appgefahren empfiehlt: Die besten Wetter-Apps

Auf dem iPhone ist das Wetter integriert, aber auf wenige Funktionen beschränkt. Auf dem iPad fehlen die Informationen komplett. Was empfiehlt appgefahren?

Weather Pro für iPhone und iPad
Weather Pro bietet wohl die umfangreichsten Wetter-Informationen für unterwegs. Unter anderem gibt es in der Basis-Version eine dreistündliche Vorhersage für die nächsten sieben Tage, Angaben zum Sonnenauf- und Untergang sowie alle weiteren wichtigen Wetterdaten. Ebenfalls integriert sind animierte Satelliten- und Radarbilder, die schon einmal vor einem nahenden Regenschauer warnen können. Praktischerweise werden angelegte Favoriten per iCloud zwischen den Geräten synchronisiert. (iPhone, 2,99 Euro / iPad, 3,99 Euro)

Celsius für iPhone und iPad
Auch wenn Celsius nicht ganz so umfangreich und schick gestaltet ist wie der oben genannte Konkurrent, liegt die App auf meinem iPhone weiterhin auf dem ersten Homescreen. Der Grund ist ganz einfach: Am Icon wird die momentane Temperatur angezeigt, was beim schnellen Blick auf das iPhone vor dem Weg nach draußen sehr hilfreich ist. Schade, dass hier keine negativen Werte angezeigt werden können. (Universal-App, 1,59 Euro)

Weather HD für iPhone und iPad
Wer etwas fürs Auge sucht, ist mit Weather HD wirklich gut bedient. Stellt man das iPhone oder iPad angeschlossen an die Stromversorgung ans Fenster, erhält man eine wirklich schicke Wettertafel. Die Wetterdaten beschränken sich auf das nötige Minimum, die Optik steht ganz klar im Vordergrund. Durch die vielen unterschiedlichen und hochauflösenden Animationen beträgt die Größe der App stolze 300 MB. (Universal-App, 79 Cent)

Magical Weather für iPad
Vom Prinzip her mit Weather HD zu vergleichen, bietet auch Magical Weather ähnliche Funktionen – ist dabei mit knapp 50 MB aber deutlich weniger speicherhungrig. Hier werden die wichtigsten Daten angezeigt, sogar mit einer stündlichen Vorhersage für den aktuellen Tag mit Regenwahrscheinlichkeit. Toll ist die Städte-Übersicht: Hier kann man gleichzeitig aus neun Fenstern in die Welt hinaussehen und sich über das Wetter informieren. (iPad, 79 Cent)

Weiterlesen


Endlich wieder ein Update für Weather HD

Ihr seid noch auf der Suche nach einer hübschen Wetter-App für die kalte Jahreszeit? Dann schaut euch Weather HD an.

Ich persönlich bin ja eher der Meinung, dass man bei der Wettervorhersage so viele Daten wie möglich auf einen Blick sehen sollte. Wer dagegen noch etwas zu Vorzeigen sucht und sein iPad oder iPhone vielleicht auf die Fensterbank stellen und als Wetterstation nutzen möchte, sollte einen Blick auf die Universal-App Weather HD werfen.

Weather HD (App Store-Link) hat heute Nacht ein Update auf Version 1.6.2 erhalten und kommt mit neuen Funktionen daher. Zum Beispiel gibt es einige neue und aktualisierte Wetteranimationen, wie immer in sehr guter Qualität. In Sachen Wetterdaten gibt es jetzt eine Hitzeindex, außerdem werden Taupunkt und gefühlte Temperatur angezeigt.

Durch die vielen Animationen ist die App mittlerweile auf 284 MB angewachsen, optisch lohnt es sich aber ganz sicher. Ein Kompliment muss man den Entwicklern für die Preisgestaltung machen: Weather HD zählt zu den wenigen Apps, bei denen der Preis noch nie verändert wurde. Seit März 2010 zahlt man durchgängig 79 Cent, 15 Updates hat es aber trotzdem schon gegeben – das zuvor letzte übrigens bereits im Januar.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de