Geschwindigkeitsanzeige für iPhone und iPad

Auf Platz sechs der meistverkauften iPhone-Apps befindet sich derzeit GPSSpeed HD (App Store-Link).

Von Navigationsgeräten ist man es schon gewohnt, dass man von einer netten Dame darauf aufmerksam gemacht wird, doch bitte den Fuß vom Gas zu nehmen, wenn man mal 10 km/h zu schnell unterwegs ist.

Wer mit dem iPhone oder iPad ebenfalls die Geschwindigkeit aufzeichnen möchte, sollte sich die Universal-App GPSSpeed HD einmal genauer ansehen. Abhängig von der Fortbewegungsart kann die Anzeige individuell eingestellt werden und bietet so eine ideale Darstellung der Daten.

Außerdem bietet GPSSpeed HD noch eine Tracking-Funktion, womit man gefahrene Routen aufzeichnen kann, um diese später zu analysieren. Die Aufzeichnung der Daten erfolgt auch dann, wenn die App geschlossen ist und das iPhone im Sleep-Modus ist. Das wiederum bedeutet, dass der Akku stärker belastet wird. Beträgt die verbliebende Akkuladung nur noch 10 Prozent, wird die App automatisch beendet.

Für genaue Höhen- und Geschwindigkeitsmessungen ist ein sehr gutes GPS-Signal erforderlich ist. Die preisgünstige 79 Cent App wird im App Store derzeit mit vollen fünf Sternen bewertet, wir haben allerdings noch keinen Test vorgenommen.

Kommentare 27 Antworten

  1. Ich habe mir die app vor wenigen Tagen gekauft und muss auch sagen ich bin echt zufrieden. Ich habe mit meinem iPad in der Tasche eine kleine Radtour gemacht und alles aufzeichnen lassen. Man bekommt die max. Geschwindigkeit die Durchschnittsgeschwindigkeit Höhenmeter und die gefahrene Route auf der Karte angezeigt. Auch die Geschwindigkeitsanzeige ist sehr genau. Ich werde diese app auf jedenfalls weiter benutzen. Für 79ct ist auf jedenfalls einiges geboten.

  2. Bis auf die Tachometeranzeige bieten Nike, runtastic und Co. aber doch min. die selben Features, oder? Wo ist denn da der überzeugende Mehrwert? 🙂 Danke.

      1. Aber die Geschwindigkeit und alles andere was diese App hier kann, zeigen mir auch die oben genannten Apps an… nur halt nicht als Tachometer visualisiert..

    1. Man könnte auch sagen, andere GPS-Tracking Apps haben null Mehrwert gegenüber GPSSpeed. Ein Tipp: Kauf‘ es dir einfach nicht 😉

  3. Kann mir eigentlich hier jemand sagen, wie genau die geschwindigkeitsmessung über GPS ist? Wenn ich die Geschwindigkeitsanzeige im iPhone mit dem Tacho in meinen Auto vergleiche, fahre ich im Schnitt 10 km/h zu langsam.

    1. Probier‘ es aus, in jeder größeren Stadt gibt es stationäre Blitzer (die messen sehr genau). Fahre 80 anstatt 50, laß‘ dich blitzen und schau in dem Moment auf dein iPhone, notiere dir die Geschwindigkeit. Ein paar Wochen später bekommst du gegen eine kleine Zahlung das Ergebnis der Messung und kannst vergleichen. Klingt komisch, geht aber so 🙂

      1. Verdammt hätte ich deinen Tipp mal früher gelesen, hab gerade mal ein Foto auf der A9 machen lassen, leider hab och nicht gleich aus iPhone geschaut. 😉

    2. dein auto zeigt mehr an, oder?

      das ist immer so. alle autotachos zeigen mehr oder weniger zu viel an. ist geseztlich vorgeschrieben, dass die auf garkeinen fall zu wenig anzeigen dürfen, deshalb halt etwas puffer nach oben.

      deshalb nerven mich auch leute die mit strich 50 durch die stadt fahren, effektiv sind das nämlich nur 45 oder so…

  4. Habe die App. eben im Auto testen können.
    Die GPS Positionsdaten sind wirklich sehr
    Genau und die Geschwindigkeit wird auch ohne Beanstandungen in Echtzeit angegeben!
    Höhenmeter Angaben sind auch plausibel und es ist ziemlich cool auf der Karte anzuschauen, wo man hergefahren ist!
    Auf der Karte wird sogar der Punkt der gefahrenen Höchstgeschwindigkeit angezeigt und das Minimum bzw. Maximum der Höhe!
    Ist ganz cool die app.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de