Star Drift: Arcade-Shooter im All mit jeder Menge farbgewaltiger Explosionen und Upgrades

Die neue Woche hat gerade erst angefangen, aber ihr habt schon schlechte Laune? Dann reagiert euch doch ein wenig mit Star Drift ab.

Star Drift 1 Star Drift 2 Star Drift 3 Star Drift 4

Star Drift (App Store-Link) steht bereits seit Ende Februar dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit, hat aber von uns bisher keine Erwähnung gefunden. Mit diesem Artikel soll sich dieser Zustand ändern. Das knapp 68 MB große Spiel lässt sich zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem App Store herunterladen und erfordert zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Ganz im Stil eines Arcade-Shooters gehalten, ist es das Ziel des Spielers in Star Drift, sich in verschiedenen Spielabschnitten in einer düsteren Weltraum-Umgebung gegen immer fiesere und schneller werdende, entgegenkommende Gegner durchzusetzen, um den aktuellen Checkpoint zu erreichen. Nach jeder erfolgreichen Mission wird abgerechnet, Punkte und Sterne verteilt, und es ist möglich, das eigene Raumschiff mit kleinen Upgrades zu versehen. Letztere können unter anderem eine schnellere Schussrate der eigenen Waffe sein, um sich im nächsten Level noch besser gegen die Feinde durchsetzen zu können.

Zweite Chance kann in Space Drift erkauft werden

Gesteuert wird das Raumschiff in Star Drift über ein sehr simples Prinzip: Während sich das Gefährt von selbst fortbewegt, ist es die Aufgabe des Spielers, über Antippen und Halten sowie Loslassen des Screens die Höhe des Raumgleiters zu bestimmen. Wer schon einmal Games wie Jetpack Joyride gespielt hat, wird sich sicherlich auch schnell in Star Drift zurechtfinden.

Über Erfolge im Spiel und gleichzeitiges Einsammeln von Boni, die auf der Strecke verteilt liegen, kann der Spieler sein Raumschiff nach und nach immer weiter verbessern, es widerstandsfähiger und schussgewaltiger machen. Dazu dient eine eigene Währung in Form von blauen Münzen, mit denen Upgrades erstanden werden können. Leider lassen sich die Münzen auch dafür verwenden, nach dem Ableben des Raumschiffes durch zu häufige Feind-Kollisionen eine zweite Chance zu bekommen. Ein wirklich fairer Wettkampf ist daher leider nicht gegeben, zumal es eine integrierte Game Center-Anbindung gibt. Spaß macht dieser kurzweilige, grafisch ansprechende Space-Shooter trotzdem – denn auf In-App-Käufe wurde glücklicherweise verzichtet.

Kommentare 1 Antwort

  1. Ärgerlicherweise kann man zwischendurch nicht abspeichern. Da das Spiel bei mir schon mehrfach einfach abstürzte, und man danach wieder bei 0 beginnt, ist es für mich unakzeptabel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de