Kickstarter-Projekt: USB-Geräte per Mini-Kraftwerk aufladen

Ihr habt keine Lust mehr auf handelsübliche Akkus? Dann solltet ihr einen Blick auf das Kickstarter-Projekt Kraftwerk werfen.

500.000 US-Dollar werden gesucht, über 135.000 US-Dollar von rund 1.300 Nutzern sind bereits gefunden – und einer davon bin ich. Die Rede ist vom Kickstarter-Projekt Kraftwerk, das aktuell auf der Suche nach Unterstützern ist und im Dezember 2015 ein Mini-Kraftwerk zum Mitnehmen ausliefern will. Es handelt sich um ein Gerät, das mit Flüssiggas gefüllt wird und unterwegs iPhones, iPads und andere USB-Geräte mit Strom versorgen soll.

Die Idee stammt von der deutschen Firma eZelleron aus Dresden. Warum ich die Idee so toll finde, dass sich sie mit gut 80 Euro für ein eigenes Kraftwerk unterstütze? Ich werde sicherlich nicht tagelang in der Wildnis ohne Stromanschluss unterwegs sein, aber ich mag ausgefallene, innovative Gadgets. Auf das Kraftwerk bin ich daher besonders gespannt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de