Netgear Nighthawk M1: Mehr als nur ein einfacher mobiler Router

Zahlreiche Extras, aber auch einige Probleme

Ein mobiler Router hat uns in den vergangenen Jahren schon des öfteren Mal aus der Patsche geholfen. Immer dann, wenn der Empfang mit dem Mobiltelefon mal schlecht war, der DSL-Anschluss mal wieder gestreikt hat oder unterwegs einfach klar war, dass größere Datenmengen übertragen werden mussten, kam bei uns ein mobiler Router mit einem Datentarif im Telekom-Netz zum Einsatz.

Bislang war das der Netgear Aircard 790, der mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s vollkommen ausreichend für unsere Zwecke war, mit einem aktuell Preis von gut 150 Euro aber auch kein Schnäppchen ist. Die schlechte Nachricht: Jetzt wird es noch teurer.

Im Dezember haben wir die Gelegenheit bekommen, das neuste Modell aus dem Hause Netgear auszuprobieren: Der Nighthawk M1. Mit einem Preis von 279,99 Euro fast doppelt so teuer. Immerhin hat das Teilchen aber auch einige Extras auf Lager, die wir euch in diesem Artikel vorstellen wollen.

Zunächst aber ein Blick auf die technischen Daten. Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s im 4G-Netzwerk sollen mit dem Router möglich sein, der Upload beträgt bis zu 150 Mbit/s. Für die 4G-LTE-Advenced-Technik ist allerdings auch ein passender Anbieter erforderlich. 

Der Netgear Nighthawk M1 hat zahlreiche Extras auf Lager

Viel spannender sind die Extras, die der Netgear Nighthawk M1 zu bieten hat. So lassen sich nicht nur bis zu 20 Geräte gleichzeitig mit dem Hotspot verbinden, sondern auch Daten auf einer microSD-Karte direkt auf dem Gerät speichern. Über einen USB-C-Anschluss kann man aber sogar Festplatten anschließen und so beispielsweise Medieninhalte an verbundenen Geräte übertragen. Im Vergleich zum Vorgänger steht sogar ein Ethernet-Anschluss zur Verfügung, um Geräte anschließen zu können.

Dass sich der Netgear Nighthawk M1 nicht nur unterwegs wohl fühlt, sondern auch stationär – etwa in einem Ferienhaus ohne eigenen Telefonanschluss – zeigt sich bei einem weiteren Feature: Arlo-Sicherheitskameras können problemlos direkt mit dem Nighthawk M1 gekoppelt werden, ohne dass die eigentlich notwendig Arlo-Basis verwendet werden muss.

Nicht umsonst bezeichnet Netgear den Nighthawk M1 als ultimativen Reise-Router, „der mehr leistet als unterwegs mehrere WLAN-Geräte mit einer sicheren Internetverbindung zu verbinden“. Der Funktionsumfang kann sich wirklich sehen lassen. Aber wie sieht es mit den einfachen Aufgaben in der Praxis aus?

Viel falsch machen kann man hier unserer Meinung nach nicht: SIM-Karte einstecken, Akku einlegen, Deckel schließen und schon kann es losgehen. Auf dem Display zeigt der Nighthawk M1 von Netgear alle wichtigen Informationen an, mit dem Power-Knopf kann man durch die verschiedenen Bildschirme springen und sich so Verbindungsdaten oder den Login anzeigen lassen. Nach weniger als einer Minute waren wir im mobilen Netz unterwegs – ganz ohne eine manuelle Konfiguration.

Von diesen Problemen berichten andere Käufer

Das scheint aber längst nicht bei allen Kunden so problemlos geklappt zu haben, wie ein Blick in den Rezensionen auf Amazon zeigt. So speichert der Nighthawk M1 bei o2-SIM-Karten anscheinend die APN-Einstellungen nicht richtig, so dass bei einem Neustart des Geräts wieder manuell konfiguriert werden muss.

Ebenso scheint es bei einigen Käufern Temperaturprobleme zu geben, die im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass sich der mobile Router ausschaltet oder zeitweise nicht mehr aufladen lässt. Diese Problem konnten wir bei normalen Raumtemperaturen und dem gleichzeitigen Zugriff über vier Geräte aktuell nicht nachvollziehen.

Am Ende lässt sich aber nicht von der Hand weisen, dass der Nighthawk M1 alles andere als eine günstige Angelegenheit ist. Wirklich interessant dürfte der mobile Alleskönner daher nur für die Nutzer sein, die spezielle Funktionen benötigen. Wer einfach nur einen mobilen Hotspot für unterwegs sucht, sollte zu einem günstigeren Modell greifen.

Netgear Nighthawk M1 LTE Mobiler WLAN Router (4G...
327 Bewertungen
Netgear Nighthawk M1 LTE Mobiler WLAN Router (4G...
  • LTE Router für superschnelles mobiles Breitband-Internet für unglaubliche Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s und Upload mit 150 MBit/s
  • Arbeitet mit allen gängigen europäischen SIM Karten. Unterstützt 4G-LTE-Advanced der Kategorie 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de