HomeKit Secure Video: D-Link Omna 180-Kamera wird das Feature nicht unterstützen Neue Funktion in iOS 13

Neue Funktion in iOS 13

Mit iOS 13 soll es ab Herbst dieses Jahres möglich sein, Daten von kompatiblen Sicherheitskameras in der iCloud zu speichern und damit für mehr Sicherheit zu sorgen. Denn: Viele Anbieter von Smart Home-Kameras speichern die aufgezeichneten Videos auf ihren Servern, wo sie zusätzlich noch analysiert werden – beispielsweise um festzustellen, ob sich nur ein Gegenstand bewegt hat oder sich eine Person im Sichtbereich der Kamera aufhält. 

Weiterlesen

Logitech Circle 2: HomeKit Secure Video kommt dieses Jahr (Update) Kamera schon jetzt im Angebot kaufen

Kamera schon jetzt im Angebot kaufen

Update am 20. Juni: Heute bekommt ihr die Logitech Circle 2 dank eines 10-Euro-Gutscheins, der auf der Produktseite aktiviert werden muss, bereits für 128,99 Euro – das ist aktueller Internet-Bestpreis. Wer sich für den Start von HomeKit Secure Video ausrüsten möchte, hat damit die passende Gelegenheit.

Auf der WWDC hat Apple unter anderem auch Neuerungen für HomeKit angekündigt – darunter ein neuer Service mit dem Namen HomeKit Secure Video. Hier werden Aufnahmen von Überwachungskameras lokal analysiert und dann verschlüsselt in der iCloud gespeichert. Wie genau das funktioniert, haben wir euch in diesem Artikel bereits näher vorgestellt.

Weiterlesen

HomeKit Secure Video: So macht Apple das Smart Home sicher Datenschutz hat Priorität

Datenschutz hat Priorität

Dass Apple sich aktiv mit dem Thema Datenschutz beschäftigt, dürfte sich mittlerweile bereits herumgesprochen haben. Und mit dem Start von iOS 13 wird man auch ein Thema angehen, mit dem sich bereits viele Nutzer beschäftigt haben: Die Speicherung von Videos einer Smart Home Kamera in der Cloud. Apple will genau das mit HomeKit Secure Video deutlich besser machen als andere Hersteller.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de