Swift Playgrounds 4: Erste Eindrücke der neuen Coding-Software von Apple

Bereits auf der WWDC 2021 angekündigt

Wer Programmieren lernen möchte, findet im Sortiment des App Stores seit einiger Zeit auch die Apple-eigene App Swift Playgrounds. Während der Entwicklerkonferenz WWDC 2021 im Juni dieses Jahres hatte Apple bereits eine neue Version der Coding-Anwendung vorgestellt. Seinerzeit wurde allerdings noch kein Datum genannt, wann mit dem Release zu rechnen ist.

Nun gibt es Neuigkeiten in dieser Angelegenheit, und wie es aussieht, dürfte eine Veröffentlichung von Swift Playgrounds 4 bald bevorstehen. Apple hat in den letzten Wochen Entwickelnde über das Beta-Programm von TestFlight eingeladen, die App vor dem Release des Updates auszuprobieren. Teilnehmende mussten eine Verschwiegenheitserklärung abgeben, um Zugriff auf die Betaversion zu bekommen, und durften keine Details mit der Öffentlichkeit teilen. Dem Team von 9to5Mac wurden einige Infos und Screenshots von einer Entwickler-Quelle weitergeleitet, die sich nun in einem Artikel wiederfanden.


Swift Playgrounds (App Store-Link) wird von Apple im deutschen App Store wie folgt beschrieben:

„Swift Playgrounds ist eine bahnbrechende App, mit der es Spaß macht, Programmieren zu lernen und mit Code zu experimentieren. Du wirst in den Lektionen „Programmieren lernen“ zur Lösung interaktiver Rätsel geführt und erlernst dabei die Grundlagen des Programmierens. Du experimentierst mit einer Vielzahl von Herausforderungen, mit denen du einzigartige Programmiererfahrungen sammelst. Swift Playgrounds erfordert keine Programmiererfahrung. Somit können alle Interessierten direkt loslegen – egal, wie alt sie sind. Du erlernst Apples leistungsstarke Programmiersprache Swift, mit der Profis viele der bekanntesten Apps von heute erstellen.“

Eine der größten Neuerungen von Swift Playgrounds 4 dürfte die Möglichkeit sein, dass Entwickelnde ihre Projekte in Swift Playgrounds erstellen und dann direkt im App Store veröffentlichen können. Vor allem iPad-User dürften von dieser Möglichkeit profitieren. Ein von 9to5Mac geteilter Screenshot zeigt, wie Entwickelnde ihre Projekte bei App Store Connect einreichen können, ohne ihre App auf dem Mac in Xcode erstellen zu müssen. Im Zuge dessen ist es auch möglich, schnell und einfach ein eigenes Icon in Swift Playgrounds 4 zu erstellen, wie 9to5Mac berichtet:


“Bei der Vorbereitung einer App für die Einreichung bei App Store Connect können Benutzer schnell ein Symbol erstellen, indem sie eine Farbe und ein Symbol auswählen. Ein benutzerdefiniertes Symbol kann auch aus einer Bilddatei erstellt werden, und die App skaliert es automatisch auf die richtige Auflösung.“

Zudem sei es mit Swift Playgrounds 4 möglich, Vorschauen und Veränderungen noch während des Eingebens von Code in Echtzeit zu sehen. „Die Live-Bearbeitung funktioniert auch, wenn der Entwickler das Projekt über iCloud Drive mit einer anderen Person teilt, sodass mehrere Personen gleichzeitig an demselben Projekt arbeiten können“, erklärt das Team von 9to5Mac. „User können die App sogar im Vollbildmodus testen, SwiftUI-Steuerelemente erkunden, alle Dateien in einem Projekt durchsuchen, schnelle Inline-Code-Vorschläge verwenden und einfach zwischen Swift Playgrounds und Xcode (oder umgekehrt) wechseln.“

Laut der Quelle von 9to5Mac benötigen einige Features der App iPadOS 15.2, das aktuell noch als Betaversion für Entwickelnde zur Verfügung steht. Es ist daher möglich, dass Swift Playgrounds 4 zusammen mit iOS 15.2 bzw. iPadOS 15.2 gegen Ende dieses Jahres oder Anfang des neuen Jahres erscheinen wird. Die aktuelle Version von Swift Playgrounds wurde zuletzt im März dieses Jahres aktualisiert und steht derzeit in Version 3.4.1 im App Store als kostenloser Download zur Verfügung.

Screenshots: 9to5Mac.
‎Swift Playgrounds
‎Swift Playgrounds
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de