Swift Playgrounds: Version 4.0 erlaubt jetzt App-Erstellung auf dem iPad

Update ab sofort im App Store verfügbar

Vor einigen Wochen haben wir bereits über Apples Coding-App Swift Playgrounds (App Store-Link) berichtet, die schon bald mit einem größeren Update auf Version 4.0 aktualisiert werden sollte. Die Aktualisierung wurde schon während der diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz angekündigt und steht ab sofort im deutschen App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Swift Playgrounds erfordert generell iPadOS 14.7 oder neuer zur Installation. Um von den neuen Features in Version 4.0 Gebrauch machen zu können, sollte man auf dem Tablet iPadOS 15.2 installiert haben.

Swift Playgrounds soll Entwickelnden und Schülern dabei helfen, die Apple-eigene Programmiersprache Swift zu erlernen. In der sehnlichst erwarteten Version 4.0 von Swift Playgrounds ist es als wohl wichtigstes neues Feature erstmals möglich, auf dem iPad Apps zu entwickeln und diese dann auch direkt an Apple zur Überprüfung für den App Store zu senden. Entwickelnde können ihre Projekte bei App Store Connect einreichen, ohne ihre App auf dem Mac in Xcode erstellen zu müssen. Im Zuge dessen ist es auch möglich, schnell und einfach ein eigenes Icon in Swift Playgrounds 4 zu erstellen.


Apple beschreibt die neuen Funktionen in Version 4.0 wie folgt im Changelog:

  • Entwickle iPhone- und iPad-Apps mit SwiftUI direkt auf deinem iPad (erfordert iPadOS 15.2 oder neuer).
  • Dank der App Store Connect-Integration lassen sich fertige Apps im App Store hochladen.
  • Die App-Vorschau zeigt deine App-Änderungen live an.
  • Mit der Vollbildvorschau siehst du deine App in voller Größe.
  • Intelligente Inline-Codevorschläge helfen dir beim schnellen und präzisen Programmieren.
  • App-Projekte erleichtern das Bewegen von Projekten zu Xcode und umgekehrt.
  • Die projektweite Suchfunktion findet Ergebnisse in mehreren Dateien.
  • Die Bibliothek für Codeabschnitte umfasst Hunderte von SwiftUI-Steuerungen, -Symbolen und -Farben.
  • Mit der Unterstützung für Swift-Pakete kannst du öffentlich zugänglichen Code einbinden, um deine Apps zu optimieren.

Natürlich gibt es in Swift Playgrounds auch weiterhin einführende Lektionen samt interaktiver Rätsel und den Grundlagen der App-Entwicklung. „Du experimentierst mit einer Vielzahl von Herausforderungen, mit denen du einzigartige Programmiererfahrungen sammelst“, heißt es dazu auch von Apple. Habt ihr Swift Playgrounds schon ausprobiert?

‎Swift Playgrounds
‎Swift Playgrounds
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de