HeartMath Inner Balance: Bluetooth-Herzintelligenz-Sensor stärkt Resilienz und reduziert Stress

Mit dem HeartMath Inner Balance-Sensor gibt es ein interessantes Gesundheitsprodukt für iOS.

Immer mehr Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit, Fitness und Wellness entdecken die Möglichkeiten von Smartphones und Tablets zur Unterstützung des Wohlbefindens. Auch die Entwickler des Sensors Inner Balance von HeartMath nutzen iPhones und iPads zur Analyse ihrer erfassten Daten. 

Der HeartMath Inner Balance-Sensor ist ein Gesundheitsprodukt, das auf der wissenschaftlich belegten Methode der Herzintelligenz basiert und dem Nutzer bei regelmäßiger Anwendung zu gesteigerter Resilienz (psychischer Widerstandsfähigkeit), reduziertem Stress und erhöhter Leistungsfähigkeit verhelfen soll. Die Kombination aus iOS-App und drahtlosem Bluetooth-Sensor mit Ohrclip zur Messung der Herzfrequenz bietet verschiedene Trainings, um das psychische Wohlbefinden zu steigern, basierend auf einer Kohärenz von Herzschlag, Gedanken und Emotionen. 

„Die Wirksamkeit der Methode beruht auf der Verbesserung der Herzratenvariabilität; das ist ein Maß für globale Fitness, das auch in der medizinischen Diagnostik eingesetzt wird“, heißt es dazu auch ein einem Ratgeber zu diesem Thema von Autorin Dr. Susanne Marx. Der Biofeedback-Trainer auf Grundlage des Herzrhythmus kann über Bluetooth sowohl mit iOS-, als auch Android-Geräten verwendet werden und ist momentan zum Preis von 154 Euro, unter anderem bei Amazon, erhältlich. Zur Verwendung mit einem iOS-Gerät muss mindestens iOS 11.0 oder neuer installiert sein.

Das wissenschaftlich als nutzbringend erwiesene Konzept wird auch von vielen Therapeuten zur Hilfe genommen, um Stress, Angstzustände oder Erschöpfung zu reduzieren, kann aber auch ohne therapeutische Begleitung problemlos zuhause durchgeführt werden. Die Entwickler raten, bis zu dreimal am Tag etwa fünfminütige Sitzungen mit dem Bluetooth-Sensor am Ohr sowie der begleitenden kostenlosen iOS-App (App Store-Link) durchzuführen, um dauerhafte Verbesserungen zu erreichen. 

Tägliche Trainings-Sessions von fünf Minuten

Die Verwendung der Hard- und Software-Kombination ist nach der ersten Kopplung des Bluetooth-Sensors und Anlegen des Clips am Ohr mehr als simpel: Verschiedene Schwierigkeitsstufen für Anfänger und fortgeschrittene Nutzer machen den Einstieg leicht, zudem können Farben und Töne individuell angepasst werden, um die Übungen entsprechend nach eigenen Präferenzen durchführen zu können. Wurde der Herzschlag von der App erkannt, kann das Training gestartet werden: Dazu sollte man sich nach Möglichkeit in einer ruhigen Umgebung befinden und mit der Atemhilfe in langen und regelmäßigen Zügen ein- und ausatmen. Ein kleiner Indikator zeigt dabei die aktuelle Kohärenz, sprich die Übereinstimmung von Herzschlag und Emotionen, in drei verschiedenen Farben (rot, blau und grün) an, zudem wird die Herzratenvariabilität (HRV) am oberen Bildschirmrand angezeigt. Optional kann der User beruhigende Bilder in den Trainings-Screen einbinden und sich auch motivierende Kommentare einblenden lassen. 

Die absolvierten Trainings-Sessions werden in einem Verlauf im Menüpunkt „Rückblick“ gesichert und zusätzlich grafisch ausgewertet. In einem Tagebuch können außerdem die Stimmungen des Nutzers festgehalten werden. Meldet man sich auf der Plattform HeartCloud.com an, werden darüber hinaus alle Sitzungen auf mehreren Geräten synchronisiert. Zudem lässt sich die gesamte Historie nachverfolgen und es gibt Auszeichnungen, Erinnerungen an Trainings sowie Tipps und Anleitungen.

Ich habe den HeartMath Inner Balance Sensor nun einige Zeit ausprobieren dürfen und bin als ansonsten eher skeptisch eingestellte Person erstaunt, wie akkurat und hilfreich die Kombination aus Herzsensor und iOS-App ist. Gerade bei Anzeichen von Stress und Angespanntheit hilft bereits ein kleines Training von etwa 5 bis 6 Minuten, um für merkliche Entspannung zu sorgen. Wichtig ist vor allem, die kleinen Trainings regelmäßig durchzuführen, auch wenn man sich nicht unbedingt subjektiv gestresst, nervös, ängstlich oder angespannt fühlt. Über einen Langzeiterfolg kann ich nach meinen wenigen Wochen des Testens natürlich noch keine Aussagen tätigen, jedoch habe ich bisher bei der Nutzung des HeartMath Inner Balance-Sensors schon kleine Verbesserungen, vor allem in angespannten Situationen, feststellen dürfen. Menschen mit chronischen Stress- und Erschöpfungs-Symptomen, PTBS oder Angststörungen sollten daher durchaus einen genaueren Blick auf dieses Produkt werfen – vielleicht kann es zur Verbesserung der eigenen Situation beitragen. Weitere Infos und eine Bestellmöglichkeit gibt es auch im deutschen Webshop des Herstellers.

Inner Balance
Inner Balance
Entwickler: HeartMath Inc.
Preis: Kostenlos
HeartMath Inner Balance Bluetooth Sensor für...
4 Bewertungen
HeartMath Inner Balance Bluetooth Sensor für...
  • Der HeartMath Inner Balance Trainer ist ein einzigartiger wissenschaftlich fundierter Biofeedback-Trainer auf der Grundlage Ihre Herzrhythmus.
  • Der Inner Balance Ohrsensor wird über Bluetooth mit der Inner Balance App verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de