Verrücktes Gadget: Mini-Mikroskop für das iPhone

Die Gadget-Welt wird immer verrückter. Nun gibt es sogar schon Mini-Mikroskope für das iPhone.

Leider haben wir noch keine Möglichkeit gehabt, das Mini-Mikroskop für das iPhone 4 von der Firma thumbsUp selbst unter die Lupe zu nehmen. Unser werter Kollege Carsten Scheibe von AlleMeineApps hat sich das nützliche Gadget aber schon angesehen und darüber berichtet.


Mit einer Schutzhülle aus Plastik wird das Mikroskop auf das obere Drittel des iPhones geschoben, die Linse selbst sitzt dabei natürlich direkt über der Kamera des iPhones. Für die nötige Beleuchtung sorgen drei LEDs, die direkt in das Objektiv eingebaut sind.

Bei einem ersten Test wurde unser Kollege gleich mit dem ersten Problem konfrontiert: Das angezeigte Bild war viel zu klein. Per Digitalzoom ließ sich der Ausschnitt allerdings vergrößern – sicher keine optimale Lösung.

Immerhin stellt sich das iPhone bei Fotoaufnahmen selbst scharf, man muss nicht am Objektiv selbst drehen. Selbst Videos können mit einer 60-fachen Vergrößerung aufgenommen werden. Man sollte nur darauf achten, den integrierten Blitz des iPhones abzuschalten.

Etwas wackelig soll die Konstruktion zwar schon sein, für Hobby-Biologen sollte das Mini-Mikroskop aber der perfekte Begleiter für die Hosentasche sein. Mit aktuell 34,89 Euro inklusive Versandkosten ist das Modell bei Artkis.de zu haben. Wer lieber über Amazon bestellt, zahlt mit knapp 43 Euro etwas mehr – kann damit aber auch kostenlos zurückgesendet werden.

Anzeige

Kommentare 27 Antworten

  1. Wer sich für solch ein Mikroskop interessiert, sollte sich mal melden. Ich habe etliche davon hier rumliegen. Vergrößerung: 45x. Kann auch Beispielbilder machen.

  2. Sagt mal habt ihr keine Hobbys oder so? Müsst ihr immer alles hier zuspammen?

    Back2Topic: Das ist ja mal ne lustige Sache. Was es nicht alles fürs iPhone gibt…

  3. Ich bring mal wieder ein bisschen Niveau rein 😉

    Also, ich persönlich bräuchte dieses Gadget nicht. Auf jeden Fall würde mir kein alltäglicher Verwendungszweck dafür einfallen. Für (Hobby-)Biologen ist dieses Gadget allerdings für zwischendurch, oder wenn etwas schnell mikroskopiert werden muss, weil man es nicht mit ins Labor nehmen könnte (z.B. Wenn es zu zerbrechlich ist, oder so), ziemlich praktisch.

    1. Genau! Aber ich habe einen grossen Schutz von Ebay über meinem Iphone. Jetzt müsste ich es immer weg nehmen, um das gatget zu nutzen… 

  4. Coole idee. Habe aber gehört, dass die Schärfe nicht ganz so gut ist.

    Thema Niveau:
    Das ist überhaupt nicht lustig!! 

    1. Echt mal es ist einfach nur unnötig, sowas zu schreiben. Die wollen nur Aufmerksamkeit und kriegen es anders nicht hin.
      @ Appgefahren: könntet ihr die beiden bitte zunächst verwarnen? Wäre sehr nett.

        1. Ja wäre bei solchen Situationen gut. Aber bestimmt würden dann diese Leute, die so einen Mist schreiben, jeden melden. Und das wäre wiederum auch Sch****!

    1. Ich hab es wieder gefunden. Selbstbau sehr einfach. Bei eBay ein 45er Mikroskop für rund 4,50 und ein billiges Hardcase für das iPhone ordern. Das Kunstoffteil abschrauben und auf die Kameraöffnung vom Hardcase kleben. Evtl. Das iPhone in einer klarsichthülle in das Hardcase stecken (damit es nicht mit Kleber versaut wird) und den Kunststoffausatz vom Mikroskop so ausrichten dass kein Schatten entsteht. Wenn alles trocken ist Mikroskop drauf schrauben, iPhone ins Hardcase und den Spezialaufnahmen steht nix im Weg.

  5. Ich find die Idee ganz toll. Mich würde interessieren, ob man damit auch super Makroaufnahmen von kleinen Elektrobauteilen machen könnte. Selbst habe ich fürs IPhone ein 6x Zoom Objektiv, welches auch wunderbar funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de