Splittr: App zur Verwaltung von Gruppenkosten bekommt großes Update

Die iPhone-App Splittr wird besser. Folgende Neuerungen sind ab sofort verfügbar.

splittr 2

Für eine einfache Ausgabentrennung nutze ich aktuell die App Splid – und das werde ich auch weiterhin tun. Gerne empfehle ich aber auch Splittr (App Store-Link), eine App für das iPhone, die weiterhin auf eine Android-App verzichtet, laut Entwicklern aber irgendwann kommt. Das heutige Update auf Version 2.5.0 erweitert den Funktionsumfang und löst einige Probleme.


Um Ausgaben besser tracken zu können, lassen sich jetzt endlich eigene Kategorien anlegen. Als Standard stehen Unterkunft, Transport, Lebensmittel, Unterhaltung, Gesundheit und Finanzen bereit, jetzt könnt ihr weitere selbst anlegen. Ebenso wurde das Erstellen einer Gruppen sowie das Erstellen von Ausgaben deutlich vereinfacht.

Sollte ein Mitglied der Gruppe seinen Account verloren haben, kann man ihn erneut einladen und mit dem alten Account verknüpfen, damit die Ausgaben weiterhin richtig zugeordnet werden können. Zu den weiteren Änderungen zählen:

  • Archivierte Gruppen sind jetzt userspezifisch.
  • Wir akzeptieren jetzt 0 als Anteilsgewichtung.
  • Nur der Admin einer Gruppe kann Episoden abschließen.
  • Wenn du kein Apple Mail eingerichtet hast, kannst du jetzt ein E-Mail-Template aus der App kopieren um ein Problem zu berichten.
  • Bugfix für falschen Zähler nachdem man eine Ausgleichszahlung als bezahlt markiert hat.
  • Bei einigen Usern ging das Entfernen von Einladungen nicht. Das ist jetzt behoben.
  • Viele kleinere UI- und Performance-Optimierungen.

Splittr teilt Kosten schnell und einfach auf

Was man mit Splittr alles machen kann? Ihr könnt Ausgaben in Gruppen aufschreiben und Personen zuordnen. Damit am Ende des Tages das Geld nicht kompliziert hin und her geschoben werden muss, berechnet Splittr nur die Ausgleichszahlungen. Das ist ungemein praktisch. Alle Grundfunktionen sind kostenlos verwendbar, zu den Premium-Features zählen unter anderem der Export, ungleiche Ausgaben, die Anteilsgewichtung, Gruppen-Statistiken sowie die Deaktivierung des kleinen Werbebanners. Die Premium-Version kostet einmalig 4,49 Euro.

Der Download ist 72,5 MB groß, auf dem iPhone verfügbar und wird mit 4,8 von 5 Sternen bewertet. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar, Voraussetzung für die Installation ist iOS 10.0 oder neuer.

‎Splittr - Ausgaben teilen
‎Splittr - Ausgaben teilen
Entwickler: Raphael Wichmann
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de