Ugreen HiTune T1 im Test: Günstige Wireless Earbuds mit solidem Klangprofil

Aktuell 10 Euro günstiger

Die AirPods Pro sind zwar perfekt auf Apple-Nutzer abgestimmt, mit 279 Euro aber auch verdammt teuer. Als Alternative haben wir euch ja schon die neuen Anker Soundcore Liberty Air 2 Pro vorgestellt. Wenn auch die noch zu teuer sind, werft einen Blick auf die neuen Ugreen HiTune T1 (Amazon-Link). Die T1 kosten 39,99 Euro, können aktuell aber sogar für nur 29,99 Euro gekauft werden, wenn ihr den Gutschein auf der Produktseite aktiviert!

Die Ugreen HiTune T1 verbinden sich mit Bluetooth 5.0 mit dem Smartphone oder anderen Geräten. Sie sind schnell einsatzbreit, wobei ihr darauf achten solltet, dass ihr die richtigen Silikon-Ohreinsätze nutzt. Ihr könnt aus vier verschiedenen Größen wählen.


Die Ohrstecker selbst sind schnell eingesetzt und sitzen bequem im Ohr. Zum Design selbst muss ich wohl nicht mehr viel sagen – ein Klassiker. Musik könnt ihr dann mit eurem Smartphone abspielen, wobei ich an dieser Stelle sagen muss, dass Android-Nutzer die T1 nicht kaufen sollten. Der wichtige Audiocodec aptX wird nicht unterstützt – lediglich AAC und SBC.

Der Klang für diese Preisklasse ist solide. Im „Normal Mode“ ist der Bass aber kaum existent, wechselt ihr in den „SuperBass Modus“ bekommt ihr ein besseres Klangbild. Der Bass ist spürbar, die Mitten und Höhen sind in Ordnung. Für den Preis von rund 30 Euro gibt es ein für die Preisklasse gutes Klangerlebnis. Zumindest dann, wenn man ein iPhone nutzt, das eben AAC unterstützt.

Ladecase mit 19 weiteren Stunden

Die Ugreen HiTune T1 integrieren vier Mikrofone, über die man nicht nur den verbundenen Sprachassistenten auf dem iPhone bedienen, sondern auch Telefonate führen kann. Die Qualität kann man hier auch mit „in Ordnung“ bezeichnen, „gut“ möchte ich aber nicht sagen. Windgeräusche sind ein KO-Kriterium.

Aufbewahrt werden die HiTune T1 im zugehörigen Case, das aus Plastik gefertigt und einfach aufgeklappt werden kann. Aufladen könnt ihr dieses mit dem mitgelieferten USB-C Kabel. Die Akkulaufzeit beträgt mit einer vollen Ladung bei 5 Stunden, was vollkommen okay ist. Das Ladecase hält weitere 19 Stunden bereit.

Die Musik könnt ihr direkt über die Kopfhörer steuern. Mit einfachen Touch-Gesten könnt ihr zum Beispiel einen Song überspringen, die Lautstärke ändern oder Play/Pause nutzen. Mit einem langen Klick auf den rechten Earbud wechselt ihr zwischen den Audiomodi, der linke Earbud aktiviert zum Beispiel Siri. Ebenso könnt ihr Anrufe einfach annehmen oder beenden. Die Touch-Steuerung ist meistens zuverlässig, ich werde aber einfach kein Fan davon. Da finde ich die Klick-Lösung der AirPods Pro deutlich angenehmer und zuverlässiger.

Am Ende kann ich sagen: Für 30 Euro gibt es gute In-Ear-Kopfhörer mit einem soliden Klang. Da aptX fehlt, sollten Android-Nutzer zu anderen Kopfhörern greifen. Werft mal einen Blick auf die Ugreen HiTune, die zwar ein anderes Design aufweisen, meiner Meinung nach aber bei der Soundqualität vorne liegen und aptX unterstützen. Auch die Ugreen HiTune kosten aktuell nur 29,99 Euro – klickt euch gerne in meinen Testbericht.

UGREEN HiTune T1 Wireless Earbuds 4 Mikrofone...
26 Bewertungen
UGREEN HiTune T1 Wireless Earbuds 4 Mikrofone...
  • 4 Mikrofone Wireless Earbuds:UGREEN Bluetooth 5.0 Ohrhörer unterstützt für MCSync-Technologie,Eingebaute 4-MEMS-Mikrofone bieten Ihnen nicht nur hervorragende Audio- und kristallklare Anrufe,...
  • Allmächtig EQ Modus: HiTune T1 Kabellos Bluetooth Kopfhörer ist ausgestattet mit fortschrittlichen dynamischen 6mm Graphen Treiber und Áußerdem mit dem EQ-Modus ausgestattet, lassen Sie leicht...

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de