Unverpacktkarte: Die Deutschlandkarte der nationalen Unverpacktläden

Schnell den nächsten Unverpacktladen in der Nähe finden

Ich finde das Konzept von Unverpacktläden super und freue mich, dass auch einige Supermärkte mittlerweile Unverpacktabteilungen in ihre Läden integriert haben – wenn auch meist nur in Form unverpackter Getreideprodukte. Oft kursiert allerdings noch das Bild, auch Unverpacktläden hätten außer Reis und Nudeln nicht viel anzubieten. Tatsächlich haben aber viele dieser kleinen Geschäfte ein weitaus größeres Sortiment im Angebot. Weil das bisher aber wenig bekannt ist, konnten sich einige dieser kleinen Läden nicht halten und mussten schließen. Ob die neue App Unverpacktkarte (App Store-Link) dagegen helfen kann?

Praktische App mit allen Informationen auf einen Blick

Mit ihrer kostenfreien App hat das Unverpacktkarte-Team eine praktische Übersicht der Unverpacktläden in Deutschland geschaffen, in der die Nutzende alle Informationen zu den kleinen Geschäften in ihrer Nähe finden können. Wenn ich die App öffne, erscheint zunächst eine Deutschlandkarte mit diversen Standortmarkierungen der Unverpacktläden. Ebenso wird mein eigener Standort auf der Karte angezeigt. Nun kann ich entweder in die Karte hereinzoomen und mir die Unverpacktläden in einer bestimmten Region ansehen oder über die Suchfunktionen entsprechende Geschäfte in meiner Nähe lokalisieren.


Klicke ich auf einen Marker, werden mir Details zum jeweiligen Geschäft angezeigt: Ich sehe auf den ersten Blick, ob der Laden gerade geöffnet hat, wie weit er von meinem Standort entfernt ist und ich bekomme Direktlinks zur Kontaktaufnahme angeboten. Scrolle ich nach unten, kann ich die genauen Öffnungszeiten aufrufen und erhalte einen Überblick über das Sortiment des Ladens. Am Ende der Profilseite finde ich nochmal die Kontaktmöglichkeiten, sowie die genaue Adresse des Geschäfts und kann den Laden zu meiner Favoritenliste hinzufügen. 

Der Funktionsumfang der App ist also insgesamt übersichtlich, die Nutzung sehr einfach und reibungslos. Toll finde ich auch, dass ich die App nutzen kann, ohne einen Account anlegen zu müssen.

News-Funktion für Geschäftsinhaber

Darüber hinaus bietet die Unverpacktkarte-App den Inhaberinnen und Inhaber der Unverpacktläden über eine News-Funktion die Möglichkeit, ihre Kunden über neue Angebote und Co. zu informieren, wenn diese den Laden in der App als Favoriten gespeichert haben. Das ist ein schönes Add-On, das für beide Seiten einen echten Mehrwert schaffen kann.

Leitfaden zum Unverpackt-Einkauf inklusive

Zusätzlich haben die Nutzerinnen und Nutzer der Unverpacktkarte-App Zugriff auf den Leitfaden „Easy Unverpackt“, der allen Menschen das Einkaufen in Unverpacktläden näherbringen soll. Der Leitfaden ist hübsch gestaltet, allerdings nicht für das Lesen auf dem iPhone optimiert, weil es schlicht die eingebundene PDF-Version des Leitfadens ist, der vom Unverpackt-Verband herausgegeben wurde. Hier könnte das Team noch etwas nachbessern.

Mir gefällt die praktische, kleine App sehr gut und hat mir nochmal ins Gedächtnis gerufen, dass ich dem neuen Unverpacktladen hier in Lüneburg noch einen Besuch schuldig bin. Die App ist kompatibel mit iPhone und iPad ab iOS 15 und funktioniert auch auf Macs ab MacOS 12 und einem Apple M1-Chip. Download und Nutzung sind kostenfrei.

‎Unverpacktkarte
‎Unverpacktkarte
Entwickler: HEIMATHAUFEN GmbH
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. prinzipiell gute Idee, nach einem kurzen Check sind die mir persönlich bekannten Unverpackt Läden in meiner gewöhnlichen Umgebung auch alle enthalten. Ich finde die Idee unterstützenswert und freue mich das auch während der Pandemie eröffnete Läden die ich kenne sich haben behaupten können. Persönlich nehme ich mir nun mal vor da öfter hinzugehen. Ich kaufe überwiegend Bio und regional auf Wochenmarkt, Hofladen oder im Biomarkt, daneben kam der Unverpackt Laden bei mir bisher nur am Rande vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de