(Update) Gewinnspiel: Tastaturhülle, MiniDock und Philips InRange

Lange ist es her. Heute starten wir mal wieder ein Gewinnspiel mit tollen Preisen.

Upate: Gerne möchten wir noch mit etwas Verspätung die Gewinner bekannt geben. Die richtige Antwort wäre 9 Gramm, gewesen, da die Frage aber etwas schwammig formuliert war, lassen wir auch 118 Gramm gelten (Produktgewicht inkl. Verpackung). Gewonnen haben:

Adonit Writer Plus: Michael S., MiniDock: Danijel M., Philips InRange: Simon H.

Die Gewinner wurden kontaktiert.

Nachdem sich wieder etwas Zubehör angehäuft hat, möchten wir gerne einige Produkte an unsere treuen Nutzer verlosen. Wir haben in den Tiefen der Kisten gekramt und drei interessante Produkte gefunden, die wir euch schon vor einiger Zeit vorgestellt hatten.

Zum einen möchten wir den Writer Plus von Adonit (Amazon-Link) unters Volk bringen. Es handelt sich um eine gute Tastaturhülle für das iPad 2 und aufwärts. Die Verbindung zwischen iPad und Tastatur erfolgt per Bluetooth, Sondertasten sind natürlich auch vorhanden. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier. Wert: 90 Euro.

Außerdem gibt es das MiniDock von BlueLounge (Amazon-Link) für das iPhone in der Verlosung zu gewinnen. Hierbei handelt es sich um ein kleines Dock, was man mit dem Netzstecker vom iPhone in die Steckdose stecken und das iPhone laden kann. Es handelt sich dabei um die aktuelle Version mit Lightning-Anschluss für das iPhone 5. Wert: 37 Euro.

Weiterlesen

Das MiniDock lädt das iPhone 5 jetzt auch direkt an der Steckdose

Das MiniDock mit 30-Pin-Anschluss hatten wir euch schon Ende 2011 vorgestellt – nun ist die neue Version mit Lightning-Anschluss erhältlich..

Ab sofort gibt es ein MiniDock mit Lightning-Anschluss für das iPhone 5. An der Funktionalität hat sich natürlich nichts geändert. Wer nicht immer ein USB-Kabel mitschleppen möchte, sollte sich das MiniDock von BlueLounge ansehen.

Das kleine Gerät wird einfach mit dem Apple-Netzstecker verbunden und in die Steckdose gesteckt. Das iPhone kann nun auf den Dock-Connector gesteckt werden und der Akku wird geladen. So spart man sich den Kabelsalat und braucht keine Ablagemöglichkeit in der Nähe der Steckdose, wenn man sein iPhone nicht auf den Boden legen will. Ein weiterer Vorteil ist, dass das iPhone auch mit einem Case geladen werden kann, da zur Rückseite hin noch einige Millimeter frei sind. Da der Lightning-Stecker etwas nach vorne geschwenkt werden kann, sollte hier eigentlich jedes iPhone mit Case Platz finden.

Weiterlesen

MiniDock: Das iPhone direkt an der Steckdose laden

Jeder der ein iPhone gekauft hat, bekommt natürlich auch ein Netzstecker zum Aufladen des Akkus dabei. Aber es geht auch ohne Kabel…

Dieser Netzstecker sah früher etwas anders aus, doch auch mit den älteren Geräten sollte das MiniDock kompatibel sein. Wer nicht immer das USB-Kabel mitschleppen möchte, sollte einen Blick auf das neue MiniDock von bluelounge werfen.

Das kleine Gerät wird einfach mit dem Netzstecker verbunden und in die Steckdose gesteckt. Das iPhone kann nun auf den Dock-Connector gesteckt werden und das Akku wird geladen. Der Vorteil hier ist, dass das iPhone auch mit einem Case geladen werden kann, da zur Rückseite hin noch einige Millimeter frei sind. Dazu sei aber gesagt, dass das Case nicht zu dick sein darf, denn all zu viel Spielraum hat man nicht mehr, gerade nach unten wird es schnell eng – besonders mit dem Apple-Bumper.

Wer das iPhone ohne Case nutzt kann die mitgelieferten Klebestreifen anbringen, die dem iPhone auch ohne Hülle einen guten Halt bieten. Optisch ist am MiniDock nichts auszusetzen, technisch ebenfalls nicht.

Wer das iPhone direkt an der Steckdose laden möchte, kann das MiniDock (Amazon-Link) bei Amazon in der EU-Version für derzeitige 15,72 Euro inklusive Versand erwerben. Auf der Produkt-Webseite findet sich zusätzlich ein Produktvideo (Link), welches allerdings nicht auf YouTube liegt und nur vom heimischen Rechner angesehen werden kann.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de