Visits: Reisetagebuch ist jetzt komplett kostenlos nutzbar

Alle In-App-Käufe vom Entwickler entfernt

Das intelligente Reisetagebuch Visits (App Store-Link) hatten wir bisher noch nicht so richtig auf dem Plan. Nun gibt es aber Neuigkeiten von der App des Entwicklers Rohan Merchant zu vermelden: Letzterer hat alle In-App-Käufe aus seinem Reisetagebuch für iPhones und iPads entfernt und bietet die App fortan komplett kostenlos im deutschen App Store an.

Für die Einrichtung von Visits benötigt man iOS bzw. iPadOS 13.2 oder neuer auf dem Gerät, ebenso wie kleine 6 MB an freiem Speicherplatz. Auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden. Vor der ersten Nutzung von Visits sollte man der App auch den Zugriff auf die Standortdienste gewähren, so dass die wohl wichtigste Funktion von Visits genutzt werden kann.


Denn die App ist nicht einfach nur eine simple Tagebuch-Anwendung, sondern ermöglicht es den Nutzern und Nutzerinnen über die aktivierten Standortdienste auch, die von ihnen besuchten Orte automatisch nachverfolgen zu können. Dies bietet sich vor allem auf Reisen an, wo man besonders an ereignisreichen Tagen schnell den Überblick über alle Besuche verlieren kann. Auch nach einer längeren Reise ist es interessant zu sehen, welche Orte, Restaurants und mehr man aufgesucht hat. Der Entwickler berichtet:

„Die Kartenansicht zeigt Ihnen eine Karte aller Orte, an denen Sie gewesen sind. Mit der automatischen Besucherverfolgung müssen Sie keine Zeit damit verbringen, Besuche manuell hinzuzufügen. Dank der Unterstützung für das iPad können Sie mehr Orte auf der Karte sehen und Ihre Tagebucheinträge über eine vollständige Tastatur schreiben. iCloud-Unterstützung bedeutet dann, dass Ihre Daten auf allen Ihren Geräten synchronisiert bleiben.“

Visits bietet darüber hinaus auch ein textbasiertes tägliches Tagebuch mit einer erweiterten Textformatierung, die Möglichkeit, Emojis, Textfarben und Textmarker zu verwenden, Fotos einzubinden, das Tagebuch zu sperren, eine Suche, einen Dunkelmodus und auch eine manuelle Besuchseingabe für Orte, die nicht erfasst wurden. Über den iCloud-Sync bleiben alle Daten auf iPhones und iPads synchron, zudem erfolgt die Standorterfassung nur lokal auf dem Gerät für einzelne Orte und zeichnet keine kompletten Reiserouten nach. Auch ein Export der Daten ist mit Visits möglich.

Bisher bot der Entwickler Visits mit einem Abonnement an, das pro Quartal mit 2,99 USD bezahlt werden musste. Mit dem nun erschienenen Update auf Version 2.0.7 hat Rohan Merchant die App zur komplett kostenlosen Nutzung freigegeben. Solltet ihr noch ein automatisiertes Reisetagebuch suchen, schaut euch die App einmal genauer an.

‎Visits Tagebuch
‎Visits Tagebuch
Entwickler: Rohan Merchant
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

    1. DayOne ist aber zum Abo umgeschlagen. Der Grund, weshalb ich es gelöscht habe. 5€/Mon wollten sie damals haben. Weiß allerdings nicht ob es heute höher / niedriger ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de