Alles zum Jahreswechsel: Vier spaßige Apps für Silvester

Das Jahr 2015 nähert sich mit großen Schritten seinem Ende – wir haben für den Silvestertag die passenden Apps für euch zusammengestellt.

Fireworks Simulator (Universal-App, 99 Cent, App Store-Link)
Wer statt überteuertem freiverkäuflichen Feuerwerk lieber gleich aus dem Vollen schöpfen und ein eindrucksvolles Großfeuerwerk zünden will, kann sich den Fireworks Simulator von Rondomedia genauer ansehen. Dort lassen sich nicht nur über 100 originalgetreue Effekte und 30 Abschussgestelle kombinieren, sondern auch passende Musik auswählen, und diese synchron zu den Explosionen abspielen. Die eigenen Feuerwerk-Kreationen können lokal als Video gespeichert und auch mit Freunden geteilt werden. Aber Vorsicht: Für die Planung eines brillianten Höhenfeuerwerks sollte man einiges an Zeit und Geduld mitbringen.

AtomUhr (Universal-App, 1,99 Euro, App Store-Link)
Sicher, man kann auch nach dem Silvesterstadl im Fernsehen sehen, wann es Mitternacht schlägt und es Zeit ist, die Raketen abzufeuern. Mit der AtomUhr-App allerdings steht man immer und überall auf der richtigen Seite, wenn es um die exakte Uhrzeit zum Jahreswechsel geht. Das kleine Tool wird mit der CS2 Cäsium-Atomuhr in Braunschweig über ein spezielles Internet-Zeit-Protokoll abgeglichen und zeigt jederzeit die absolut exakte Uhrzeit an. Neben einem modernen Funkuhr-Design gibt es eine Weckerfunktion mit Schlummer-Option, verschiedene Farblayouts, eine 12/24-Stunden-Anzeige und eine optionale Darstellung des aktuellen Datums.

Weiterlesen

Mit der Atom Uhr bist du nie hinter der Zeit

Für 1,59 Euro bekommst du die Zeit der Atomuhr aus Braunschweig. Für den ein oder anderen ist dies wohl eher eine sinnfreie Applikation. Jedoch gibt es auch Momente wo man solch eine Uhr vergebens sucht. Das beste Beispiel ist wohl Silvester.

Die Atom Uhr war eine der ersten Apps im App Store. Auf Wunsch der Benutzer wurde sie auch immer kontinuierlich weiterentwickelt und befindet sich nun schon in der dritten Version.

Die Atomuhr ist nicht nur eine Uhr zum Angucken! Viele nützliche Funktionen wurden in dieser integriert, wie zum Beispiel eine Weckfunktion. Auch wenn die App eigentlich nur aus einer Uhr besteht gibt es recht viele Einstellmöglichkeiten.

Einige davon sind: Alarmton aus der eigenen Mediathek, 12/24 Stunden Umschaltung, verschiedene Farben, Nachtmodus und vieles mehr. Mit einem Fingertap aufs Display erscheint unter der Uhrzeit noch das aktuelle Datum. Mit einem weiteren Tap verschwindet es wieder.

Einer klarer Nachteil ist jedoch, dass die Weckfunktion nur bei gestartet App funktioniert. Da Apple keine Hintergrundprozesse erlaubt, kann man daran auch nichts ändern. Aus diesem Grund sollte man sein iPhone über Nacht lieber ans Stromkabel hängen. Eine Push-Funktion für den Wecker ist noch nicht vorhanden. Über die Gebrauchstauglichkeit lässt es sich bei dieser App, abgesehen von Wecker, wohl streiten…

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de