AirPods Max 2: Das ist zum Nachfolger des OverEar-Kopfhörers bekannt

Release mit neuen Farben?

Apples OverEar-Kopfhörer, die AirPods Max, sind bereits seit etwa einem Jahr auf dem Markt und sind das erste Produkt des Unternehmens aus Cupertino, im HighEnd-Bereich Fuß zu fassen. Bisherige Gerüchte zu einer Nachfolger-Generation sind eher dünn gesät, aber es gibt kleinere Hinweise darauf, was wir wohlmöglich von den AirPods Max 2 erwarten könnten.

Der bekannte Bloomberg-Redakteur Mark Gurman hat in der Vergangenheit bereits berichtet, dass die zunächst als „AirPods Studio“ bezeichneten OverEar-Kopfhörer alles andere als eine leichte Entwicklungsphase durchlaufen haben. Probleme soll es unter anderem mit einem zu engen Kopfband gegeben haben. Auch die generelle Individualisierung sollte deutlich ausgeprägter gewesen sein, inklusive austauschbarer Kopfbänder und Hörmuscheln. Das wechselbare Stirnband ist, wie wir wissen, nicht realisiert worden.


Ebenfalls nicht umgesetzt wurde eine linke und rechte Ohrerkennung, so dass User der AirPods Max die Ausrichtung der Kopfhörer umkehren können, sowie Touchpads an den Ohrhörern für die Bedienelemente. Es ist daher möglich, dass diese Features mit einer zweiten Generation der Kopfhörer umgesetzt werden.

Nur neue Farben statt überarbeitetem Modell?

Gerüchten zufolge könnten die AirPods Max 2 auch in zwei Varianten erhältlich sein, wie der bekannte Leaker Jon Prosser wiederholt zu Protokoll gab – einer „sportähnlichen Version“ für rund 350 US-Dollar, und einer „Luxusvariante“ für 599 US-Dollar. Das aktuelle Modell der AirPods Max wird von Apple seit dem Start für rund 600 Euro angeboten (Apple Store-Link), ist aber mittlerweile in Angeboten für 200 Euro weniger zu haben.

Und auch Mark Gurman von Bloomberg meldete sich zuletzt im Mai dieses Jahres mit erneuten Prognosen zu Wort. Er prognostizierte, dass Apple nicht aktiv an einem neuen Modell arbeite, sondern in einem aktualisierten Modell wohl nur neue Farben einführen würde. Dies hatte Apple zuletzt auch mit dem HomePod mini und dem iPhone 12 so gehandhabt. Wir dürfen also gespannt sein, was Apple mit dem HighEnd-Kopfhörer in Zukunft noch so alles vor hat.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Häßlich kann natürlich sein, das liegt im Auge des Betrachters. Teuer ist relativ, für richtig gute Kopfhörer ist es kein Problem vierstellige Beträge auszugeben. Gibt da eine große Palette von! Kommt halt darauf an ob die Klang bringen?! Bei drahtlosen habe ich da immer so meine Zweifel, müsste man probehören…

    1. Also ich habe sie sie sind besser als meine sennheiser Studio Kopfhörer sowie die hd450bt sind die AirPods Mac sind einfach perfekt vom Klang sowie war ich am Anfang vom Design nicht zu überzeugt aber im echten Leben sehen sie noch mal hochwertiger aus

    2. Also ich habe sie sie sind besser als meine sennheiser Studio Kopfhörer sowie die hd450bt sind die AirPods Mac sind einfach perfekt vom Klang sowie war ich am Anfang vom Design nicht zu überzeugt aber im echten Leben sehen sie noch mal hochwertiger aus

  2. Ich habe die Air Pods Max und bin bei meiner Kopfform superzufrieden. Der Klang ist für meinen Geschmack unfassbar gut. Die Lösung mit diesem speziellen Bügel ist für mich sehr gut zu tragen und schmerzt auch nach mehreren Stunden nicht.
    Allerdings höre ich ab und an, dass Menschen Probleme mit dem Kopfbügel haben. Vielleicht tut sich da ja was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de