Gratis: Das Wörterbuch der englischen Sprache

Merriam-Webster ist seit über 150 Jahren einer der führenden Provider. Nun gibt es auch eine passende iPhone- und iPad-Applikation.

Merriam-Webster Dictionary (iPhone/iPad) ist seit dem 25. Mai als Gratis-Download verfügbar und ist leider keine Universal-App. Da die App kostenlos angeboten wird, muss man damit leben, dass Werbebanner eingeblendet werden – leider können diese nicht weggeklickt werden.


Es gibt zwei Möglichkeiten der Suche: Zum einem gibt es eine manuelle Textsuche, zudem kann man auch eine „Stimmen-Suche“ starten. Dazu spricht man klar und deutlich das zu suchende Wort ein und schon wird man zum Eintrag geleitet.

Wie man es von einem Lexikon kennt, wird hier die Definition, die Aussprache und einige Beispiele angezeigt. Da es sich um ein englisches Wörterbuch handelt, sind alle Erklärungen ebenfalls auf Englisch.

Außerdem gibt es noch „Das Wort des Tages“ und eine Historie aller gesuchten Wörter. Auf dem iPhone kann die Menüleiste ausgeblendet werden, damit der ganze Bildschirm mit Text gefüllt werden kann, auf dem iPad steht eine Liste zur Verfügung, wo alle Wörter vorhanden sind. Mit einem Fingerwisch kann die komplette Liste durchforstet werden.

Wer englische Texte schreibt oder sich mit der englischen Sprache befasst, sollte auf jeden Fall einen Blick auf die kostenlose Applikation werfen.

Anzeige

Kommentare 34 Antworten

  1. Liebes Appgefahrenteam:

    ich finde, dass ihr euch in letzter Zeit zu wenig um Spiele und mehr um uninterresante Sachen wie Wörterbücher usw. kümmert. Bitte ändert das, da spreche ich im Namen aller Kinder.

    Viele Grüße, marv…97

    1. …und woher weißt Du, daß Du für ALLE Kinder sprichst?
      Weshalb maßt Du Dir an zu beurteilen, welche App sinnvoll und welche nutzlos (Wörterbücher) ist?
      Mich stören zum Beispiel zu viele Rezensionen von Spielen, ich akzeptiere es aber, da diese auch ihre Berechtigung haben.

      1. Marv sagt lediglich, dass er die Sachen uninteressant findet und äußert einen Wunsch. Wo wären wir wenn man seine Meinung nicht mal kundgeben darf?

    2. Ich für meinen Teil sehe das genau anders: das passt sehr gut in letzter Zeit.
      Ich brauche keine Spiele und bevorzuge Artikel über interessante Apps aus den Bereichen ToDo, Office, Infos, Web-Dienste oder Bildung.

    1. Doch…Spiele natürlich auch.Aber ich finde die Mischung von appgefahren zwischen Spielen,hilfreichen Apps,Zubehör usw. fast perfekt.

    1. Sorry,wenn dieser Kommentar wenig hilfreich ist,aber es muss raus: Marv…97: Du gehst momentan so ziemlich jedem auf die E**r.

  2. Man muss vielleicht noch ergänzen, dass Webster’s einsprachiges Dictionary der amerikanischen Sprache ist. Ich selbst habe die käufliche Version des Unabridged Dictionary of the American Language und dieses entspricht der Printausgabe mit über 2000 Seiten im Wesentlichen meiner Ausgabe aus dem Jahr 1996 und kostet im AppStore 50 Euro. Leider mangelt es den digitalen Ausgaben aber allesamt an Ergänzungen (Pronunciation Key) und was sonst noch so ein Wörterbuch ausmacht (Abkürzungen, häufig verwechselte Wörter, Maße und Gewichte).

    1. Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Meistens sind die digitalen Versionen in ihrem Umfang beschnitten und bieten nicht die Infos, über die ein gedrucktes Dictionary verfügt. Deswegen hab ich immer noch die Wälzer in Papier im Regal stehen. 😉

  3. Welches ich euch auch empfehlen kann ist Linguadict. Benutze selber Linguadict Pro. Keine Werbung, hat allerdings seinen Preis. Dieses Wörterbuch Hat Appgefahren auch schon mal vorgestellt. Hab es zum Glück noch rechtzeitig gesehen und geladen als es noch kurzzeitig kostenlos war. Bin mit diesem Wörterbuch immer gut klar gekommen. Was echt gut ist. Seit dem Letzten update gibt es eine „Joke of the Day“ – Kategorie. Sind schon gute Dabei gewesen. Glaube es gibt auch eine kostenlose Version. Auf jeden Fall zu empfehlen.

    MfG XeroX

  4. Ich nehm BabLa und bin voll und ganz zufrieden! Ist auch kostenlos das deutsch englisch ohne Sprachenfrage. Mit wird’s dann teurer.
    Gibts auch von Französich italienisch und Co.
    

    1. Na, dann schlag mal schnell im Wörterbuch nach, was „Provider“ bedeutet. Das hat nämlich (in diesem Fall) nix mit Internet oder IT zu tun… ;0)

    1. Warum so unfreundlich? 150 Jahre Provider – das war zum Schmunzeln. Wenn Du das nicht verstehst, dann ist es nicht mein Problem, sondern Deins!

      Wenn das so weiter geht in den Kommentaren, dann macht das Schreiben und Lesen in diesem Bereich keinen Spaß mehr. Und diese Kommentierung mit „Gefällt mir“ und „Gefällt mir nicht“ wird da erst recht sinnlos!

  5. Ich verwende Merriam-Webster auf dem iPad und bin zufrieden damit. Was das amerikanische Englisch angeht ist es halt irgendwie schon der Standard.

  6. Danke, daß sich wenigstens ein kleiner Teil der Kommentare mit dem Wert oder Unwert dieser APP beschäftigt hat. Das ist doch wohl der Sinn dieser löblichen und nützlichen Möglichkeit des Erfahrungsaustausches. Ich finde es recht mühsam dieses teils recht hirnlose Gebrabbel und Gesabbel zu durchforsten. Wenn Ihr schon so
    ´nen Müll von euch gebt, seid wenigstens amüsant. Dann gibt´s auch nicht so viel “ Daumenrunterkommentare“.
    Schönen Gruss von einer etwas genervten Kommentarleserin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de