Duet Display mit Hardware-Beschleunigung: Mac-Erkennung als externes Display

Mit Duet Display lassen sich iPhone und iPad als Zweitmonitor nutzen.

Wer seinen Mac-Arbeitsbereich vergrößern möchte, muss nicht gleich einen neuen Monitor kaufen. Mit Duet Display (App Store-Link) kann man auch iPhone und iPad verwenden. Die 10,99 Euro teure Universal-App erfordert mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie etwa 54 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät, und verfügt ebenso über eine deutsche Lokalisierung.

Im Gegensatz zu anderen Apps im App Store überträgt Duet Display die Daten zwischen Computer und iOS nicht über WLAN, sondern per Kabel. So können Frameraten von bis zu 60 Bildern pro Sekunde erreicht werden, was ein flüssiges Arbeiten ermöglicht. Beendet werden kann die Verbindung der beiden Bildschirme übrigens sowohl auf dem Mac oder PC, als auch durch einfaches Schließen und Entfernen der App aus dem Multitasking auf dem iOS-Gerät. Eventuell dort vorhandene Fenster werden dann auf den primären Mac-Screen geschoben und dort angezeigt. Über einen optionalen In-App-Kauf für Duet Pro lässt sich die App auch auf dem iPad samt Apple Pencil in ein Grafik-Tablet verwandeln.

Aktuellste Duet Display-Version auf der Website der Entwickler

Wie die Entwickler von Duet Display nun bei Twitter verkündet haben, soll die Anwendung ab sofort unter den neuesten Duet-Version für macOS (v2.0.3.8) sowie mit Apples aktuellstem Mojave-Update (macOS 10.14.2) über eine Hardware-Beschleunigung verfügen, um so „die schnellste Möglichkeit, dein iPad in ein zweites Display zu verwandeln, noch schneller zu machen.“ Das macOS-Betriebssystem erkennt damit auch Duet Display als echten externen Monitor an. 

Das Update für Duet Display, das unter iOS auch mit einer vollen Unterstützung für das neue iPad Pro einher geht, ist übrigens kostenlos und ab sofort für alle Nutzer der App verfügbar. Der aktuelle Mac- oder PC-Companion lässt sich auf der Website der Entwickler herunterladen.

Duet Display
Duet Display
Entwickler: Duet, Inc.
Preis: 10,99 €+

Kommentare 5 Antworten

  1. Duet Display ist für Windows übrigens überhaupt nicht zu empfehlen. Sämtliche Programme, die .NET nutzen, werden nach der Installation von Duet Display nur noch fehlerhaft oder gar nicht mehr dargestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de