Anidoodle für das iPhone X: Personalisierte animierte Charaktere zeichnen und verschicken

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen – die App Anidoodle richtet sich nur an Besitzer eines iPhone X.

Auch Nutzer anderer aktueller iPhone-Generationen, wie beispielsweise einem iPhone 7 oder 8, können Anidoodle (App Store-Link) problemlos kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen. Allerdings bekommen sie gleich beim Start der App eine Meldung, dass ihr Gerät nicht unterstützt wird. Zur Nutzung der etwa 4 MB großen und ab iOS 11.0 zu installierenden Anwendung ist nämlich das TrueDepth-Kamerasystem des iPhone X zwingend erforderlich.

Weiterlesen

Animoji Karaoke wird viraler Hit: Singende Einhörner, Katzen, Hunde & Affen

Habt ihr schon den aktuellen Trend in den Sozialen Medien entdeckt? Nein? Dann schaut euch die folgenden Videos an.

Aktuell dominieren die Themen zum iPhone X – das ist normal, immerhin ist das Jubiläums-iPhone seit wenigen Tagen „für alle“ verfügbar. Ein Alleinstellungsmermal der X-Version sind die Animojis. Hier kann man ein kurzes Video aufnehmen, in dem ein Emoji eure Gesichtsausdrücke spiegelt. Und der neuste Hit ist Animoji Karaoke.

Weiterlesen

Animojis auf dem iPhone X: Apple wird von japanischem Unternehmen verklagt

Mit dem iPhone X sollen erstmals sogenannte Animojis, animierte Emojis, Einzug halten. Apple muss sich diesbezüglich auf eine Klage einstellen.

Wie unter anderem das Tech-Magazin The Verge berichtet, ist Apple jüngst von einer japanischen Firma verklagt worden, die das Markenzeichen für „Animoji“ auf dem US-amerikanischen Markt inne hält. Das in Tokio ansässige Unternehmen Emonster reichte am letzten Mittwoch eine Klage beim US-Bundesgericht ein und begründete dies mit Apples Entscheidung, „bewusst den Namen für sich zu stehlen“, wie Emonster-CEO Enrique Bonansea, ein in Japan lebender US-Bürger, erklärte.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de