Xiaomi Mi Bedside Lamp 2: Neue HomeKit-Lampe ausprobiert

Für circa 45 Euro

Xiaomi ist in Deutschland noch nicht ganz so bekannt, allerdings könnte sich das bald ändern. Denn der deutsche Ditributor shamrock-mobile verspricht alle Xiaomi-Produkte direkt zum Marktstart liefern zu können. Bleibt abzuwarten, was an der Ankündigung dran ist. Wir haben bisher nur einen Kontakt zu Xiaomi über Gearbest, wo ihr die Lampe aktuell für 45 Euro kaufen könnt.

Die Xiaomi Mi Bedside Lamp 2 wird als Nachttischlampe bezeichnet, kann aber auch in der Küche, im Garten, auf dem Balkon oder auf dem Schreibtisch zum Einsatz kommen. Sie ist 20 x 14 x 14 Zentimeter groß und wiegt 780 Gramm. Gefertigt ist das Lämpchen aus Plastik, auf der Unterseite gibt es drei Gummiringe, um einen festen Stand zu gewährleisten.

Doch bei der neuen HomeKit-Lampe gibt es noch ein paar Probleme. Es handelt sich um ein Produkt für den chinesischen Markt, ausgeliefert wird die Leuchte mit einem chinesischen Stecker, ohne Steckdosenadapter geht also gar nichts. Zudem verzichtet die China-Version auf eine CE-Kennzeichnung. Hier müsst ihr selbst bewerten, wie wichtig euch der Aufdruck ist.

Die Einrichtung in HomeKit ist kinderleicht und erfolgt über den Scan des entsprechenden Codes, der auf der Unterseite aufgedruckt ist. Hier stehen dann die gängigen Funktionen zur Verfügung. Ihr könnt die Lampe in Automationen einbinden oder die Farbe wechseln.

Etwas spannender ist die Yeelight-App (App Store-Link). Nachdem ihr die Bedside Lamp mit eurem WLAN verbunden habt, könnt ihr in der App zum Beispiel einen Timer einstellen. Die Lampe geht nach voreingestellter Zeit automatisch aus und kann euch so beim Einschlafen begleiten. Zudem stehen hier Lichtszenen zur Vorauswahl bereit, auch Zeitpläne und ein Nachtmodus lassen sich aktivieren. Im Farbflussmodus könnt ihr zudem mehrere Farben hinterlegen, die dann immer wieder hintereinander angezeigt werden. Da Yeelight zudem über einen Alexa-Skill verfügt, könnt ihr die Lampe auch mit Alexa ansprechen.

Die Mi Bedside Lamp 2 bietet 400 Lumen und stellt Farben wirklich schön und kräftig dar. Neben der App-, Alexa-, HomeKit- und Siri-Steuerung könnt ihr das Licht auch direkt an der Lampe einstellen. Hier gibt es neben einem An-Aus-Knopf auch einen weiteren Touch-Knopf, mit dem ihr durch verschiedene Farben switchen könnt. Über eine Touch-Fläche könnt ihr die Helligkeit nahtlos einstellen.

Etwas schade: Die Xiaomi Mi Bedside Lamp 2 kann nur am Strom betrieben werden. Ein Akkubetrieb ist nicht möglich. Damit ist sie nicht wirklich portabel und sollte stets an einem Ort betrieben werden. Des Weiteren lässt sich die Mi-Lampe bisher nicht in die Mi Home-App einbinden, außer man wechselt den Standort auf China. Wer dies möchte, sollte lieber auf eine EU-Version warten.

Bleibt festzuhalten: Die Xiaomi Mi Bedside Lamp 2 macht einen guten Job, kämpft hierzulande aber mit einigen Problemen. Die Lichtdarstellung ist sehr gut, das Design in Ordnung und die Steuerung einfach. Wer nur auf HomeKit setzt, bekommt eine funktionsfähige und günstige HomeKit-Lampe zum kleinen Preis.

Die Xiaomi Mi Bedside Lamp 2 kostet bei Gearbest 44,25 Euro, bei der Bestellung solltet ihr „Priority Line“ auswählen. Beachtet aber: Sollte die Lampe beim Zoll landen, sieht es schlecht aus. Ohne CE wird der Zoll die Lampe nicht aushändigen.

Mir gefällt die Bedside Lamp 2 wirklich gut, bleibt abzuwarten, ob und wann es eine EU-Version gibt. Das sollte bei Xiaomi mal zum Standard werden, denn dann können sich andere Anbieter warm anziehen.

Kommentare 9 Antworten

      1. Die CE-Kennzeichnung ist kein Qualitätssiegel, sondern eine Kennzeichnung, die durch den Inverkehrbringer in eigenem Ermessen aufzubringen ist.

        Wenn man Wert darauf legt wäre das GS-Zeichen wesentlich interessanter. ? Das GS-Kennzeichen ist ein nach deutschem Recht gesetzlich geregeltes Gütesiegel für „Geprüfte Sicherheit“. Dieses Prüfzeichen ist weltweit anerkannt.

  1. Was noch wichtig ist, man erreicht die volle Helligkeit nur im „Sonne“ Modus und nicht im „Farb“ Modus.
    Kann gewechselt werden, wenn man auf dem obersten Knopf drauf bleibt oder direkt in der App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de