Für Telekom-Kunden: Premium-Funktionen für Flohmarkt-App „Shpock“ geschenkt

Ihr wollt Gebrauchtes oder Neuware verkaufen? Dann solltet ihr als Telekom-Kunde einen Blick auf das Angebot bei Shpock werfen.

Ab heute gibt es wieder einen neuen Mega-Deal der Woche bei der Telekom. Wer dort Kunde ist, bekommt aktuell die Premium-Funktionen im Wert von 20 Euro geschenkt. Dazu besucht bitte die Sonderseite der Telekom und folgt dort der Anleitung.

Weiterlesen

Shpock: Flohmarkt- und Kleinanzeigen-App erhält Update mit neuen Filter- und Block-Funktionen

Wer schnell und einfach eigene Gegenstände verkaufen will, ist bei Apps wie eBay Kleinanzeigen oder auch Shpock genau richtig.

Shpock (App Store-Link) ist bereits seit mehreren Jahren als private Flohmarkt- und Kleinanzeigen-App im deutschen App Store bekannt. Die kostenlose Anwendung lässt sich auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt neben iOS 8.0 oder neuer auch etwa 89 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Shopping-Apps vorgestellt: Kleiderkreisel, Stuffle, Shpock & Co.

Wer auf der Suche nach gebrauchten Produkten und den besten Schnäppchen ist, sollte einen Blick in eine der vielen Shopping-Apps werfen.

Einkaufen mit iPhone und iPad ist im digitalen Zeitalter kein Problem mehr. So gut wie jedes Shopping-Portal hat eine eigene App und macht das Shoppen so noch bequemer und einfacher. Wir haben uns insgesamt fünf Shopping-Apps für Gebrauchtware herausgesucht und möchten Vor- und Nachteile genauer beleuchten. Mit dabei sind die Portale eBay Kleinanzeigen, Kleiderkreisel, Stuffle, Shpock und Wish.

eBay Kleinanzeigen: Der Platzhirsch

Wer den eigenen Dachboden entrümpelt und ohne eigene Kosten Gebrauchtes oder auch Neues verkaufen möchte, kann kostenlos Inserate bei Kleinanzeigen (App Store-Link) aufgeben. In verschiedenen Kategorien könnt ihr wirklich alles anbieten, was ihr loswerden wollt. Wer seinen Standort preisgibt, kann auch Anzeigen in der Umgebung finden. Die Handhabung ist einfach, die Angebotspalette weitreichend. Wir empfehlen immer die Barzahlung bei Abholung, um Betrügern einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Weiterlesen

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW14.13)

In dieser Woche hat Apple mal wieder ein paar interessante Kandidaten ausgewählt. Wir wollen euch die Apps und Spiele der Woche genauer vorstellen.

iPhone-App der Woche – Shpock: Nicht die einzige App ihrer Art, aber auf jeden Fall eine, die sich durchsetzen könnte. Es handelt sich um einen digitalen Flohmarkt, bei dem jeder mitmachen kann. Einfach einen Gegenstand auswählen, eine Beschreibung und einen Wunschpreis hinzufügen und hoffen, dass irgendjemand aus der Umgebung genau das sucht. Einziger Haken: Man muss bei Facebook registriert sein, um mitmachen zu können. Die Entwickler erhoffen sich so weniger Spammer. (iPhone, kostenlos)

iPhone-Spiel der Woche – Mittens: Auch wenn die Aufmachung sehr bunt gehalten und fast schon zu verspielt ist, dürfte Disneys neuestes Casual-Game auch Hardcore-Zockern Spaß machen. Kleine Katzen werden durch die Gegend geschleudert, sammeln Diamanten ein und landen am Ende hoffentlich sicher im Ziel. 75 Level sind zum Start inklusive, zudem darf man schwer davon ausgehen, dass die Entwickler weitere Herausforderungen nachliefern. (iPhone, 89 Cent / iPad, 1,79 Euro)

Weiterlesen

Shpock: Gut besuchter iPhone-Trödelmarkt

Einen Flohmarkt auf dem iPhone, das haben wir euch schon vor einiger Zeit mit Stuffle vorgestellt. Heute wollen wir den Fokus auf eine ähnliche App lenken.

Shpock (App Store-Link) ist schon seit einiger Zeit für das iPhone verfügbar und wurde zuletzt Ende letzten Jahres aktualisiert. Das hat den Vorteil, dass die Gratis-App bereits von zahlreichen Nutzern verwendet wird und man zumindest in Ballungsgebieten wie dem Ruhrgebiet zahlreiche Angebote in der Umgebung entdecken kann.

In Sachen Design legt Shpock den Fokus auf Fotos. Direkt nach dem Start der App bekommt man zahlreiche Bilder der Angebote in der direkten Umgebung angezeigt. Mit einem Klick auf das Bild kann man das Angebot öffnen und bekommt Informationen vom und zum Käufer angezeigt – unter anderem eine kleine Beschreibung und den Preis. Außerdem kann man ein Angebot machen oder eine Frage stellen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de