Apple liefert Vorschau: Diese Neuerungen kommen mit iOS 11.3

Noch vor dem Start der ersten Beta-Version hat Apple einen ersten Ausblick auf das kommende iOS 11.3 geliefert.

iOS 11.3 Neuerungen

Natürlich darf man vom nächsten iOS-Update keinen riesigen Sprung erwarten, wie es mit dem jährlichen Update im Herbst der Fall ist. Dennoch ist es interessant zu sehen, welche Neuerungen Apple mit dem kommenden iOS 11.3 plant. Besonders wichtig ist das Update sicherlich für alle leidgeplagten iPhone-Besitzer mit Akku-Problemen.

In iOS 11.3 wird Apple bekanntermaßen eine Funktion integrieren, die den Zustand der Batterie anzeigt. Auf diese Weise soll der Nutzer erkennen können, wann der Akku gewartet werden muss. Die entsprechende Funktion wird im Batterie-Bereich der iOS-Einstellungen verfügbar sein und setzt mindestens ein iPhone 6 heraus.

Zudem heißt es von Apple: „Darüber hinaus können Anwender feststellen, ob die Strom-Management-Funktion, die erstmals mit iOS 10.2.1 eingeführt wurde, aktiviert ist und auswählen, ob diese abgeschaltet werden soll. Unter Einstellungen -> Batterie verwaltet diese Funktion dynamisch die maximale Leistung, um unerwartete Abschaltungen zu verhindern. Sie ist für iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7 und iPhone 7 Plus verfügbar.“

Apple_AR_Experience_01232018

Neben einigen neuen Augmented-Reality-Funktionen, die Entwickler noch mehr Möglichkeiten bieten sollen, dürfen wir uns nicht nur über eine Business-Chat-Funktion für iMessage, sondern auch über neue Animojis freuen. Nutzer eines iPhone X können ihr Gesicht mit iOS 11.3 auch als Löwen, Bären, Drachen oder Totenkopf aufnehmen.

iOS 11.3 steht ab heute Abend für registrierte Entwickler zum Download bereit. Der öffentliche Beta-Test für alle interessierten Nutzer soll in Kürze starten, bevor das Update dann im Laufe des Frühjahr an alle Anwender verteilt wird.

Das sind weitere neue Funktionen in iOS 11.3

  • Apple Music wird bald das Zuhause für Musikvideos werden. Nutzer können alle gewünschten Musikvideos ohne Werbeunterbrechungen streamen. Sie können außerdem die angesagtesten neuen Videos, Klassiker oder Videos ihrer Lieblingskünstler fortlaufend in neuen Musikvideos-Wiedergabelisten entdecken.
  • Mit einer neuen Videogruppe in ‘Für dich’ und verbesserten ‚Top Stories‘ macht es Apple News jetzt einfacher über die wichtigsten Videos des Tages auf dem Laufenden zu bleiben.
  • HomeKit Software-Authentifizierung bietet Entwicklern eine großartige neue Möglichkeit, HomeKit-Unterstützung für vorhandenes Zubehör hinzuzufügen und gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre und Datensicherheit zu gewährleisten.
  • Unterstützung für Advanced Mobile Location (AML), um automatisch den aktuellen Standort eines Nutzers zu senden, wenn er einen Notruf an Rettungsdienste in Ländern tätigt, in denen AML unterstützt wird.
  • Die neue „Health Records“-Funktion bringt Krankenhäuser, Kliniken und die bestehende Health App zusammen, um es Anwendern einfach zu machen, ihre verfügbaren medizinischen Datensätze von verschiedenen Anbietern einzusehen, wann immer sie wollen. Patienten teilnehmender medizinischer Einrichtungen können Informationen aus verschiedenen Institutionen in einer Übersicht einsehen und erhalten regelmäßige Benachrichtigungen über ihre Laborergebnisse, Medikationen, ihren Gesundheitszustand und vieles mehr. Die Daten in Health Records werden verschlüsselt und sind passwortgeschützt.

Kommentare 30 Antworten

  1. Anstatt immer mehr unfertige Features hinein zu setzen sollte lieber mal das aktuelle iOS von allen Fehlern befreit werden, es sind so viele Bugs enthalten das ist der Wahnsinn

      1. Ich sag nur: im ach so supertollen Appstore lassen sich die Rezensionen immer noch nicht (auch nicht auf dem iPad, wo es mit iOS 10 noch ging) sortieren. Dafür bekommt man Rezies angezeigt, für Versionen, die schon vor 5 Jahren veraltet waren. Alpha-Mutks!

        1. @TL: Nicht dass es keine Bugs geben würde. Aber es gibt wirklich bessere Beispiele als das von Dir genannte. Bei der Sortierung geht es nicht um Alpha oder Beta. Das ist von Apple so gewollt. Muss man nicht gut finden, ist aber so. ?

          1. @zeroG
            Na, ich weiß nicht, ein gut funktionierender Appstore wird aus iTunes entfernt und dafür soll das Appmanagement über die iDevices erfolgen. DAFÜR ist der aktuelle Store definitiv nicht final genug. Nicht mal ansatzweise!

          2. @TL: Ich bin ja bei Dir. Aber ist das wirklich ein iOS-Problem?
            Wilde Idee: kann man den Appstore auch webbasiert sehen? Ist die Sortierung da eventuell auch so?

          3. Ich glaube schon, dass es ein iOS11-Problem ist. Der Appstore auf dem iPad mit iOS 10.3.3 lässt die Sortierung nach neu, kritisch und beliebt zu. Ebenso nach nur aktuelle App-Version und alle Versionen. Auf dem iPhone gings noch nie bzw. schon sehr lange nicht mehr.
            Wenn der Appstore webbasiert wäre, könnte Apple doch relativ problemlos eine Webseite schalten. Geht für den Google-Playstore ja auch. Machen sie aber nicht und damit bleibt das besch…eidene Appmanagement via iDevice – und eben iOS 11.

          4. @TL: Stimmt, daran hatte ich nicht gedacht. Wenn das unter iOS 10 geht, dann muss es an 11 (bzw. an der Appstore-App unter 11] liegen.
            Mir ist so, dass es zumindest früher auch eine Web-Ansicht gab. Oder betraf das nur den Mac-Appstore?

            @appgefahren: Was ist denn schon wieder los, seit ein paar Tagen muss ich mich immer wieder einloggen? Heute bereits zum 3. Mal.

      2. Wenn ich hier alle aufzählen würde kostet mich das bestimmt einen halben bis ganzen Arbeitstag…

        Ein Beispiel passt aber und zwar:

        Ein Fehler der mich und einige meiner Kollegen auf verschiedenen iPhone Modellen mit iOS 11.2. nervt findet man unter

        Einstellungen, Mitteilungen, FaceTime, dort den Schalter für Anzeige des Banners einschalten und dann wieder ausschalten bringt bei uns immer einen Crash der Einstellungen App und jedesmal einen BugReport Eintrag unter Analyse…

        Alle iPhones auf denen dieser Bug existiert wurden aus einem vollständigen Backup aus iOS 10.3.2 per iTunes wiederhergestellt!

        Fehler ist reproduzierbar auf Modellen iPhone 6 iPhone 7 und iPhone X

        1. Ich habe es gerade mit einem iPhone X, einem 6S sowie zwei iPad Pros ausprobiert – geht ohne Probleme. Ich nehme an, dass sich der Fehler weniger in iOS als viel mehr in deinem Backup versteckt. Ist natürlich ärgerlich, aber wenn du das ganze als neues Gerät aufsetzt, Kontakte und Fotos aus der Cloud ziehst und die Apps per Hand runter lädst, besteht eine gute Chance, dass du diesen und andere Fehler entgültig behebst.

  2. Leider wurde ich gezwungen jetzt mit iOS 11 unterwegs zu sein, da mein vorheriges iPhone 7 mit der sehr guten iOS 10.3.3 leider einen Mikrofonschaden hatte und es deswegen seitens Apple gegen ein neues iPhone 7 mit iOS 11 ersetzt wurde?

  3. Hier ein Teil der Logdatei welche bei jedem erneuten Crash erzeugt wird!

    Die ID’s sind hier aus Datenschutzgründen mit XX von mir abgeändert worden.

    {„app_name“:“Preferences“,“timestamp“:“2018-01-17 12:08:54.04 +0100″,“app_version“:“1″,“slice_uuid“:“xx-x17x-3x3x-xxxx-x26d17xxfxx0″,“adam_id“:0,“build_version“:“1.0″,“bundleID“:“com.apple.Preferences“,“share_with_app_devs“:false,“is_first_party“:true,“bug_type“:“109″,“os_version“:“iPhone OS 11.2.1 (15C153)“,“incident_id“:“4231C9123-E4B7-444D-92C9-ECF78330AEA3″,“name“:“Preferences“}
    Incident Identifier: 685XX363-E4XX-XX4D-XXC9-ECF7XX30AXXX
    CrashReporter Key: 7a4f0c782ecaf70f831cddd19958e10d5b46d033
    Hardware Model: iPhone9,3
    Process: Preferences [601]
    Path: /Applications/Preferences.app/Preferences
    Identifier: com.apple.Preferences
    Version: 1.0 (1)
    Code Type: ARM-64 (Native)
    Role: Foreground
    Parent Process: launchd [1]
    Coalition: com.apple.Preferences [546]

    Date/Time: 2018-01-17 12:08:53.9071 +0100
    Launch Time: 2018-01-17 08:29:42.8274 +0100
    OS Version: iPhone OS 11.2.1 (15C153)
    Baseband Version: 2.02.04
    Report Version: 104

    Exception Type: EXC_CRASH (SIGABRT)
    Exception Codes: 0x0000000000000000, 0x0000000000000000
    Exception Note: EXC_CORPSE_NOTIFY
    Triggered by Thread: 0

    Application Specific Information:
    abort() called

    Filtered syslog:
    None found

  4. Den Fehler kann ich zustimmen, war mir bis dato nicht bekannt, habe iPhone X.
    Aber ich schätze mal das dieser Fehler Apple bekannt ist und wird mit dem nächsten Update behoben.

  5. Genau. Und mein Akku rast mittlerweile beim nutzen immer schneller bergab. War mit iOs 10.3.3 alles in Ordnung, kann ich jetzt zusehen wie die Prozente runter gezählt werden. Mir reichts. Hatte gehofft das es mit iOs 11.2.5 besser wird. Nix wars

    1. Zumal Apple von Nachhaltigkeit spricht. Bei der Anzahl der iDevices dürfte doch nach jedem neuem iOS der weltweite Energieverbrauch nach oben schnellen. Diese Anzeigen für Batterieverbrauch und Energie sind doch Augenwischerei und wirken wie Alibis. Auch der Tipp die Bildschirmhelligkeit zu reduzieren, wenn das Gerät auf niedrigster Stufe betrieben wird, finde ich lächerlich.

  6. Yep der Akku Verbrauch von ios 11 ist im Vergleich zu ios 10 gigantisch. Morgens wenn App Updates installiert werden, zählt er pro App 1% runter. Ich stehe um 4 uhr auf nehmen das handy vom Netz und um 7 uhr habe ich nur noch 80% Akku. Gab es unter ios 10 nicht

    1. Exakt dasselbe. Aufstehen um 6 100%. Um 10.30 Uhr hab ich 24% Rest. 3x COC gespielt, Hier Nachrichten gelesen. Das wars. Ich hab schon einen fetten Akkuträger dabei.

    1. Bestimmt nicht. Als das raus kam war mein Akku unter 10.3.3 perfekt. Hatte unter denselben Nutzungen wie jetzt abends noch 25-30% (19.30 Uhr). Jetzt ist mein iPhone OHNE viel Spielerei um halb elf bei 24% (heute morgen mal exakt aufgepasst). Ich kapier das nicht

  7. Dann setz mal dein Telefon zurück ohne ein Backup einzuspielen.
    Normal ist das nicht ich habe keine Probleme.
    Oder schau mit einem Tool auf nen Mac nach der Qualität des Akkus nach

  8. Als ob es einen Grund gäbe, die Deaktivierung der Akkubremse nicht auch für mein 5S anzubieten … Für iPhone6-Besitzer musste Apple sich mit Akkutauschprogramm und Akku-Optionen committen, aber noch ältere Geräte will man jetzt wohl doch bei Apple endlich erneuert sehen … zum Glück hab ich mir jetzt noch mit nem iFixIt-Akku behelfen können … schwach, Apple!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de