Priime: Foto-App mit teuren Profi-Fotografen-Filtern nach Update mit Apple-Empfehlung

Vor knapp einem Jahr haben wir euch die Bildbearbeitungs-App Priime erstmals vorgestellt – mit wenig positivem Ergebnis.

Damals war es vor allem der Umfang der Anwendung und die damit einher gehenden Kosten, die nach dem Download der grundsätzlich kostenlos erhältlichen iPhone-App per In-App-Kauf anfallen, die uns fast schon fassungslos zurück ließen. „Um alle vorhandenen 66 Filter […] nutzen zu können, wird entweder pro Effekt ein In-App-Kauf von 99 Cent fällig, oder aber man ersteht das gesamte Pack mit allen Filtern zu einem zeitlich begrenzten, unglaublich günstigen Schnäppchen-Komplettpreis von 9,99 Euro.“

Weiterlesen

Priime: Neue Bildbearbeitungs-App setzt auf überteuerte Filter von Profi-Fotografen

Der App Store hält ja eh schon einiges an Foto-Apps bereit – aber eine Anwendung wie Priime ist auch mir noch nicht untergekommen.

Priime (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die seit Ende März dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit steht. Für die Installation der zunächst kostenlosen Anwendung sollte man etwa 54 MB an freiem Speicherplatz bereit halten und ebenfalls über iOS 8.1 oder neuer auf dem iPhone verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Priime bisher noch nicht.

Die Entwickler von Priime Inc. setzen bei ihrer App vornehmlich auf ein Archiv von insgesamt 66 „professionellen Foto-Filtern, die in Zusammenarbeit mit den weltbesten Fotografen und ihrem persönlichen Stil entstanden sind.“ Dabei soll es die App außerdem möglich machen, durch eine eingehende Analyse des in die App importierten Fotos hinsichtlich verwendeter Farben und Kontraste, entsprechende Filter-Vorschläge zu generieren.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de