Zagg: Kabelloses Ladepad mit AirPower-Features angekündigt

Release noch in diesem Jahr geplant

Nachdem Apple das eigene AirPower-Projekt – ein Qi-Ladepad, das bis zu drei Geräte gleichzeitig und unabhängig vom Ablageort drahtlos aufladen können sollte – im letzten Jahr aufgrund zu vieler Probleme eingestampft hat, naht nun ein weiterer Ersatz aus dem Hause Zagg. Unter der Tochtermarke Mophie soll noch in diesem Jahr ein kabelloses Ladepad erscheinen, das dem früheren AirPower-Produkt von Apple ähnlich sieht. 

Gegenüber dem Magazin Bloomberg äußerte sich ein Sprecher von Zagg in dieser Woche zu den Plänen des Unternehmens. „Zagg plant, über die Mophie-Marke in diesem Jahr ein eigenes Produkt dieser Art zu veröffentlichen“, so der Sprecher. Ein genaues Releasedatum oder ein veranschlagter Preis wurden noch nicht kommuniziert.

Auf der aktuell stattfindenden Unterhaltungselektronik-Messe CES 2020 in Las Vegas stellt der Zubehör-Hersteller Zagg das Ladegerät in dieser Woche auch Einzelhändlern vor, um laut Angaben von Brad Bell, Marketing-Manager von Zagg, entsprechendes Feedback zu bekommen. Das Qi-Ladepad von Mophie soll dann iPhones, die Apple Watch und andere Qi-kompatible Mobilgeräte unabhängig von ihrer Position auf der Ladematte aufladen können. 

Eine offizielle Begründung für das nicht zu realisierende AirPower-Projekt hat Apple bis dato nicht genannt. „Nach viel Mühe sind wir zu dem Schluss gekommen, dass AirPower unsere hohen Standards nicht erreichen wird, und haben das Projekt abgebrochen“, erklärte Dan Riccio, Apples Senior Vice President of Hardware Engineering im März 2019 dem Team von TechCrunch. „Wir entschuldigen uns bei den Kunden, die sich auf diesen Start gefreut haben. Wir glauben weiterhin, dass die Zukunft drahtlos ist, und sind entschlossen, das drahtlose Erlebnis voranzutreiben.“ 

Ein anderer Hersteller hat die Probleme bereits lösen können: Das Zens Liberty Ladepad soll bereits in den kommenden Wochen ausgeliefert werden. Wir dürfen also gespannt sein, wie das Endergebnis von Mophie sich präsentieren wird, und zu welchem Preis. 

Foto: Apple.com

Kommentare 3 Antworten

  1. Bei wish gab es vor einem halben Jahr eine Ladematte für 3 Geräte, die eine Vertiefung für die  Watch eingearbeitet hat und in einer Verpackung daherkam, die wie Original  aussah, mit Logo und wie das Original, das nie auf den Markt kam, Funktioniert einwandfrei. Egal, welche Bedenken die bei Apple hatten, ich bin total zufrieden damit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de