Xenoraid: 10tons bringt tollen Weltraum-Shooter mit fairem Bezahlmodell in den App Store

Ihr seid Fans von Arcade-Shooter und ballert euch gerne durch den Weltraum? Dann kann sich ein Blick auf Xenoraid lohnen.

Xenoraid 2

Wenn die finnischen Entwickler 10tons ein neues Spiel in den App Store bringen, kann man schon fast sicher davon ausgehen, dass es sich um eine Empfehlung handelt. Immerhin stammt die tolle Sparkle-Reihe aus ihrer Schmiede, zuletzt wusste man mit dem Action-Shooter Neon Chrome zu überzeugen. Mit dem Start in das neue Jahr geht es voller Action weiter: Xenoraid (App Store-Link) ist ein wilder Weltraum-Shooter.


Ganz neu ist Xenoraid nicht: Das Spiel ist bereits auf Steam und den Download-Netzwerken von PlayStation und Xbox erschienen. Nachdem es dort schon überzeugen konnte, geht es nun mit einem neuen Bezahlmodell im App Store weiter, während am Gameplay selbst nur so wenige Änderungen wie nötig durchgeführt wurden.

So sieht das faire Bezahlmodell von Xenoraid aus

Im Prinzip gibt es in Xenoraid für iOS nur zwei wirkliche Änderungen. Da wäre zunächst einmal das Bezahlmodell: Der Download ist kostenlos und zunächst kann das Spiel ohne Bezahlung absolviert werden, allerdings muss man in diesem Fall vor jeder Missionen einen Werbeclip ansehen. Nach zehn Missionen im Story-Modus und drei Missionen im Survival-Modus kann für 4,99 Euro die Vollversion freigeschaltet werden, die für 4,99 Euro insgesamt 45 Missionen bietet. Weitere In-App-Käufe gibt es in Xenoraid nicht.

Xenoraid 1

Die zweite Änderung im Vergleich zur Version für Konsolen ist die Steuerung. Zwar unterstützt Xenoraid auch Controller, natürlich ist das Spiel aber auch direkt mit den Fingern auf dem Touchscreen spielbar. Dabei nutzt mal den linken Daumen zur Steuerung eines virtuellen Joysticks, während man mit dem rechten Daumen die Feuer-Buttons und andere Aktionsknöpfe bedient. Die Steuerung können wir nach einigen Missionen als gelungen bezeichnen.

In Sachen Gameplay könnte man Xenoraid am ehesten mit einem klassischen Shoot’em Up bezeichnen, allerdings gibt es in der Neuerscheinung einen entscheidenden Unterschied: In Xenoraid gibt es kein Dauerfeuer. Stattdessen muss man mit seinem Raumschiff gezielt gegnerische Schiffe ausschalten. Dauerfeuer kann sogar schädlich sein: Sind die Geschütze überhitzt, muss man für einige Sekunden auf den Einsatz der Primärwaffe verzichten.

Xenoraid 3

Ganz verloren ist man dann allerdings noch nicht. In Xenoraid steuert man nämlich ingesamt vier Schiffe unabhängig voneinander, zwischen denen man mit einem Fingertipp wechseln kann. Die Raumschiffe können sich in Sachen Ausstattung und Bewaffnung sogar voneinander unterscheide, es gibt also nicht nur vier Leben, sondern auch taktische Möglichkeiten.

So schafft es Xenoraid, den Spieler zusammen mit einer kleinen Geschichte in seinen Bann zu ziehen. Gerade nach dem Freischalten der Vollversion macht dieser Weltraum-Shooter auf iPhone und iPad jede Menge Spaß und spätestens beim ersten Boss-Gegner wird das Spiel auch zu einer echten Herausforderung. Eigentlich können wir an dieser Stelle nur eine Sache bemängeln: Es gibt keine deutsche Lokalisierung. Damit euch Xenoraid samt der kleinen Geschichte nicht zu schwer fällt, solltet ihr also zumindest Grundkenntnisse der englische Sprache mitbringen. In diesem Fall können wir den Download ganz klar empfehlen.

[wp-review]

‎Xenoraid
‎Xenoraid
Entwickler: 10tons Ltd
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de