Navigations-Alternative einen Monat kostenlos testen

Spätestens seit Skobbler können Gelegenheits-Navigierer auf kostengünstige Applikationen zurückgreifen, die ihr Kartenmaterial über eine mobile Datenverbindung direkt aus dem Internet beziehen. Für einen kostenlosen Test bietet sich momentan die sonst 2,99 Euro teuere App amAze GPS an.

Auch wenn die Navigations-Apps im deutschen Store eine vernichtende Wertung erhalten hat und nach vier Wochen Probezeit eine Jahresgebühr von 26,99 Euro anfällt, haben wir einen Blick auf das Programm geworfen.

Das Menü bietet die gewohnten Punkte wie Adressbuch- oder Sonderziel-Eingabe, man kann aber auch eine lokale Suche oder über den Service von 11880 eine Personensuche durchführen.

Die Routenberechnung erfolgt in amAze GPS schnell und zeigt in unseren schnellen Tests sinnige Ergebnisse an. Leider ist die Karte ziemlich pixelig dargestellt und immer nach Norden ausgerichtet – alternativ kann man sich eine Pfeildarstellung anzeigen lassen.

Bedenkt man, dass man (mobiler Datentarif vorausgesetzt) weltweit auf Kartenmaterial zurückgreifen kann und zudem ein Traffic-Service in die Routenberechnung einbezogen werden kann, erscheint der jährliche Preis von knapp 30 Euro gar nicht mehr so hoch.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de