Windy: Entspannende Wind-Geräusche mit mystischer Hintergrundgeschichte

Es ist noch nicht so lange her, da haben wir euch mit SleepSounds HQ eine App vorgestellt, die viele Naturgeräusche zur Entspannung beinhaltet. Windy konzentriert sich auf aufwändig aufgenommene Windgeräusche.

Windy 1 Windy 2 Windy 3 Windy 4

Dass jeder Mensch beizeiten etwas Ruhe und Entspannung benötigt, ist unbestritten. Mit der Universal-App Windy (App Store-Link), die zum Preis von 1,99 Euro im deutschen App Store erstanden werden kann, bekommt man eine Auswahl an hochwertigen Naturgeräuschen, in denen der Klang von rauschendem Wind eine große Rolle spielt. Die derzeit von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ beworbene Applikation benötigt auf euren iDevices knapp 76 MB an Speicherplatz und steht in deutscher Sprache bereit.

Für die mystische Geschichte von Windy, einem Mädchen, das sich nach Ruhe sehnt und daher den Geräuschen der Natur folgt, wurden sechs verschiedene Szenarien mit stereoskopischem 3D-Sound aufgenommen. Beteiligt war daran unter anderem der mit einem Emmy preisgekrönte Naturtonmeister Gordon Hempton, die Illustratorin und Künstlerin Marie Beschorner und der Hollywood-Komponist David Bawiec.

In insgesamt sechs verschiedenen Szenen, die zudem mit einem kleinen Text sowie einem passenden, mehrschichtigen 3D-Parallax-Bild versehen sind, kann sich der Nutzer von Windy voll und ganz mit natürlichen Windgeräuschen entspannen. Empfohlen wird dabei die Nutzung von Kopfhörern: Laut dem Entwickler Franz Bruckhoff, der auch schon an der großartigen Relax-App Thunderspace beteiligt war, ist die App für die Verwendung der Apple EarPods optimiert. Natürlich lässt sich aber auch jeder andere Kopfhörer mit Windy verwenden.

Windy bietet beeindruckende Geräuschkulisse

Die Geräuschkulisse in den einzelnen Szenarien ist wirklich beeindruckend und lässt sich wirklich nur in Verbindung mit Kopfhörern vollständig erfahren. So finden sich neben stürmischen Sequenzen mit Fußschritten und umher wirbelnden Blättern oder Sand auch sanfte Wind-Sounds, bei denen der Wind leise durch hohes Gras zu streifen scheint. Der räumliche Effekt kann dabei durch einen Schieberegler an persönliche Vorlieben angepasst werden. An einigen Stellen rauscht der Wind gefühlt von einer Seite zur anderen oder fängt sich in den Wipfeln umgebender Bäume, die dann entsprechend knarzen und rauschen.

Ob man mit diesen Sounds innere Ruhe und Entspannung finden kann, liegt in großen Teilen auch an den Präferenzen des einzelnen Users. Einige der Sequenzen waren für meinen Geschmack im wahrsten Sinne des Wortes zu stürmisch und wirkten fast schon aggressiv. Bei Sturmböen, die mit rasender Geschwindigkeit laut umher fegen, konnte ich noch nie sonderlich entspannen – anderen Nutzern von Windy mag es da eventuell anders ergehen. Da aber auch für ruhigere Töne gesorgt ist, lohnt der Download der App trotzdem.

Meine persönlichen Präferenzen für optimale Entspannung sind aber nach wie vor brechende Wellen am Strand, das Plätschern von Regen in einem Wald oder ein herannahendes Gewitter. Für letzteres empfehlen wir uneingeschränkt Thunderspace HD (App Store-Link), für alle weiteren Naturgeräusche inklusive Gewitter, Regen und Wellen das umfangreiche Ambiance (App Store-Link).

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de