Virtuelles Tamagotchi: Dauerbrenner „Pou“ jetzt kostenlos füttern & pflegen

Auf der Suche nach einem neuen Haustier? Pou kann euer virtueller Begleiter werden.

Der Dauerbrenner Pou (App Store-Link) tummelt sich immer wieder in den Top 10 der Charts. Bei über 5800 Bewertungen bekommt das virtuelle Haustiere vier von fünf Sterne, ist 41 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und integriert zusätzliche In-App-Käufe.

Weiterlesen

Virtuelles Haustier „Pou“ für 1,79 Euro zum Leben erwecken

Ihr wollt euch ein Haustier halten? Mit Pou ist das überhaupt kein Problem.

Update um 10:50 Uhr: Das ist schade. Die Entwickler haben den Preis leider schon wieder angehoben. Damit ist das Angebot natürlich vorüber.

Der Dauerbrenner Pou (App Store-Link) war sehr lange Zeit nicht aus den Top 10 der Charts wegzudenken. Nachdem das Spielchen etwas abgerutscht ist, möchten die Entwickler nun mit einer Gratis-Aktion auf sich aufmerksam machen. Die Tamagotchi-App Pou ist 24,5 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und wird stetig mit neuen Inhalten versorgt.

Das letzte Update vor wenigen Tagen brachte allerdings auch ein paar Probleme mit sich. Einige berichten über Abstürze, andere beklagen sich über ein zerschossenen iPad-Design – ich bin mir sicher, die Entwickler handeln hier sehr schnell. Doch zurück zum eigentlichen Spielprinzip.

Anders als die mit winzigem Pixel-Bildschirm ausgestatteten Plastik-Tamagotchis könnt ihr euer neues Alien-Haustier Pou auch in Farbe und in witziger Comic-Grafik aufwachsen sehen. Das kleine Monster mit seinen drolligen runden Augen ähnelt vom Aussehen einer dicken, braunen Kartoffel, wenn es aus der Traufe gehoben wird. Im Verlauf der Aufzucht kann Pou jedoch mit allerhand Accessoires und Farben verändert werden.

Weiterlesen

Dauerbrenner Pou erstmals gratis: Das Tamagotchi lässt grüßen

Ihr seid noch auf der Suche nach einem Haustier? Pou kann euer virtueller Begleiter werden.

Die sonst 1,79 Euro teure Universal-App Pou (App Store-Link) gibt es nach über eineinhalb Jahren App Store-Aufenthalt erstmals gratis. Der Dauerbrenner, der sich in den Verkaufscharts festgebissen hat, steht nun ohne Preis zum kostenlosen Test bereit. Mit 27 MB ist Pou schnell installiert, liegt in deutscher Sprache vor und integriert natürlich In-App-Käufe.

Doch was ist Pou überhaupt? Anders als die mit winzigem Pixel-Bildschirm ausgestatteten Plastik-Tamagotchis könnt ihr euer neues Alien-Haustier Pou auch in Farbe und in witziger Comic-Grafik aufwachsen sehen. Das kleine Monster mit seinen drolligen runden Augen ähnelt vom Aussehen einer dicken, braunen Kartoffel, wenn es aus der Traufe gehoben wird. Im Verlauf der Aufzucht kann Pou jedoch mit allerhand Accessoires und Farben verändert werden.

Weiterlesen

Update-Mix: Color Zen, Rail Rush, Pou & Warhammer Quest

Gerne möchten wir euch noch einen kleinen Update-Mix liefern.

Color Zen: Das farbenfrohe Puzzle-Spiel hat vor wenigen Tagen ein Update erhalten, das schon kurz nach Veröffentlichung neue Level und neue Musik integriert hat. Auch der iPhone 5-Support wurde deutlich verbessert. In dem Spiel selbst gilt es geometrische Formen mit Farben zu verbinden, um den gesamten Bereich des Displays mit einer Farbe zu färben. Den ausfürlichen Bericht zum Spiel findet ihr hier. (Universal, 89 Cent)

Weiterlesen

Dauerbrenner „Pou“ ab sofort mit neuen Inhalten

Das virtuelle Haustier Pou hat ein Update auf Version 1.2.22 erhalten, das neue Inhalte liefert.

Beobachtet man die iPhone-Charts über einen etwas längeren Zeitraum, wird man feststellen, dass Pou sich immer in den Top-10 der meistverkauften Apps befindet. Bevor wir auf das Update eingehen, erklären wir euch das eigentliche Spielprinzip der für das iPhone und iPad optimierten App.

Pou (App Store-Link) ist das virtuelle Tamagatochi der iPhone-Generation. Das kleine Monster mit seinen drolligen runden Augen ähnelt vom Aussehen einer dicken, braunen Kartoffel, wenn es aus der Traufe gehoben wird. Im Verlauf der Aufzucht kann Pou jedoch mit allerhand Accessoires und Farben verändert werden. Und genau hier setzt das Update an: Wer sein Haustier schon mit allerhand Gegenständen ausgestattet hat, bekommt jetzt die Möglichkeit geboten, neue Accessoires zu verwenden. Es gibt neue Lebensmittel, Kopfbedeckungen, Stickers, komplette Outfits, aber auch kleine Mini-Spiele wie zum Beispiel Memory. Ab sofort kann das kleine Tier auch reden!

Weiterlesen

Neue Tamagotchi-App Pou: Virtuelles Haustier für eure iDevices

Ich habe mich damals dezent im Hintergrund gehalten, als jedermann sein Tamagotchi hegte und pflegte.

Aber meine arme Mutter sah sich gezwungen, das elektronische Viech meiner kleinen Schwester beispielsweise zum Einkaufen mitzunehmen, damit es während der Schulzeiten auch ausreichend gefüttert wird… Wer solche skurrilen Szenarien erneut erleben möchte, sollte sich unbedingt Pou ansehen, eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad. Pou (App Store-Link) kann für 1,79 Euro im App Store erstanden werden, und benötigt 12 MB eures Speicherplatzes.

Anders als die mit winzigem Pixel-Bildschirm ausgestatteten Plastik-Tamagotchis kann man sein neues Alien-Haustier Pou nun auch in Farbe und in witziger Comic-Grafik aufwachsen sehen. Das kleine Monster mit seinen drolligen runden Augen ähnelt vom Aussehen einer dicken, braunen Kartoffel, wenn es aus der Traufe gehoben wird. Im Verlauf der Aufzucht kann Pou jedoch mit allerhand Accessoires und Farben verändert werden.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de