Warhammer 40,000 – Freeblade: Freemium-Action-Shooter unterstützt 3D Touch

Ihr besitzt ein iPhone 6s? Dann profitiert ihr im neuen Spiel Warhammer 40,000 – Freeblade von einer ganz besonderen Steuerung.

Warhammer 40000 Freeblade 1 Warhammer 40000 Freeblade 2 Warhammer 40000 Freeblade 3 Warhammer 40000 Freeblade 4

Warhammer 40,000 – Freeblade (App Store-Link) wurde erstmals auf der Apple Keynote vorgestellt und kann seit dem 19. November dieses Jahres auch aus dem App Store heruntergeladen werden. Die 635 MB große Anwendung, die momentan auch von Apple beworben wird, erfordert zudem iOS 8.0 oder neuer zur Installation und kann aktuell auf Geräten ab dem iPhone 5, dem iPad 3, dem iPad mini 2 oder dem iPod Touch der 6. Generation gespielt werden – weitere iDevices sollen bald unterstützt werden. Auch eine deutsche Lokalisierung ist in Warhammer 40,000 – Freeblade bereits integriert.


Als eines der ersten Spiele für iOS unterstützt Warhammer 40,000 – Freeblade auf einem iPhone 6s oder 6s Plus die 3D Touch-Funktion, um so bestimmte Angriffe in diesem actionlastigen, futuristischen Shooter ausführen zu können. Als junger Imperial Knight hat man miterleben müssen, wie das eigene Haus von Chaos-Kräften vernichtet wurde, und so schließt man sich als Protagonist als Freiklinge dem Space Marine-Chapter der Dark Angels an, um in mehr als 40 Einzelspieler-Missionen in einem Kampagnen-Modus Rache und Vergeltung zu üben.

Ausgestattet ist die Hauptfigur mit verschiedenen Waffen, die über einfache Fingertipp-Gesten auf dem Screen ausgeführt werden können. Für kleine Gegner eignet sich die eigene Schusswaffe im Dauerfeuer, während schwerere Geschütze bei mächtigen Kontrahenten und Fahrzeugen zum Einsatz kommen. In einem Nahkampf-Modus gegen starke Feinde heißt es zudem, Präzision walten zu lassen und im richtigen Moment aufs Display zu tippen, um kritische Treffer auszuführen. Auf einem iPhone 6s oder 6s Plus kann zudem über einen festeren Druck aufs Display die starke Waffe angewandt werden.

Tolle Grafik und anpassbare Hauptfigur

Auch grafisch hat Warhammer 40,000 – Freeblade eine Menge zu bieten: In bildgewaltigen 3D-Umgebungen, die einer Endzeitstimmung ähneln, gibt es explosive Schießereien, riesige Explosionen und vor allem sehr detailliert dargestellte Charaktere. Mit Erfolgen in den Missionen ist es zudem möglich, den eigenen Kämpfer nach und nach weiter aufzurüsten und ihn nach eigenen Wünschen zu individualisieren.

In Kürze sollen laut Angaben der Entwickler von Pixel Toys noch weitere Updates für Warhammer 40,000 – Freeblade folgen, in denen dann auch weitere Waffen, Rüstungen und Lackierungen gewonnen werden können. Tägliche Events und Mehrspieler-Fights stehen ebenfalls auf der Agenda der Entwickler. Vergessen wurde aber bereits jetzt nicht die Integration von In-App-Käufen, die sich zahlreich im Spiel finden. Nach meinen ersten Versuchen mit dem neuen Titel kam ich ohne Zukäufe aus, langfristig dürfte allerdings wohl entweder jede Menge Geduld oder die Investition von barer Münze erforderlich sein, um in der Welt von Tarnis zu überleben.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de