WWDC: Nächste Apple-Keynote findet am 13. Juni statt

Gestern Abend hat es Siri schon verraten, heute Morgen erfolgte die offizielle Bestätigung seitens Apple: Die WWDC 2016 findet vom 13. bis 17. Juni statt.

WWDC Logo

Apples große Entwickler-Konferenz WWDC findet vom 13. bis zum 17. Juni 2016 statt und wird mit einer Keynote am Montagabend deutscher Zeit eröffnet. Das, was Siri bereits gestern Abend verraten hat, hat Apple nun offiziell mit einer Pressemitteilung bestätigt. Interessierte Entwickler haben zudem ab sofort die Möglichkeit, sich für die begehrten Tickets im Losverfahren zu registrieren und sind mit etwas Glück in San Francisco mit dabei.


„Mit vier innovativen Betriebssystemen und einer neuen intuitiven Programmiersprache, die weltweit über 1 Milliarde Gerät antreiben, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um unsere Entwicklergemeinde zusammenzubringen“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die WWDC 2016 wird ein Meilenstein für alle Entwickler sein, die in Swift programmieren und Apps und Lösungen für iOS, OS X, watchOS und tvOS entwickeln. Wir können es kaum erwarten, uns alle zu treffen – sei es in San Francisco oder über den Live-Stream.“

Neben den Tickets, die wie in den vergangenen Jahren per Losverfahren verteilt werden, vergibt Apple zum zweiten Mal in Folge 350 WWDC-Stipendien, um jungen Entwicklern eine Möglichkeit zu bieten, in San Francisco noch mehr rund um die Programmierung für Apple-Systeme zu lernen. Zusätzlich wird Apple bis zu 125 Stipendiaten bei ihrer Reise unterstützen, um sicher zu stellen, dass auch aufstrebende Entwickler, die finanziell benachteiligt sind, eine Möglichkeit zur Teilnahme haben.

Das Angebot der WWDC 2016

  • die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 150 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS-, OS X-, watchOS und tvOS-Apps zu geben
  • den Zugang zu den neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS, OS X, watchOS und tvOS, und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert
  • die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS-, OS X-, watchOS- und tvOS -Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr haben 80 Prozent der Entwickler zum ersten Mal an der WWDC teilgenommen und es waren insgesamt über 70 Länder vertreten
  • eine Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten
  • die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung
  • die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad-, Apple Watch-, Apple TV- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

    1. Wissen tut man das erst nach der Keynote, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass iOS 10 und ein neues OS X mit vermutlich neuem Namen (MacOS (10.)12?) vorgestellt wird.

      Außerdem könnte es noch ein paar weitere, kleinere Updates geben (Mac Hardware, tvOS, watchOS, App Updates). Ich könnte mir vor allem vorstellen, dass übers Apple TV gesprochen wird (bzgl. Apple Original Serien etc.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de