Träum süß!: Neue Kinder-App von Ravensburger hilft den Kleinen beim Einschlafen

Die Macher von Ravensburger Digital sind nicht nur für ihre Spiele-Umsetzungen, beispielsweise von Das verrückte Labyrinth, bekannt, sondern auch von Kinder-Apps wie Träum süß!.

Traeum suess 1 Traeum suess 2 Traeum suess 3 Traeum suess 4

Träum süß! (App Store-Link) steht seit Ende November dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit. Die etwa 58 MB große Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad kostet kleine 99 Cent und steht in deutscher Sprache bereit. Für die Installation von Träum süß!, das sich laut Angaben der Entwickler für Kinder bis fünf Jahre eignet, ist mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät erforderlich.


Träum süß! soll „zum Bestandteil des Einschlaf-Rituals zu Hause oder unterwegs“ werden, indem es von einer ruhigen Hintergrundmusik mittels einer Spieluhr und insgesamt zehn verschiedenen Tieren, darunter eine Giraffe, ein Hase und ein Löwe, Gebrauch macht, um das Kind langsam aufs Einschlafen vorzubereiten.

Erscheinen der Tiere in Träum süß! kann individuell festgelegt werden

In den Einstellungen kann festgelegt werden, welche der zehn Tiere während der Interaktion mit dem Kind auftreten sollen, und in welcher Reihenfolge. Auf diese Weise wird für Abwechslung gesorgt, oder die Kleinen können sich von ihren Lieblingstieren langsam auf das Zubettgehen vorbereiten lassen. Die Tiere nämlich müssen mit sanften Wischgesten gestreichelt werden, und gähnen dann herzhaft. Beim dritten Streicheln gähnen sie ein letztes Mal und legen sich dann von selbst schlafen – und das nächste Tier erscheint zum Antippen am unteren rechten Bildschirmrand.

Die beruhigende Geräuschkulisse samt Gähnen und Spieluhr-Musik wird sicherlich einen für das Einschlafen förderlichen Effekt haben – ob das Kind allerdings nicht schon nach kurzer Zeit vom ewig gleichen Streicheln der Tiere eher aus Langeweile einschläft, ist eine andere Frage.

Die bisherigen zwei Rezensionen im App Store sind zudem wenig aussagekräftig: Während ein Nutzer berichtet, die Tochter würde das „in den Schlaf streicheln“ der Tiere lieben und volle fünf Sterne vergibt, beschwert sich ein anderer Rezensent bei 1 von 5 Sternen über eine fehlende Tonausgabe. In meinen Fall auf dem iPad Air 2 konnte ich diesbezüglich keine Probleme feststellen, aber ich glaube, dass einigen Kindern die ewig gleichen Aktionen nicht dauerhaft gefallen können. Zum kleinen Preis von 99 Cent wäre Träum süß! aber trotzdem ein Experiment am eigenen Kind wert.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich bin technisch sehr aufgeschlossen, aber kleinkinder vor de, schlaf ein ipad unter die nase zu halten, finde ich nicht so toll. Hier sollte man mit dem kind singen, was vorlesen und geschichten erzählen.

    1. Das ist eben etwas für die selben „Eltern“ die der Meinung sind, ihre Kinder lernen etwas, wenn sie sie vor den Fernseher setzen, die ihren Kindern nur Spielzeug kaufen, das Krach macht und blinkt und sich dann wundern, wenn sie ADHS haben. Rauchen in der Schwangerschaft…macht doch nichts, Alkohol? Och ein Gläschen schadet schon nicht, der Glühwein ist aber auch wieder lecker.
      Für DIESE Zielgruppe ist eine solche App eben sehr reizvoll:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de