Apple Watch Series 4: So viel schneller ist die neue Uhr Vergleich mit den bisherigen Generationen

Vergleich mit den bisherigen Generationen

apple watch series 4

Mit der neuen Apple Watch Series 4 liefert Apple eine ganze Ladung neuer Technik. Ein größeres Display, eine komplett neue Rückseite und neue Sensoren. Aber natürlich auch einen neuen Prozessor, der noch einmal schneller arbeitet als bei den Vorgänger-Modellen.

Weiterlesen

iOS 12: So schnell ist Apples neues mobiles Betriebssystem auf älteren Geräten

Bei der gestrigen WWDC-Keynote wurde iOS 12 vorgestellt, eher ein Performance- als ein Feature-Update. Doch wie macht sich das neue Betriebssystem auf älteren iDevices?

Wer ein iPad Pro, ein iPhone X oder ein iPhone 8 besitzt, wird sich wohl kaum Gedanken über mögliche Performance-Einbußen beim Installieren der neuen iOS-Version machen, die für Endnutzer im Herbst bereitgestellt werden wird. Aber wie sieht es mit älteren Modellen aus, beispielsweise dem iPad Air 2 oder gar dem iPhone 5s?

Weiterlesen

Macht iOS 9 das iPhone und iPad tatsächlich etwas langsamer?

Eine Frage, mit denen sich in den letzten Tagen wohl viele beschäftigt haben: Ist iOS 9 langsamer als iOS 8.4.1?

Dank des durchaus überschaubaren Nachrichten-Angebots haben wir am Montagvormittag besonders tief im Internet gewühlt und nach halbwegs spannenden Sachen Ausschau gehalten. Unter anderem sind wir dabei auf ein rund acht Minuten langes Video gestoßen, in dem ein Vergleich zwischen iOS 8.4.1 und iOS 9 auf dem iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5s und iPhone 6 durchgeführt wird. Die große Frage: Macht iOS 9 das iPhone langsamer?

In dem Vergleich wurde die Startgeschwindigkeit des iPhones gemessen, das Starten von Apps verglichen und ein Benchmark mit Geekbench durchgeführt. Die Ergebnisse: Aus unserer Sicht nicht wirklich relevant. Zwar dauert beispielsweise das Hochfahren eines iPhone 4s mit iOS 9 deutlich länger als mit iOS 8.4.1, aber die wenigsten Nutzer dürften ihr Gerät jeden Tag neustarten.

Weiterlesen

Ist iOS 7.1 schneller geworden? 62 Prozent der Nutzer sagen „Ja“

Anfang der Woche hat Apple iOS 7.1 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht und damit anscheinend die Performance verbessert. Das zumindest meint ein großer Teil der appgefahren-Leser.

Schon direkt nach der Veröffentlichung von iOS 7.1 gab es die ersten Leserkommentare. Alles läuft viel flüssiger und schneller, hieß es hier und dort. Aber ist dem tatsächlich so? Glaubt man der Meinung von knapp 3.000 appgefahren-Lesern, ist iOS 7.1 tatsächlich ein wenig schneller geworden. Das jedenfalls finden 62 Prozent unserer Leser. 33 Prozent konnten keine Veränderungen feststellen, während immerhin fünf Prozent der Umfrage-Teilnehmer eine Verlangsamung des Systems feststellen konnten.

Aber wo genau hat Apple am System geschraubt? Klar ist: Apps sind nicht schneller geworden. Das haben wir mit dem neuen iPhone 5s und Geekbench (App Store-Link) überprüft. Mit der Benchmark-App haben wir nach der Veröffentlichung des iPhone 5s 2.563 Punkte erzielt. Unter iOS 7.1 erreichte das gleiche iPhone im gleichen Test 2.504 Punkte, also marginal weniger.

Weiterlesen

Vergleich: iPhone 4S gegen iPhone 5 im Video

Wir haben das nagelneue iPhone 5 zu einem kleinen Vergleichstest mt dem iPhone 4S antreten lassen (YouTube-Link).

Natürlich haben wir auf beiden Geräten alle Apps beenden, Verlauf, Cookies und Cache geleert und danach einen Neustart durchgeführt. Gerade bei rechenintensiven Anwendungen, wie etwa aufwändigen 3D-Spielen, ist ein unterschied deutlich erkennbar. Bei noch älteren Geräte-Generationen wie dem iPhone 3GS oder 4 fällt dieser Unterschied natürlich noch einmal größer aus.

Weiterlesen

Telekom erhöht Datengeschwindigkeit: Ergebnis per App messen

Anfang des Monats hat T-Mobile die Geschwindigkeit des mobilen Internets erhöht. Habt ihr von der Veränderung etwas gespürt?

Seit Anfang August können Telekom-Nutzer erhöhte Datenraten erzielen. Im „Call & Surf“-Tarif sind Download-Geschwindigkeiten von 7,2 statt 3,6 MBit/s möglich, im „Complete Mobil“ kann man theoretisch sogar 21,6 statt 7,2 MBit/s erreichen. Letztlich stellt sich natürlich immer die Frage: Wie viel kommt davon beim Nutzer an?

Wer das ausprobieren möchte, kann zur kostenlosen iPhone-Applikation von Speedtest.net (App Store-Link) greifen. Das nur 9,7 MB große Programm ist schnell installiert, mit einem einzigen Klick startet man den Geschwindigkeitstest und bekommt wenige Sekunden später ein Ergebnis präsentiert. Zu beachten ist, dass man nur im besten Fall an die genannten Zahlen herankommt – oft müssen sich mehrere Nutzer den Datenkanal einer Funkzelle teilen.

Falls ihr euch nach dem Start von Speedtest.net wundert, warum nach den Ortungsdiensten gefragt wird – es wird nach einem möglichst nahen Server gesucht, um die Genauigkeit der Ergebnisse zu verbessern. Die Messungen werden übrigens auf dem iPhone gespeichert und können später miteinander verglichen werden.

Weiterlesen

iPhone 4 vs iPhone 4S, Siri-Test und mehr

Auch wir haben uns auf den Weg gemacht um eines der begehrten iPhone 4S zu bekommen.

Der Apple Store im CentrO in Oberhausen war für uns die erste Anlaufstelle und wir konnten uns zwei Geräte sichern. Wie schon bekannt werden kleine Kärtchen verteilt, die versichern, dass man bis zum Ladenschluss das iPhone auch bekommt.

Danach ging es natürlich wieder nach Hause und wir wollte wissen, wie schnell das iPhone 4S wirklich ist und haben es mit dem iPhone 4 verglichen. Zusätzlich haben wir Siri ein paar Fragen gestellt, die eigentlich fast immer zufriedenstellend bearbeitet wurden. Ihr solltet Siri auch mal fragen „Möchtest du mich heiraten?“.

Wie habt ihr den Tag verbracht? Konntet ihr auch ein iPhone 4S ergattern? Wie lange habt ihr in der Schlage gestanden? Oder habt ihr euch den Stress nicht angetan und habt euch das iPhone 4S liefern lassen? Gefällt euch Siri? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit!

Weiterlesen

Geschwindigkeitsanzeige für iPhone und iPad

Auf Platz sechs der meistverkauften iPhone-Apps befindet sich derzeit GPSSpeed HD (App Store-Link).

Von Navigationsgeräten ist man es schon gewohnt, dass man von einer netten Dame darauf aufmerksam gemacht wird, doch bitte den Fuß vom Gas zu nehmen, wenn man mal 10 km/h zu schnell unterwegs ist.

Wer mit dem iPhone oder iPad ebenfalls die Geschwindigkeit aufzeichnen möchte, sollte sich die Universal-App GPSSpeed HD einmal genauer ansehen. Abhängig von der Fortbewegungsart kann die Anzeige individuell eingestellt werden und bietet so eine ideale Darstellung der Daten.

Außerdem bietet GPSSpeed HD noch eine Tracking-Funktion, womit man gefahrene Routen aufzeichnen kann, um diese später zu analysieren. Die Aufzeichnung der Daten erfolgt auch dann, wenn die App geschlossen ist und das iPhone im Sleep-Modus ist. Das wiederum bedeutet, dass der Akku stärker belastet wird. Beträgt die verbliebende Akkuladung nur noch 10 Prozent, wird die App automatisch beendet.

Für genaue Höhen- und Geschwindigkeitsmessungen ist ein sehr gutes GPS-Signal erforderlich ist. Die preisgünstige 79 Cent App wird im App Store derzeit mit vollen fünf Sternen bewertet, wir haben allerdings noch keinen Test vorgenommen.

Weiterlesen

Geschwindigkeit im Vergleich: iPad gegen iPad 2

Wie die meisten von euch müssen auch wir noch auf unser iPad 2 warten. Die Unterschiede im Arbeitsspeicher und bei der Batterielaufzeit hatten wir ja schon in zwei Texte verpackt, nun wollen wir euch ein weiteres Youtube-Video präsentieren, das die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den beiden Generationen zeigt: Bei Spielen ist das iPad 2 mit dem neuen A5-Prozessor deutlich schneller, beim Surfen gibt es kaum einen Unterschied.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de