oberseite, die mit einem Kunstholz-Material für einen kleinen Design-Akzent sorgt, finden sich entsprechend viele Buttons zur Steuerung des Geräts. Neben einem An-/Aus-Schalter gibt es einen Schieberegler für das Ein- und Ausschalten des Alarms, eine Lautstärkesteuerung, einen großen Button für Snooze und Hintergrundbeleuchtung, sowie Bluetooth-, Musiksteuerungs-, Klangverbesserungs- und Quellenauswahl-Buttons. Der Alarm kann auf mehrere Arten erfolgen: Mittels UKW-Radiosender, über ein per Bluetooth angeschlossenes Gerät, über eine Quelle am AUX-Port oder mit einem simplen Piepton.

Klangqualität für die geringe Größe ausreichend

Die Einrichtung des Uhrenradios ist nach Anschluss an die Stromquelle tatsächlich schnell erledigt, auch die Bluetooth-Verbindung erfolgt nach erster Kopplung schnell und zuverlässig. Die Radiosender können über einen Suchlauf gefunden werden, die jeweilige Frequenz wird zudem im Zifferblatt mittels einer kleinen Digital-Anzeige dargestellt. Letztere dient auch dazu, den aktuellen Modus zu identifizieren: Ist beispielsweise ein Bluetooth-Gerät verbunden, leuchten die Buchstaben „BT“ auf, bei keinem verbundenen Gerät blinken die Buchstaben.

Die Klangqualität ist sowohl bei der Radio-, als auch bei der Musikwiedergabe per Bluetooth für die geringe Größe des Uhrenradios völlig ausreichend, wenn auch nicht überragend. Mit den 3W-Lautsprechern lassen sich sicherlich keine Partyräume oder große Wohnräume beschallen, aber dafür ist der SoundRise Classic auch nicht konzipiert worden. Über den kleinen UQ3-Button auf der Oberseite des Geräts kann man über die integrierte Klangverbesserung zudem noch etwas mehr Brillianz und Höhen erreichen, allerdings auch zu Lasten der Tiefen. Vor allem für gesprochene Inhalte wie Hörbücher oder -spiele ist dieses Feature jedoch ein willkommener Bonus. Basslastige Stücke jedoch verzerren und knarzen sowohl mit als auch ohne UQ3-Feature schnell, vor allem im letzten Viertel bis zur maximalen Lautstärke.

Ein kleiner Makel dieses ansonsten sehr zuverlässig und robust wirkenden Uhrenradios befindet sich an der Rückseite des Geräts: Dort befindet sich der AC-Anschluss zur Stromversorgung. Leider haben die Produktdesigner hier auf einen rechtwinklig abgewinkelten Stecker gesetzt, der, wenn er das Kabel zur linken oder rechten Seite führt, dafür sorgt, dass entweder der AUX- oder USB-Port vom Stromkabel verdeckt sind. An dieser Stelle frage ich mich, warum man nicht auf einen geraden Ladestecker gesetzt hat, um dieses Problem zu vermeiden. Insgesamt jedoch finden Liebhaber klassischer Radiowecker bzw. Uhrenradios hier ein qualitativ hochwertiges Modell, das auch auf dem kleinsten Nachttisch Platz findet und über zahlreiche praktische Features verfügt. Bei Amazon gibt es aktuell im Durchschnitt 4,5 von 5 Sternen für den Soundfreaq SoundRise Classic.

SoundRise Classic Radiowecker und Bluetooth...
  • Weckerfunktion inkl. Snooze-Taste
  • UKW Radio und Bluetooth streaming

Kommentare 5 Antworten

  1. Hallo,
    vielen Dank für die Vorstellung des Weckers, klingt sehr interessant.
    Eines würde mich noch interessieren. Bleibt das Bluetooth konstant an, oder schaltet es sich von alleine wieder ab, wenn längere Zeit kein Gerät verbunden ist.

    Vielen Dank, Frank 🙂

    1. Genau das wäre damit mein Ziel.
      Smartphone außerhalb des Schlafzimmers, per Bluetooth mit dem Wecker verbunden um zum Einschlafen noch Podcast/Hörbuch zu hören. Hörbuch und Bluetooth am Smartphone gehen von alleine aus, wenn sich jetzt auch noch das Bluetooth am Wecker automatisch ausschalten würde, wäre das perfekt.
      Aktuell mache ich das mit einer Logitech Bluetoothbox so, allerdings kann die nicht per Radio wecken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de