Update-Mix: Hike, Evernote Food, IMDb & ProCamera

Kurz vor Tore-Schluss hat Apple noch vier interessante Updates für iPhone und iPad zum Download freigegeben.

Hike Messenger (iPhone): Abgesehen davon, dass nach wie vor alle Leute WhatsApp nutzen, finde ich Hike wirklich sehr gelungen. Die Messenger-App ist aufgeräumt und schick, hat aber ein großes Manko: Die Nachrichten werden nicht verschlüsselt übertragen, das ist besonders in öffentlichen Netzwerken ein No-Go. Mit dem ersten großen Update haben die Entwickler die versprochene Verschlüsselung noch nicht nachgereicht, aber immerhin ein paar nette Funktionen hinzugefügt: Hike beherrscht nun Favoriten, außerdem kann man kleine Vibrationsalarme aus Gruß senden. Zudem kann man Gruppenchat jetzt mit bis zu 20 Teilnehmern schreiben.

Evernote Food (Universal-App): Die kürzlich freigegebene Version 2.0 der App unterstützt nun auch das iPad in seiner vollen Auflösung. Bei Evernote Food handelt es sich um eine App, um Rezepte und tolle Restaurants zu entdecken und zu speichern. Fotos und Notizen können entsprechend dem Thema einfach hinzugefügt werden, bis man sein eigenes Kochbuch erstellt hat.

Weiterlesen


Nichts mehr vergessen: Evernote Food & Hello

Evernote hat gestern zwei neue Apps auf den Markt gebracht – alles dreht sich um Essen und Gesichte.

Erinnert ihr euch noch, welches Gericht euch letztes Jahr im Sommer so gut geschmeckt hat? Wisst ihr noch, wo es beim letzten Städtetrip diesen verdammt leckeren Burger gab? Oder wollt ihr euren Freunden schnell und einfach mitteilen, was ihr gerade Leckeres verdrückt habt?

Mit der kostenlosen iPhone-Applikation Evernote Food (App Store-Link) kann man sich in Sekundenschnelle köstliche Erinnerungen anlegen. Eine Speise oder ein Gericht werden kann einfach abfotografiert, mit einem Titel und einer Beschreibung versehen. Die Ortungsdienste sorgen dafür, dass ihr den Ort des Restaurants so schnell nicht vergesst und mit entsprechenden Tags ist der Burger schnell unter Fast-Food einsortiert.

Neben vielen weiteren Funktionen steht natürlich das Weitersagen im Mittelpunkt. Gerichte können mit Evernote Food ganz einfach per Facebook oder Twitter geteilt werden, auf eine herkömmliche E-Mail kann man natürlich auch zurückgreifen. Mit dem Evernote Sync kann man seine Eingaben dann gleich noch auf Computer und andere iPhones übertragen.

In Evernote Hello (App Store-Link) dreht sich alles um Gesichter. Im Prinzip handelt es sich um eine fast identische App, statt einem Steak wird hier aber ein Portrait abgelichtet. Finde ich persönlich nicht ganz so interessant, weil man Personen meist nicht so gut zu einem Foto überreden kann, wie es bei einem Stück Fleisch oder Brot der Fall ist.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de