watchOS 5.1.2: EKG-Funktion für die Apple Watch kommt heute Abend

So könnt ihr die Funktion in Deutschland nutzen

Apple hat sich etwas ganz besonderes für den Nikolaus-Tag aufgespart. Während alle anderen Betriebssysteme, etwa iOS 12, bereits am gestrigen Mittwoch ein Update erhalten haben, ist die Apple Watch erst heute Abend gegen 19:00 Uhr an der Reihe. 

Mit dem neuen watchOS 5.1.2 liefert Apple die auf der Keynote im September vorgestellte EKG-Funktion für die Apple Watch Series 4 aus. Allerdings gibt es eine schlechte Nachricht für alle Apple-Nutzer außerhalb der USA: Für sie wird die EKG-Funktion zunächst nicht zugänglich sein.

Mit diesem Trick könnt ihr die EKG-Funktion vermutlich freischalten

Während der Beta-Phase von watchOS 5.1.2 hat sich gezeigt, dass man die von Apple eingebaute Ländersperre durchaus umgehen kann: Ändert man die Region der Apple Watch und des gekoppelten iPhones von Deutschland auf die USA, wird die EKG-Funktion freigeschaltet. Die eigentliche Sprache der Geräte kann zu dieser Zeit auf Deutsch eingestellt bleiben.

Ob dieser Trick auch mit der finalen Version von watchOS 5.1.2 und der Apple Watch Series 4 funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Wir werden es auf jeden Fall für euch ausprobieren und uns spätestens am Freitagmorgen bei euch melden.

Das sagt Apple über seine EKG-Funktion

Sämtliche Kommunikation rund um die neue Funktion ist bisher nicht auf der deutschen Apple-Webseite zu finden – aber das ist ja auch logisch. In einer Pressemitteilung für die USA hat man heute mitgeteilt:

New electrodes built into the back crystal and Digital Crown on Apple Watch Series 4 work together with the ECG app to enable customers to take an ECG similar to a single-lead reading. To take an ECG recording at any time or following an irregular rhythm notification, users launch the new ECG app on Apple Watch Series 4 and hold their finger on the Digital Crown. As the user touches the Digital Crown, the circuit is completed and electrical signals across their heart are measured. After 30 seconds, the heart rhythm is classified as either AFib, sinus rhythm or inconclusive. All recordings, their associated classifications and any noted symptoms are stored securely in the Health app on iPhone. Users can share a PDF of the results with physicians.

Kurz zusammengefasst: Es wird also eine neue EKG-App auf der Apple Watch Series 4 geben. Diese muss geöffnet werden, bevor man dann den Zeigefinger der „anderen“ Hand auf die digitale Krone legt. Danach legt die Apple Watch Series 4 ein 30 Sekunden langes 1-Kanal-EKG an.

Kommentare 18 Antworten

  1. Wie war das dann in der Betaphase, genügte da ein einmaliges einstellen der Region auf die USA oder muss die Watch dann auf USA eingestellt bleiben? Wie wird es dann mit Apple Pay sein, wenn man z. B. ein ausländisches boon-Konto hat?

    1. Bei Apple Pay konnten man nach der Einrichtung ja wieder umstellen. Ich habe mal auf USA umgestellt, meine Boon Karte ist weiter aktiviert. Werde mir die Sache heute Abend mal ansehen und dann berichten 🙂

  2. Ich frag mich echt: was wollt ihr mit nem EKG? Die Auswertung ist was für Profis und die würden nie ne Uhr dazu nehmen. Puls seh ich ein. Aber EKG-Daten?

    1. Mich interessiert einfach ob sie mir etwas relevantes anzeigt da ich viel Probleme mit Herzrhythmusstörungen habe und die Ärzte sagen mir das ist ungefährlich. Während dieser kurzen Zeiten an der man ein EKG mit sich herum schleppt tritt aber nicht alles auf was ich in anderen Zeiten so alles spüre. Vielleicht kann ich auf die Art etwas feststellen was einer weiteren Diagnose oder Behandlung helfen würde!

      1. Genau dafür würde ich es auch nutzen wollen. Wird bei unserer „Problematik“ in DE aber sicher noch Jahre dauern, bis sowas zugelassen wird. Will nic ärtzliches, sondern ne grobe Kontrolle für den Patienten. Und mal ehrlich, garantiert nutzt jede/r dritte ein normales Blutdruckgerät auch falsch zu Hause.

  3. Ich habe es nicht hinbekommen. iPhone XS Max und Apple Watch 4 auf Region Vereinigte Staaten gestellt und WatchOS 5.1.2 installiert. Leider keine EKG-App zu finden.

  4. Ich bin kein Arzt, fahre aber seit vielen Jahren als Rettungsassistent / Notfallsanitäter im Rettungsdienst. Ich Frage mich nur: was wollt ihr mit dem ekg erkennen?
    Das ist eine 1 Pol Anleitung. Infarkt zu erkennen = 6 er im Lotto, das der in einer der anderen 11 Ableitungen liegen kann und es aus weiterhin viel Erfahrung braucht um das zu erkennen.
    Rhythmusstörungen kann man vielleicht erkennen. Die meisten merkt man aber auch am unregelmäßigen Puls.
    Und ob man eine Extrasystole sieht oder nicht bringt einen auch nicht weiter.

    1. Es muss doch nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden und man muss doch auch nicht gleich Medizin studiert haben um so eine Funktion schätzen zu können.
      Man kann Unregelmäßigkeiten erkennen die einem ohne ein wirkliches Messverfahren vielleicht nicht gleich erkenntlich sind. Ob das nun 100% genau ist oder nur mit 80%iger Wahrscheinlichkeit eine Rythmusstörung aufzeichnet ist mir persönlich wenn es um meine Gesundheit geht eigentlich egal. So lange ich die zusätzliche Information als Zusatzangebot wahrnehme und nicht wegen jedem unregelmäßigen Zacken im Cardiogram zum Arzt renne ist das doch ne feine Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de